Mein FILMSTARTS
    Goldene Himbeere 2015: "A Million Ways To Die In The West", "Sex Tape" und "The Interview" sind heiße Kandidaten
    Von Johanna Slomski — 05.01.2015 um 11:42
    facebook Tweet

    Mit der Goldenen Himbeere werden alljährlich die schlechtesten Filme "ausgezeichnet". Welchen Werken von 2014 diese zweifelhafte Ehre zuteilwerden könnte, darauf gibt eine nun veröffentlichte Liste einen Vorgeschmack.

    Universal Pictures International
    Kurz bevor es für die besten Filme eines jeden Jahres Oscars gibt, werden die schlechtesten Werke mit der Goldenen Himbeere bedacht. Welche Filme nominiert werden, erfahren wir am 14. Januar 2015. Anhand einer von Gold Derby veröffentlichten Liste wissen wir nun aber schon die heißen Kandidaten für Nominierungen.

    Der Liste zufolge ist Seth MacFarlanes Komödie "A Million Ways To Die In The West" gleich acht Mal vertreten und führt damit. Doch auch "Sex Tape" mit Cameron Diaz und Jason Segel, die Weihnachtskomödie "Saving Christmas", der Oldie-Actioner "The Expendables 3" sowie der weltweit erfolgreichste Film 2014, "Transformers - Ära des Untergangs", könnten gleich mit mehreren Himbeeren nach Hause gehen. Außerdem wurden James Franco und Seth Rogen für ihre schauspielerische Leistung in der skandalträchtigen Komödie "The Interview" nicht nur separat aufgelistet, sondern auch als schlimmstes Duo auf der Leinwand.

    Nachfolgend noch einmal die Liste mit den Kandidaten für den schlechtesten Film 2014:

    "Saving Christmas"
    "Transcendence"
    "A Million Ways to Die in the West"
    "Atlas Shrugged III: Who is John Galt?"
    "The Legend of Hercules"
    "Sex Tape"
    "Ghost Movie 2"
    "Teenage Mutant Ninja Turtles"
    "Left Behind"
    "The Interview"
    "Transformers 4: Ära des Untergangs"
    "I, Frankenstein"
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Venom
      Nächster Troll....
    • Knarfe1000
      Lucy war schräg, aber nicht schlecht meiner Meinung nach.
    • niman7
      Ich hab mir vor kurzem erst wieder Gravity Zuhause angeschaut. Im Kino war ich total begeistert! Hab ihn hier auch 5 Sterne gegeben. Zuhause aber eher 3,5-4. Da fehlt einfach der Sound und die bombastischen Bilder und das wahnsinnig gute 3D und einfach das Gefühl wirklich mittendrin zu sein. Mich hat auch vieles an 2001 erinnert. Z.B. das Design des Raumschiffes. Ach Gott :D Das mit Matt Damon war doch mit am Besten im Film :D Bis auf seine langweilige Geschichte :D Ich verstehe bis heute nicht wieso die so ein riesen Geheimnis um ihn gemacht haben.
    • Fain5
      Jap das stimmt. Aber wo du es gerade ansprichst: Ich denke wenn ein Film absolut nicht mehr zuhause wie im Kino wirkt dann Gravity. Aber bei Interstellar mach ich mir da weniger Sorgen. Was mich auf jeden Fall an 2001 erinnert hat waren die unaufgeregten Aussenaufnahmen im Weltall. Ach und um meine Ehre zu retten: richtig eingeschlafen bin ich nicht nur mal so weggedöst in der Szene als sie Matt Damon verfolgen. Zum Glück gab es ja dann die Szene mit der Luke die mich ganz schnell wieder wach werden lies :D
    • Knarfe1000
      Da fällt mir ein, dass ich mir die BD von Godzilla unbedingt noch ausleihen wollte.
    • Knarfe1000
      Austin Powers hatte ein paar gute Gags war aber nicht ganz mein Ding. Anchorman habe ich nicht gesehen.
    • Venom
      Hast du irgendwie ein Geltungsproblem? Ich kenn dich überhaupt nicht und der Rest hier wahrscheinlich auch nicht...warum sollte dir jemand ans Bein pinkeln wollen? Im Grunde genommen bist du mir vollkommen egal. Aber: du schreibst Bullshit, ich antworte darauf. Das nennt man Aktion-Reaktion. Musste eigentlich mit rechnen wenn du irgendwas öffentlich schreibst. Jetzt hier rumzuheulen, wie schlecht man dich...und nur dich...behandelt...das setzt der ganzen lächerlichen Aktion die Krone auf. Und ich Depp schreib hier noch so nen Roman dazu, obwohl man dir eigentlich nicht die geringste Beachtung schenken sollte. Ach, immer diese verdammten Gelegenheiten zur Prokrastination....
    • Venom
      Bisschen Käse zum Wein?
    • Venom
      Geb dir vollkommen recht, obwohl ich hier auf Filmstarts bisher den Eindruck hatte, dass der überwiegende Teil der User schon relativ reflektiert ist. Gibt natürlich immer Ausnahmen wie Arno oder den hier.... Ich glaube das ist ein gesellschaftliches Problem...diese like-dislike-kultur ist schon so in den Köpfen und wird auf alles übertragen, dass kaum noch wirkliche Auseinandersetzung stattfindet. Es geht darum Aufmerksamkeit zu erzeugen und die eigene (oft vollkommen unreflektierte) Meinung mit aller Vehemenz zu vertreten. Die Stammtische sind halt jetzt Internetforen.
    • Venom
      In erster Instanz hast du erstmal gar nix geliefert, außer einem Titel. Alles andere ist blabla. Man kann den Film bestimmt schlecht finden (ich hab ihn noch gar nicht gesehen), aber schlechtester Film des Jahres? Das ist einfach nur Humbug und Provokation...da kannst du noch so sehr rumlabern im Nachhinein.
    • Dyson
      Weil es meine Meinung ist, habe ich ja genannt. Akzeptierst du die Meinung ander nicht, dann bist du der Troll.Kann ich gerne begründen:Der Film hat nichts mit Godzilla zu tun, der ist nur Nebendarsteller.Die Story ist einfach nur bescheuert: Am Ende taucht dann Godzilla aus dem nichts aus um der Menschheit zur Seite zu stehen und verschwindet dann von irgendwo her. Was soll denn das bitte sein?Die Dimensionen von Godzilla und die Anatomie ist einfach nur lächerlich.PS: Mit Interstellar bin ich teilweise deiner Meinung. Fand ich zwar auch unterhalb der Erwartung, aber so schlecht war er auch wieder nicht.
    • Dyson
      Godzilla fehlt in der Liste. Meiner Meinung mit Abstand der schlechteste Film aller Zeiten. A Million Ways To Die in the West fand ich dagegen recht empfehlenswert.
    • niman7
      Klar meine ich das ernst. Schade, dass du eingeschlafen bist. Da muss man wirklich die volle Spielzeit konzentriert bleiben. Ich glaube kaum, dass der Film Zuhause den selben Effekt haben wird. Man kann ihn auf jeden Fall mehr mit 2001 vergleichen als mit Gravity :D
    • Heavy-User
      Ich geb' ne Runde Himbeeren aus. Da reicht doch eine einzige nicht aus....Aber ich bin auch ein wenig verwirrt, laut Universal wird Transformers doch als bester Film ausgezeichnet. Ach quatsch, der bekommt dann eine Himbeere auf einem Oscar überreicht.
    • Fain5
      Jetzt ernsthaft? Ich bin im Kino eingeschlafen. Was aber nicht an dem Film sondern an meiner Verfassung lag. Ich müsste ihn also nochmal sehen. Aber er ist auf jeden Fall sehenswert. Gerade visuell überzeugt er doch und hier und da ist ein Vergleich mit 2001 gerechtfertigt. Mich hat vor allem die Sache mit der Zeitverschiebung sehr berührt.
    • niman7
      Oh nein schon wieder auf die Füße getreten.
    • niman7
      Ich kanns kaum erwarten :D Danke ;)
    • Knarfe1000
      Habe ich noch gar nichts von gehört. Da hat Nick Cage wohl wieder dringend Kohle gebraucht.
    • Knarfe1000
      Hot Shots oder Die Nackte Kanone haben doch eindrucksvoll gezeigt, wie man sinnlose aber brüllend komische Slapstickkomödien macht. Dazu ist heutzutage aber niemand mehr in der Lage.
    • Knarfe1000
      Klar, aber nominiert werden i.d.R. wohl keine B oder C-Filme, sondern "hochwertige" (vom Budget her) Produktionen, an die man gewisse Erwartungen bezüglich der Qualitätsstandards haben darf.
    • Knarfe1000
      Och, da kann ich schon hier und da drüber lachen.
    • Knarfe1000
      Weil eine eigentlich gute Grundidee dadurch zunichte gemacht wird. Mehr Energie in die Dialoge und Timing statt in den infantilen Brachialhumor zu stecken, kam wohl bei den Machern niemand in den Sinn. Ted fand ich ja noch ganz annehmbar, aber Million Ways ist allerunterste Schublade. Es sei denn, man findet Sperma im Haar einer Nutte lustig - da bin ich aber schon Jahrzehnte zu alt für.
    • Monty
      Brüller....da haste was losgetreten :D
    • Julie F.
      Stimmt alles..Am schlimmsten waren meiner Meinung nach Transformers 4 & I, Frankenstein. Beide hatten weder Sinn, noch eine gute Handlung. Die Dialoge - sofern vorhanden - waren absolut nichtssagend und es hätten auch reine Stummfilme sein können, denn dadurch würde auch nichts mehr verloren gehen...
    • Venom
      DONT FEED THE TROLL!
    • Venom
      Du kannst Family Guy wahrscheinlich auch nix abgewinnen, oder?
    • Venom
      Also die hätten aus dem Thema sicher viel mehr rausholen können. Aber wirklich schlecht fand ich ihn nicht. Hab auf jeden Fall n paar mal gut gelacht. Schlechtester Film dieses Jahr? Never. Das kann eigentlich nur Transformers4 werden.
    • mikeros
      Also die Liste hätte ich auch machen können. Stimme zu 100% mit überein! Transformers 4 ist meiner Meinung nach der dümmste Film, den ich jemals gesehen hab.A Million Ways toDie in the West war grauenvoll. Man will ja einen Film sehen, der so schlecht ist, dass er schon wieder gut ist (Hot Shots) ...aber der Film ist einfach nur Kacke und wird einem MC Farlaine nicht gerecht.
    • Fain5
      Hm du hast recht aber was ist daran so schlecht?
    • Fain5
      Ey! Bei McFarlane gilt das gleiche wie bei Rogen. Die Seths rulen :D
    • Fain5
      Nein aber für dich mache ich eine :D
    • DanieloSaa
      Mein "Like" gibts für den Teil über Michael Bay.
    • Sebastian_D
      Alle Filme der Liste sind pure geldverschwendung. Ganz schlim ist "The Interview".
    • TheAce
      I Frankenstein hab ich nicht gesehen, aber der soll ja wirklich grottig sein. Ansonsten wäre definitiv Transformers 4 der Höhepunkt der Dummheit. Eigentlich sollte man Michael Bay eine Dauerkarte für die Himbeere geben.
    • Mark R.
      Mein Favorit ist I, Frankenstein. Für mich eindeutig der Tiefpunkt des vergangenen Jahres.
    • Mark R.
      Also "The Interview" war schon schwach, aber schlechtester Film finde ich etwas übertrieben. Ich denke es kommt sehr stark darauf an ob man Franco und Rogen irgendetwas abgewinnen kann. Wenn nicht, dann ist der Film definitiv nicht zu empfehlen. Das gilt aber dann für all ihre Komödien.
    • niman7
      A Million Ways to Die in the West hat meiner Meinung nach den Preis in sämtlichen Kategorien verdient.
    • niman7
      Ich finde sein Humor sehr gut :DAber um auf das Thema zu kommen: Mir gefiel der Film auch nicht besonders (3 Sterne, das Ende...), aber ihn den Preis für den schlechtesten Film des Jahres zu verleihen, ist etwas weit hergeholt.
    • Knarfe1000
      Nö, z.B. fand ich TDKR auch nicht sonderlich gut.
    • niman7
      Hast du eigentlich eine Kritik dazu geschrieben oder bewertet?
    • Fain5
      Und nur fürs Protokoll: Ich fand Interstellar verglichen mit Nolans anderen Filmen auch nicht so prickelnd.
    • Fain5
      Erinnert mich gerade an meinen Nachbarn, der Dokusüchtig ist und mit so Trivialwissen auch immer klug scheisst :D Da musste ich in der Nachbesprechung des Films auch immer anhören, er sei durch ein Wurmloch gereist und nicht durch ein schwarzes Loch.
    • Fain5
      Nö. Nur wenn jemand schon großspurig meint einen Blockbuster wie Interstellar mit einer goldenen Himbeere auszeichnen zu wollen dann würde ich halt mehr von ihm hören als: Ich mag den Film nicht also haben ihn alle scheisse zu finden.
    • Mr Heisenberg
      Er wurde einfach da wieder "ausgespuckt" wo die Reise begonnen hat, naemlich am Wurmloch. Dies hat seinen Sinn erfuellt und ist somit verschwunden und lies ihn zurueck. Der Film hat auch den ein oder anderen "intellektuellen" Ansatz ueber den sich sehr toll und lange diskutieren laesst. Er ist alles andere als Dumm, nur weil du dass so siehst muss es nicht fuer die Allgemeinheit stimmen. Dann schon wieder diese Logikargumente welche rein auf Theorien aufbauen, absolut schwachsinnig. In einem Interview (glaube es war sogar hier auf FS) sagte Nolan mal selbst, dass die physikalischen Theorien nur als Unterbau fuer seinen Film dienten und er daraus eine packende Geschichte machen wollte, weshalb er auch lieber das ein oder andere "logikloch" im Bezug auf die Theorien in kauf nimmt. Sonst haette er auch einfach eine Doku drehen koennen.
    • Knarfe1000
      Tja, übel, wenn man sich als Ignorant outet, gelle?
    • Knarfe1000
      "A Million Ways..." ist dümmlicher Fäkalhumor am laufenden Band für unter 16-Jährige. Absolut verdiente Nominierung.
    • Max H.
      Du solltest da für dich sprechen, ich für meinen Teil finde es interessant, dass er theoretische Modelle benutzt und diese dann versucht zu überhöhen, klar letztlich wird die Theorie in weiten Teilen zu Fiktion, aber so werden auch überall woanders Filme gemacht und nicht nur bei Nolan.Ist ja nicht alles Schwachsinn, die Ansätze sind durchaus in der heutigen Wissenschaft vorhanden und es interessiert dann den ein oder anderen im Publikum schon, wie man sie weiterdenken bzw. mich wohl eher wie man sie visualisieren könnte. Wer wollte den nicht eine Einstein - Rosen - Brücke sehen?Ohne Vorstellungskraft gäbe es auch keine Wissenschaft.Ich kann diese Abneigungen gegen die Inszenierungsherangehensweisen von Nolan oder wem auch immer sicher verstehen, aber das ist ja auch kein Grund hier rumzuschreien.
    • Fain5
      Ok du hast offensichtlich keine richtigen Argumente tust aber so, als wäre das was du schreibst von enormer Wichtigkeit. Möchtest du auch eine goldene Himbeere?
    • Fain5
      Ich wüsste nicht, dass sich der Film für sowas hält. Nur weil alle denken, bei Nolan sowas zu bekommen. Und wenn du bei einem SciFi Film tatsächlich mit der Logikkeule kommst bist du noch naiver als ich gedacht habe. Welche Filme machen dir dann überhaupt noch Spaß?
    • TresChic
      "A Million Ways to Die in the West" und "the interview" zu nominieren zeigt mir, dass man diesen "Wettbewerb" überhaupt nichts ernst nehmen kann.
    • Mr Heisenberg
      Interstellar mag kein verkopfter 2001 sein aber ihn als dumm zu bezeichnen halte ich doch fuer mehr als unangebracht. generell finde ich deine Argumente eher fragwuerdig. Da die gezeigten Dinge im realen Leben nicht moeglich sind, macht den Film schlecht? Sorry aber das ist absolut laecherlich. Mal ganz davon abgesehen das alles zu Wurmloechern reine Theorie ist aber gut lassen wir das. Es mag durchaus sein das der Film dir nicht gefallen hat, dennoch muss man es Nolan anrechen einen Blockbuster geschaffen zu haben der einen nicht waerend des Ansehens lobotomiert und sich generell mal einem eher ruhigen Erzaehlungsstil widmet. Ach und zum Schluss sei nur kurz erwaehnt das ich Nolan sicher nicht als Gott ansehe. Interstellar hat ganz klar den ein oder anderen Fehler, aber ihn hier auf eine Stufe mit den oben nominierten zu stellen halte ich persoenlcih einfach fuer maßlos uebertrieben.
    • Mr Heisenberg
      Du hast wohl noch nie richtig schlechte Filme gesehen, wenn du Interstellar als goldenen Himbeeren Anwaerter siehst.
    • Max H.
      Ich denke, um so einen Preis zu vergeben, muss man die Fallhöhe von größter Erwartung -> anschließender Enttäuschung berechnen. Bei aller Liebe (oder auch nicht) zu dem wohlverdienten Ramsch, der hier nominiert ist, ich sehe hier "Transcendence" als den logischen Sieger, denn hier ging trotz erwartungsvollem Cast und Stab gar nichts.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Anna Trailer DF
    Gesponsert
    Leberkäsjunkie Trailer DF
    Pokemon the Movie: Mewtwo Strikes Back Evolution Trailer OV
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis Trailer DF
    The Hunt Trailer OV
    Child's Play Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Festivals & Preise
    Koreanische Gangster und Dämonen-Horror: Neue Titel für das Fantasy Filmfest 2019
    NEWS - Festivals & Preise
    Mittwoch, 10. Juli 2019
    Koreanische Gangster und Dämonen-Horror: Neue Titel für das Fantasy Filmfest 2019
    Haie, Zombies und Takashi Miike: Das sind die neuen Filme für das Fantasy Filmfest 2019
    NEWS - Festivals & Preise
    Montag, 8. Juli 2019
    Haie, Zombies und Takashi Miike: Das sind die neuen Filme für das Fantasy Filmfest 2019
    Alle Kino-Nachrichten Festivals & Preise
    Die besten Filme im Kino
    Avengers 4: Endgame
    Avengers 4: Endgame
    4,0
    Von Joe Russo, Anthony Russo
    Mit Robert Downey Jr., Chris Evans, Mark Ruffalo
    Trailer
    Der Fall Collini
    Der Fall Collini
    3,9
    Von Marco Kreuzpaintner
    Mit Elyas M'Barek, Alexandra Maria Lara, Heiner Lauterbach
    Trailer
    Spider-Man: Far From Home
    Spider-Man: Far From Home
    3,9
    Von Jon Watts
    Mit Tom Holland, Jake Gyllenhaal, Zendaya
    Trailer
    Pokémon Meisterdetektiv Pikachu
    3,9
    Von Rob Letterman
    Mit Justice Smith, Kathryn Newton, Bill Nighy
    Trailer
    John Wick: Kapitel 3
    3,8
    Von Chad Stahelski
    Mit Keanu Reeves, Halle Berry, Laurence Fishburne
    Trailer
    Drei Schritte zu dir
    3,8
    Von Justin Baldoni
    Mit Haley Lu Richardson, Cole Sprouse, Moises Arias
    Trailer
    Alle besten Filme im Kino
    Back to Top