Mein FILMSTARTS
    "Suicide Squad"-Cast ist offiziell: Will Smith spielt Deadshot, Jared Leto den Joker und noch viele mehr sind dabei
    Von Maren Koetsier — 03.12.2014 um 07:58
    facebook Tweet

    Das Team von Superschurken ist gefunden: Will Smith spielt in Warners "Suicide Squad" den Batman-Bösewicht Deadshot, Jared Leto den Joker und Margot Robbie wird für Regisseur David Ayer zu Harley Quinn. Außerdem sind noch mehr dabei - u. a. Tom Hardy

    Pathé Distribution / Sony Pictures Releasing
    Kurz nach dem Bericht darüber, dass Jared Leto, Tom Hardy, Margot Robbie und Jai Courtney in finalen Verhandlungen für die Warners DC-Verfilmung "Suicide Squad" stecken, können wir nun den erfolgreichen Ausgang dieser vermelden. So verkündete das Studio (via Variety) nun den Cast ihres Superschurken-Ensembles: So tritt Oscar-Preisträger Jared Leto ("Dallas Buyers Club") in die Fußstapfen von Heath Ledger und mimt wie schon zuvor gemunkelt den Batman-Bösewicht Joker. In das Kostüm seiner Kameradin Harley Quinn schlüpft "Wolf Of Wall Street"-Schönheit Margot Robbie.

    Tom Hardy, der in der "The Dark Knight Rises" von Christopher Nolan schon Erfahrungen als DC-Bösewicht Bane gesammelt hat, wird in dem Film von Regisseur David Ayer ("Herz aus Stahl") zum Militär-Experten Rick Flag, während Cara Delevingne ("Anna Karenina") die magiebegabte Enchantress verkörpert.

    Will Smith ("Hancock") hingehen wird nicht den zunächst mit ihm in Verbindung gebrachten Part übernehmen, sondern schlüpft in Kostüm von Deadshot, einem schießwütigen Gegenspieler vom dunklen Ritter im Fledermausoutfit. Die Rolle von Captain Boomerang geht hingegen an Jai Courtney ("Stirb Langsam 5", "Jack Reacher").

    Nicht bestätigt wurde von Warner ein Jesse Eisenberg betreffendes Gemunkel, wonach er seine Rolle als Lex Luthor (aus dem Aufeinandertreffen von Batman und Superman) auch in dieser Schurken-Zusammenkunft spielen könnte. Er befinde sich laut Variety im Gespräch und der Status der Verhandlungen sei ungewiss, während Deadline sogar gehört habe, sein Mitwirken stehe schon fest, sei nur noch nicht verkündet worden.

    Die Bösewichte um Scharfschütze Deadshot und Co. machen Unschuldigen aber nicht in gewohnter Manier das Leben schwer, sondern werden in "Suicide Squad" ein Agententeam bilden, die gegen Straferlass für die Regierung riskante Geheimoperationen durchführen sollen. Wir bekommen laut einem Kommentar von Warner-Chef Ben Silverman also in dem Hollywood-Film zu sehen, was es bedeute, ein Bösewicht zu sein und was es bedeute, ein Held zu sein – und wie das Ensemble eben diese Bedeutung ändere.

    Charles Roven ("Man of Steel”) produziert zusammen mit "Batman v Superman: Dawn Of Justice"-Regisseur Zack Snyder, Deborah Snyder, Colin Wilson und Geoff Johns. Der Film startet dann am 5. August 2016 in den US-amerikanischen Kinos, in 2D sowie einer 3D-Version.

    Und nachfolgend noch eine Übersicht über die gecasteten Darsteller und ihre Rollen:

    Jared Leto - The Joker
    Will Smith - Deadshot
    Tom Hardy - Rick Flag
    Margot Robbie- Harley Quinn
    Jai Courtney - Boomerang
    Cara Delevingne - Enchantress




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • sprees
      Sorry, das ich das aufgegriffen habe und es wirklich mal einen schwarzen Cap gab. Soweit bin ich in der Captain America Story nicht drin. Sollte sich nur auf diesen Rassenwahn beziehen. Wegen mir sollen sie das machen. Nur irgendwann wird die Botschaft dahinter dann lächerlich. Sollten lieber öfter schwarze Schauspieler auszeichnen als jetzt Anerkennung durch irgendwelche Besetzungsplots zu zeigen. Würdigung und Akzeptanz zeigt sich durch den mut auch öfter schwarzen Schauspielern oder Regisseuren den Oscar zu verleihen als so
    • sprees
      Interessanter Aspekt. Warten wir es mal ab
    • sky_erosion
      Bei Fury hat er diese Qualität bestens bewiesen, und da hätte Brad Pitt locker das komplette Steuer übernehmen können. Das gibt einem Hoffnung.
    • sky_erosion
      Ich glaube, das wird im Endeffekt gar nicht so schwierig. Flag hat keine Maske und Hardy wird wohl auch seine normale Stimme benutzen. Er hat schon viele Rollen gespielt, die mir im Gedächtnis blieben, über Bane werde ich ihn aber nie definieren, dafür hätte die Rolle erstmal nicht so zufällig aus der Geschichte fallen dürfen, das war unwürdig. Außerdem hätten da so einige unter der Maske stecken können und dabei von Andy Serkis gesprochen worden, ohne dass man einen Unterschied gemerkt hätte...
    • CGN_DC-Marvel
      Wenn er vertragen mit Warner Bros abgeschlossen hat,. ,musst er es auch erfüllen.
    • Venom
      Das Hardy dabei ist find ich zwar schön, aber das er nun doppelt vertreten ist, stößt mir irgendwie sauer auf. Für mich ist er Bane und es wird schwer da umschalten zu können.
    • CGN_DC-Marvel
      Ein Charakter wie Deadshot, muss nicht unbedingt schwarz oder weiss sein. Es ist ein Figuren, wo jeder verkörpern kann….Das mit Schwarz oder Weiß, geht es langsam voll auf die nerven. Kann man sich einfach nicht, an etwas freuen, ohne das man auf die Hautfarbe achten müssen ?Heimdall in Marvel Comics, ist auch ein Weißeraber in MCU ist er ein Schwarzer. Hat dich das gestört ?Wieso Sollte bei DCU nicht anderem sein ?Um ehrlich zu sein, darum geht es gar nicht
    • Venom
      Echt? Als was?
    • Venom
      Ich find das durchaus legitim darüber zu meckern. Aber weniger weil es um die ungetreue Umsetzung geht, sondern weil es ein billiger Marketing-Move ist, den Quotenschwarzen zu besetzen. Das ist eigentlich viel rassistischer als die Diskussion darüber. Wobei ich das bei StarWars nicht beurteilen kann. Aber bei F4 und in diesem Fall wirkt es schon so.
    • Venom
      Denke das wird in den Verträgen jetzt schon festgelegt. Im Nachhinein wird er nicht mehr rumeiern können.
    • Venom
      Deadpool ist kein Bösewicht. Eher ein Anti-Held.
    • Venom
      Denke du hast Recht. Ganz einfach weil das Publikum danach giert was aus dem Joker gemacht wird und wie Ledger "ersetzt" wird. Er wird gegen viel negative Meinungen anspielen müssen. Ähnlich wie Affleck als neuer Batman. Glaube aber auch, dass er das meistern wird.
    • Venom
      Sehe ich ähnlich. Ich glaube Smith ist sich dessen auch absolut bewusst. Sonst hätte er diese Rolle auch nicht angenommen denke ich. Sonst war ja immer alles auf ihn zugeschnitten. Glaube aber auch nicht, dass er gegen Leto (vor allem als Joker) anspielen kann, der Mann hat einfach deutlich mehr Format. Stellt sich nur die Frage, wieviel Screen-Time der Joker überhaupt bekommt, eigentlich gehört er doch gar nicht zum Suicide-Squad, oder? Bin bei DC nicht so bewandert.
    • RockYourThoughts
      Das hab ich mir auch schon ein paar mal gedacht...Wenn sie den Film so in der Art aufbauen, kann javll was draus werden (storymäßig natürlich noch umeiniges verbessert bitte) ;-)
    • Barbaros
      Die meisten deiner Fragen und Bedenken könnte der animierte Film Batman: Assault on Arkham beantworten.
    • Barbaros
      Perfektes Casting. Mehr kann ich im Moment nicht sagen.
    • Barbaros
      Das könnte wirklich stimmen, aber dann wahrscheinlich als Static Shock und nicht Robin ^^
    • Barbaros
      Soweit ich mich erinnern kann, war Deadshot auch in den Comics mal schwarz. Außerdem spielt die Hautfarbe, oder Ethnie bei Deadshot keine Rolle. Sie trägt ja nicht zu seinem Charakter bei.
    • Markus D.
      Bei Captain America wäre es überhaupt kein Problem, da auch in den Comics Falcon die Rolle für eine Zeit übernahm. Auch Iron Man war für eine Zeit James Rhodes.
    • HalJordan
      Oh Gott. Das wäre der absolute Horror.Wer weiß, vielleicht hat Will wirklich eine Rolle für seinen Sohn ausgehandelt. Das würde ihm gleich sehen. Mama steht ja auch schon für DC vor der Kamera.....
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    Uncut Gems Teaser OV
    3 From Hell Trailer DF
    The Rhythm Section Trailer OV
    Hustlers Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    "Birds Of Prey": Auf dem Poster ist Margot Robbie von lauter schrägen Vögeln umgeben
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    "Birds Of Prey": Auf dem Poster ist Margot Robbie von lauter schrägen Vögeln umgeben
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top