Mein FILMSTARTS
Der FILMSTARTS-Familientipp zum Wochenende: "Hayao Miyazaki Collection"
Von Rochus Wolff — 15.01.2015 um 10:01
facebook Tweet

In seiner 14-täglichen FILMSTARTS-Kolumne macht Rochus Wolff Vorschläge für den nächsten Familien-Filmabend - und zwar nicht nur aus der Perspektive eines Filmkritikers, sondern vor allem auch mit seiner Erfahrung als zweifacher Familienvater.

Zauberwelten, die für eine ganze Kindheit reichen

Hinein in die Zauberwelt geht es durch einen dunklen Gang irgendwo im Wald - die Eltern haben nicht weit von hier ein neues Haus gemietet, der Vater wollte eine Abkürzung ausprobieren. Nun ist der Weg mit einem Mal zu Ende. Nur kurz in den Gang hineinschauen wollen die Eltern, ein harmloses Abenteuer, und die kleine Chihiro muss mit. Auf der anderen Seite wartet eine Zauberin, ein Badehaus für Gottheiten aller Größen und Formen, seltsame, fremdartige Gestalten, freundliche und bösartige. Die Eltern sind da längst in Schweine verwandelt und es dauert lange, bis das Mädchen mit ihnen durch den Gang in die reale Welt zurückkehren kann.


Der oscarprämierte Anime-Klassiker „Chihiros Reise ins Zauberland“ von 2001 ist natürlich auch ein bisschen wie eine Reise ins Kino – durch einen dunklen Gang, hinein in eine Welt voller Zauber, und wenn man auf der anderen Seite hinauskommt, darf man sich bitte auf keinen Fall umwenden und einen Blick zurück werfen. Und „Chihiros Reise“ ist sogar nur eines von zahlreichen Meisterwerken des Animationsfilms, die die Welt dem Japaner Hayao Miyazaki und seinem Studio Ghibli zu verdanken haben (im Dezember sind die zehn Langfilme des Regisseurs in der aufwändigen Hayao Miyazaki Collection auf DVD und Blu-ray erschienen). Die Reise in die fremde Welt ist für europäische Kinderaugen (aber auch für Erwachsene) übrigens wirklich fremdartig – einen solchen Reichtum an Kreaturen und Mythen findet man im westlichen Kino schließlich eher selten. Dazu gehört aber auch, dass manche dieser Kreaturen Kindern zunächst Angst einjagen können. Meinen (Grundschul-)Kindern würde ich daher Chihiros Abenteuer noch nicht unvorbereitet zeigen wollen.


Als Miyazaki-Einstieg sind der japanischen Kinderfilm-Klassiker „Mein Nachbar Totoro“ oder das erst wenige Jahre alte Goldfisch-Abenteuer „Ponyo - Das große Abenteuer im Meer“ besser geeignet. Hier pflanzt der Filmemacher seine Mythen in eine ganz und gar moderne Welt: Umweltzerstörung gefährdet das Gleichgewicht der Meere, ein Sturm akut das Leben der Menschen an der Küste. Beiden Filmen ist gemein, dass sie zwar spannend sind, aber unaufgeregt, fast schon beschaulich langsam erzählt werden. Es gibt hier keine Bösewichte, vor denen sich ein Kind fürchten müsste.


Die Filme von Miyazaki verbinden oft Geschichten von Naturgottheiten und Geistern mit einer durchaus modernen Alltagswelt; Magie ist eine fast beiläufige Eigenschaft dieses Universums, manchmal gewürzt mit Elementen des Steampunks wie in „Das wandelnde Schloss“. Andere Filme kommen dann, wie etwa das Schweine-Kriegsabenteuer „Porco Rosso“ oder Miyazakis erklärtermaßen letzter Film „Wie der Wind sich hebt“, der Realität in ihren historischen Bezügen fast schon schmerzhaft nahe. Gerade für empfindsame Kinder empfiehlt sich bei Miyazakis Filmen deshalb mehr noch als bei anderen, dass man sie sich vorher einmal in Ruhe selbst anschaut – und sie sind so gut, so wunderbar, dass man sie anschließend gerne noch einmal mit den Kindern zusammen ansieht: Zauberwelten voller unerwarteter Momente, keine weichgespülte Konsensunterhaltung.


Rochus Wolff, Jahrgang 1973, ist freier Journalist und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im Grundschulalter in Berlin. Sein Arbeitsschwerpunkt ist der Kinder- und Jugendfilm; seit Januar 2013 hält er in dem von ihm gegründeten Kinderfilmblog nach dem schönen, guten und wahren Kinderkino Ausschau.
facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • niman7
    Sehr schön geschrieben. Selbst als Erwachsener, verzaubern mich diese Filme immer aufs neue. Wenn man etwas an seinen Filmen kritisieren kann/darf dann, dass seine Filme oft Themen (z.B. bei Ponyo die Umweltverschmutzung durch uns Menschen), enthalten, die ich als Kind niemals verstehen würde. Dafür erzeugt er ein perfektes Gleichgewicht für Kind und Erwachsen.
  • niman7
    Zu "Mein Nachbar Totoro" muss ich dir recht geben. Da ist wirklich nicht viel Geschichte. Es geht hauptsächlich darum in diese wundersame Welt einzutauchen die den beiden Schwestern in ihrem "neuen" Leben Kraft und Hoffnung gibt da die Mutter ja krank ist. Man schaut als Erwachsener das Geschehen im Prinzip durch die Augen eines Kindes. Das finde ich das tolle an den Film und schaue ihn mir daher auch immer wieder an.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
The Hole In The Ground Trailer DF
Gesponsert
X-Men: Dark Phoenix Trailer DF
Gemini Man Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer (3) OV
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer (3) OV
Tolkien Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Reportagen
"Die beste Videospielverfilmung aller Zeiten": Die ersten Stimmen zu "Pokémon Meisterdetektiv Pikachu" sind da!
NEWS - Reportagen
Donnerstag, 25. April 2019
"Die beste Videospielverfilmung aller Zeiten": Die ersten Stimmen zu "Pokémon Meisterdetektiv Pikachu" sind da!
So könnte es in "Die Eiskönigin 2" weitergehen
NEWS - Reportagen
Donnerstag, 25. April 2019
So könnte es in "Die Eiskönigin 2" weitergehen
Zum Start von "Avengers 4" wird ab heute in über 20 Kinos gestreikt – Cinemaxx und Cinestar betroffen
NEWS - Reportagen
Mittwoch, 24. April 2019
Zum Start von "Avengers 4" wird ab heute in über 20 Kinos gestreikt – Cinemaxx und Cinestar betroffen
Zensur bei Disney+? Diese Filme könnten nur geschnitten oder gar nicht erscheinen
NEWS - Reportagen
Dienstag, 23. April 2019
Zensur bei Disney+? Diese Filme könnten nur geschnitten oder gar nicht erscheinen
Darum hat sich "World War Z 2" erledigt
NEWS - Reportagen
Montag, 22. April 2019
Darum hat sich "World War Z 2" erledigt
"Jurassic World": So geht es mit dem Dino-Franchise weiter
NEWS - Reportagen
Montag, 22. April 2019
"Jurassic World": So geht es mit dem Dino-Franchise weiter
Alle Kino-Nachrichten Reportagen
Die meisterwarteten Filme
  • X-Men: Dark Phoenix
    X-Men: Dark Phoenix

    von Simon Kinberg

    mit Sophie Turner, James McAvoy

    Film - Abenteuer

    Trailer
  • Spider-Man: Far From Home
  • Pokémon Meisterdetektiv Pikachu
  • Fast & Furious: Hobbs & Shaw
  • Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
  • Der König der Löwen
  • Gemini Man
  • Aladdin
  • Drei Schritte zu dir
  • John Wick: Kapitel 3
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top