Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Von der Disney-Prinzessin zurm Porno-Star: Sieben Schauspieler, die einen radikalen Imagewandel vollzogen haben
    Von Christoph Petersen, Woon-Mo Sung — 18.02.2015 um 16:05
    facebook Tweet

    Ihr Disney-Image hat sie schon 2014 mit einer Abrissbirne pulverisiert, doch nun legt Miley Cyrus mit einer Bewerbung bei einem Pornofestival nach. Wir präsentieren euch noch sechs weitere Stars, die einen ähnlich krassen Imagewandel vollzogen haben.

    Disney Channel/Rob Sinclair (cutout used only)/CC BY-SA 2.0
    Miley Cyrus
    Von der Disney-Prinzessin zum Porno-Star


    Als Titelfigur in der megaerfolgreichen Disney-Channel-Serie „Hannah Montana“ war Miley Cyrus der Inbegriff des unschuldigen Teenie-Stars. Die Rolle machte sie stinkreich (geschätztes Vermögen: 135 Millionen Dollar), aber als es dann Zeit war, sich von der Rolle zu befreien, legte Miley auch sofort richtig los: Offener Drogenkonsum, anrüchige Bühnenshows und aufreizende Selfies sollten „Hannah Montana“ endgültig vergessen machen. Aber auch wenn das in den Klatschschmonzetten oft wie eine Art „Absturz“ dargestellt wird, ist es vielmehr das Sich-neu-erfinden einer Künstlerin. Der vorläufige Höhepunkt: Mit dem Bondage-Kurzfilm „Tongue Tied“ schaffte es der Ex-Teenie-Star nun sogar ins Programm des angesehen New Yorker Porno-Filmfestivals.




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Peter H.
      Sie haben es verbessert.
    • Atombutterblume
      McConaughey finde ich so beeindruckend. Eben doch kein oberflächlicher Schauspieler, wie man vor einigen Jahren hätte vermuten können. Er hätte viel früher anfangen sollen, richtige Rollen zu spielen, denn er hat es wirklich drauf und ist mittlerweile wirklich in der absoluten Oberliga.
    • Peter H.
      Das/dass bei Liam Neeson?Hoffe auch McConaughey macht so weiter, ich habe ihn ziemlich bei True Detective gefeiert.
    • amlug
      Hm ... na ja, jedem das seine ;D
    • LukasK.
      Ja klar mir währe es ja auch nicht scheiß egal und gebe auch zu das der Wandel extrem ist aber ich glaube trotzdem das es eine gute Idee von ihr wahr, mal zeigen wer sie wirklich ist.
    • Bruno D.
      Ich prophezeihe jetzt einfach mal an dieser Stelle, dass das mit Miley Cyrus schlimm ausgeht. Das magische Alter ist 27. Siehe Kurt Cobain, Amy Winehouse, Jim Morrison, Jimi Hendrix, Janis Choplin etc. Ich hoffe sie kriegt noch die Kurve, allerdings bezweifle ich das bei ihren geldgeilen Eltern und ihrem derzeitigen Management, welches unter anderem auch Britney Spears "sexualisierte" und sie dahin trieb, sich letztlich haartechnisch öhm zu verändern.
    • Bruno D.
      Und du meinst, dass ihr Vater/ihr Management jetzt nicht vorschreibt, ihren "Wandel" dermaßen zu zelebrieren? Der Wandel ist zu extrem und wirkt viel zu aufgesetzt. Die Frau Cyrus ist sicherlich nicht dumm und ich denke auch, dass es ihr nicht scheißegal ist, was die Normalos von ihr denken.
    • niman7
      Ich denke sie hat das nur gemacht weil sie angst hatte nach Hannah Montana in Vergessenheit zu geraten.
    • Knarfe1000
      Nein, die sollte lieber ihre Würde und Integrität wahren. Ich bin traurig, wie die sich zurzeit zum Affen macht.
    • Knarfe1000
      Diese kalkulierten "Tabubrüche" können doch keinen vernünftig denkenden Menschen mehr hinter dem Ofen hervorlocken. Außer vielleicht noch in den USA. Da wird ja um jeden Nippel ein Mordswirbel veranstaltet.
    • Da HouseCat
      danke filmstarts. das video von cyrus ist echt cool. der track ist top, schön chillig,https://www.youtube.com/watch?...
    • Da HouseCat
      naja, die alte versucht heraus zustechen. da ist ihr peinlicher vater und dann ist da rihanna.mittlerweile ist es normal, dass ein promi oben blank zieht. ob die wohl in 10 jahren pornos drehen müssen um an zuecken?+ bei ihr und bieber nervt nur, dass sie einen auf rebellisch machen, aber so dermaßen stinkreich sind.
    • LukasK.
      Miley Cyrus soll so leben wie sie will, ich will nicht wissen wie viel druck ihr Vater auf sie gemacht hat wegen Hannah Montana
    Kommentare anzeigen
    Back to Top