Mein FILMSTARTS
    "The Expendables 2"-Regisseur Simon West inszeniert "The Blob"-Remake
    Von Helgard Haß — 22.01.2015 um 18:20
    facebook Tweet

    Goldcrest Films arbeitet gemeinsam mit Koreas Taewon Entertainment und A-List Corporation an einer Neuverfilmung von "The Blob": Simon West soll den Regieposten übernehmen und das geleeförmige Etwas aus dem Weltall wieder auf die Leinwand bringen.

    Paramount
    In dem Horror-Thriller "Blob, Schrecken ohne Namen" (Titel im Original: "The Blob") aus dem Jahr 1958 mit u. a. Steve McQueen gelangt ein fremdartiges Wesen auf die Erde, das alles verschlingt, was sich ihm in den Weg stellt. Dabei macht der Blob vor Nichts und Niemandem Halt und offenbart sich schnell als Bedrohung für die gesamte Menschheit. Wie Deadline berichtet, plant Goldcrest Films nun das schleimige Etwas, in einer Koproduktion mit Koreas Taewon Entertainment und A-List Corporation, wieder auf die Leinwand zu bringen. "The Expendables 2" und "Con Air”-Regisseur Simon West wird das Remake inszenieren.

    Nachdem es bereits 1972 eine Wiederbelebung des Stoffes in einer Fortsetzung zum Horrorstreifen gab und 1988 ein Remake von Chuck Russell im ebenfalls betitelten "Der Blob" mit Kevin Dillon und Shawnee Smith in den Hauptrollen folgte, sei laut Goldcrest-Geschäftsführer Pascal Degove Simon West nun genau der Richtige, um "The Blob" ein weiteres Mal in Angriff zu nehmen. Der Filmemacher äußerte über sein Engagement begeistert: "Mit moderner CGI können wir das Potenzial des Blobs nun voll ausschöpfen. Die Welt, die ich erschaffe, wird absolut glaubwürdig, umfassend und emotional befriedigend sein", so West, "Es ist aufregend, ein fortwährendes Kultobjekt für ein breiteres Publikum und eine neue Ära von Fans zugänglich zu machen."

    Die Dreharbeiten sollen bereits im Sommer 2015 beginnen. Bis der Blob die Menschheit wieder in Angst und Schrecken versetzt, kann man sich noch Simon Wests jüngsten Film "Wild Card" in den hiesigen Lichtspielhäusern ansehen. Der Action-Thriller mit Jason Statham startet am 12. Februar 2015 in den Kinos.




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • BobRoss
      Ich kenne " Who goes There" und ja es gibt Unterschiede. Im Film wurde soweit ich weiß das Raumschiff nie in Brand gesetzt und die Charaktere kamen mir auch nur sehr entfernt bekannt vor. Aber sowohl "The Thing from another World" von 1951 als auch "The Thing" von 1988 basieren beide auf dieser Geschichte. Und während die neueste "The Thing" Verfilmung die Geschichte der Norweger behandelt und somit als Prequel mit Originaldrehbuch gesehen werden kann, trifft dies auf die beiden Vorgänger nicht zu. Daher "Remake von 1988".
    • Da HouseCat
      ich bin immer für neues offen, auch remakes gerne. aber die letzte zeit zeigte einfach, dass das oft liebloser schrott ist.....das ding bestes beispiel:auch das von wes ist ein remake, aber das hatte es voll in sich und fesselt mich noch heute. das remake/fortsetzung von vor ein paar jahren war schrott.
    • Da HouseCat
      haha, stimmt. aber die ganzen heutigen klassiker, oder besser kult filme, sind ja selber oft remakes. meinte den von 1988.ja, nicht klassiker....kult passt da schon besser.
    • BobRoss
      Ich finde es gut, dass Remakes stattfinden. Theaterstücke und Opern werden teilweise seit der griechischen Antike erfolgreich neu aufgeführt und interpretiert, nur bei Filmen scheint das manchmal ein Tabu zu sein. Jeder ist, meistens seinem Alter entsprechend, mit einer speziellen Version des Stoffes am engsten verbunden aber das soll nicht heißen, dass man deswegen nicht offen für neues sein kann.Nostalgie kann halt für jüngere Kinobesucher "alte" Filme leider oft nicht mehr so ganz entstauben, wie man es sich selbst vorstellt.Meine kleine Cousine etwa verglich die Cantina Scene und die darin gezeigten Außerirdischen mit den Muppets. Da musste ich mir dann, trotz allem Verständnis, schon eine Träne verkneifen. :P
    • BobRoss
      Welchen Blob meinst du eigentlich, wenn du von Klassiker redest? Den von 1958 oder das => Remake <= von 1988?Und hör dir das mal an: richtig Fett unnötig, das John Carpenter 'The Thing' neu drehen will. Die Version von 1951 war doch ein Klassiker... :)
    • DonQuijada
      HAHA, ihr beiden... made my day
    • Monty
      >"Mit moderner CGI können wir das Potenzial des Blobs nun voll ausschöpfen. Die Welt, die ich erschaffe, wird absolut glaubwürdig, umfassend und emotional befriedigend sein", so West,<Angagiert scheint er ja zu sein. Aber mit steriler und liebloser CGI, wie ich es mittlerweile wahrnehme, wird das nix. Die Technik wird zwar besser, aber die Filme profitieren in den seltensten Fällen davon. Viel Bombast und wenig Handlung, blasse Charaktere und viel Blingbling. Ich warte mal ab was er da kredenzen will
    • Monty
      BUAHAHAHAH!Mit der Nachricht wollte man uns bestimmt noch überraschen X)In Ghostbusters kann sie schon mal Erfahrungen sammeln als Marshmallow-Frau
    • Da HouseCat
      richtig fett unnötig. der film ist ein klassiker und als ob man heute noch die eier dazu hat ein kind vor kamera zerschmelzen zu lassen.
    • Heavy-User
      Warum CGI? Der Blob wird dann einfach von Melissa McCarthy gespielt....
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    She Never Died Trailer OV
    Hustlers Trailer OV
    Uncut Gems Teaser OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    3 From Hell Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    "Birds Of Prey": Auf dem Poster ist Margot Robbie von lauter schrägen Vögeln umgeben
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    "Birds Of Prey": Auf dem Poster ist Margot Robbie von lauter schrägen Vögeln umgeben
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top