Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    25 Filme, die Kinokarrieren (beinahe) ruinierten
    Von Carsten Baumgardt, Tobias Tißen — 20.02.2015 um 15:00
    facebook Tweet

    In diesem Special untersuchen wir die Knackpunkte, die einige vielversprechende Kinokarrieren ins Straucheln oder sogar komplett zum Absturz gebracht haben. Wir haben euch 25 Beispiele herausgesucht!

    Concorde Filmverleih GmbH
    Demi Moore
    Striptease“ & „Die Akte Jane“ (1996 / 1997)

    Anfang der 1990er Jahre führte kein Weg an Demi Moore vorbei: Die damalige Ehefrau von Bruce Willis war durch ihre Rollen in Filmen wie „Ghost – Nachricht von Sam“ (1990), „Eine Frage der Ehre“ (1992) und „Ein unmoralisches Angebot“ (1993) zum absoluten Superstar geworden. Doch ihr Aufstieg sollte nicht ewig weitergehen, denn 1996 folgte das völlig verrissene Erotik-Drama „Striptease“. Für ihren freizügigen Körpereinsatz erhielt sie die Goldene Himbeere als Schlechteste Schauspielerin – wurde aber immerhin mit einer Gage von stolzen 12,5 Millionen Dollar entschädigt.

    All das wäre auch gar nicht so schlimm gewesen, hätte sich das Ganze nicht im Jahr darauf mit Ridley Scotts „Die Akte Jane“ wiederholt. Wieder stand eine Himbeere zu Buche und Demi Moores Stern versank in Windeseile hinter den Hollywood Hills. Nach einer Nebenrolle in „3 Engel für Charlie  - Volle Power“ (2003) arbeitete sie sich jedoch wieder aus der Versenkung hervor und trat seitdem wieder in Kinofilmen auf. Auch wenn sie mittlerweile meilenweit von ihrem einstigen Star-Ruhm entfernt ist.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • Vernichtende 0,5 Sterne: Das sind die schlechtesten Filme auf FILMSTARTS!
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Schneehenry
      Er wurde eindeutig bei den Oscars übergangen! Ein absolutes Genie. I did naaht hit her , I did naaaaaaht!! Oh, hi Marc! Alle Oscars dieser Welt würd ich ihm geben
    • Simon Missbach
      Ich fand ihn sterbenslangweilig, irgendwie aalglatt und ohne jedes Profil. Aber jeder hat halt einen anderen Geschmack, ich finde Cavill momentan doch ziemlich passend - was auch nicht jeder so sehen mag.
    • Rockatansky
      Um eine Kinokarriere zu ruinieren, muss man aber vorher erstmal eine gehabt haben...
    • filmrolle_176
      Hallo erstmal,Stimmt, Connery hatte ja auch im Vorfeld angekündigt, dass dies sein letzter Film sein werde und er sich aus gesundheitlichen Gründen dann zurückzieht. Ich würde der Auflistung insofern zustimmen, alsdass ein Weltstar wie Connery einen würdigeren Abschluss verdient hätte, als der m. E. nach eher durchschnittliche Liga der außergewöhnlichen Gentlemen.
    • Thomas V.
      Ich fand auch seinen drittletzten Film Verlockende Falle als Co-Star von Catherine Zeta-Jones' Hintern eine weitaus schlimmere Vorab-Leichenschändung im Beisein des Betroffenen. Im Grunde konnte ich Connery seit seinem Winzauftritt im Costner-Robin-Hood nie wieder richtig ernst nehmen, und dass er sich für den Ruhestand entschied, sollten sich einige seiner Kollegen durchaus zum Vorbild nehmen.
    • Schneehenry
      Es fehlt definitiv Tommy Wiseau!
    • Howard Philips
      Madonnas Swept Away war eine Katastrophe in jeder Hinsicht, in Die another day war sie hingegen noch einer der besseren Elemente. Schlimm waren eher die CGI-Autoschlachten und die Surfeinlage.
    • Jimmy v
      Nette Liste. Am traurigsten eigentlich im Falle von Brandon Routh, der ja anscheinend nicht so viel falsch gemacht, sondern einfach Pech hatte.Ben Affleck wird hoffentlich bald wieder bergauf wandern - als Regisseur ist er wirklich talentiert. Als Kalifornier würde ich ihn übrigens nicht bezeichnen. Zwar ist er dort geboren, aber aufgewachsen ist er in Massachusetts.
    • Arkanoid
      Möchte nicht Klugscheißen aber....Zu den dingen die man beachten sollte in dem Gewerbe gehören.1. Lese das Drehbuch, neben deinem Urteilsvermögen vertraue auch auf deinen Bauch.2. Schau wer der/die Regisseur/in ist und seh dir seinen/ihre Filmographie an.3. Zusehen das man nicht am Fließband abliefert und die Fans übersättigt. *TheRock*4. Nicht auf ein Genre festlegen schon garnicht nur auf eines mit kurzer Mindesthaltbarkeit wie Action.5. Sich sehr gut überlegen ob man Rollen annimmt wie Bond oder McClane die Gefahr bergen nur noch damit in Verbindung gebracht zu werden auch wenn Indy eine Ausnahme ist.6. Sich nicht aus Verpflichtung oder Freundschaft in eine Rolle Quatschen lassen.7. Skandalfrei und abgeschottetes Privatleben.8. Offen für neues auch Experimentelles.9. Immer Leidenschaftlich Schauspielern, sich für die Rolle interessieren.10. Ab einen gewissen alter, bei Frauen zwischen 40-45 und Männer zwischen 55-60 sollte man mit dem Gedanken Spielen sich Schauspielerisch rar zu machen (Nicht aufhören) und sich ggf. sofern man es sich zutraut hinter der Kamera als Regisseur/in platz zu nehmen. Lieber selbst entscheiden als das es andere tun und die würde behalten.TV ist auch noch eine Alternative.Absturz Verständlich weil Lernresident: Eddie Murphy und Cuba Gooding, Jr. John Travolta.Unverständlich: Ben Affleck, Warren Beatty
    • Rockatansky
      Da fällt mir noch ein schönes Filmzitat aus Scream (2?) ein. Was ist Dein Lieblingshorrorfim? Showgirls!
    • Holger
      Brandon Routh war ein toller Superman ,an ihm lags für mich nicht ,dass der Film nicht die Erwartungen erfüllt hat ,vielleicht klappts in einer anderen Superheldenrolle besser ,abgesehen von Atom .
    • Rockatansky
      The Tourist oder der fürchterliche Transcendence nicht zu vergessen. Aber die Tierwesenfilme werden wohl definitiv alle Hits werden.So geil ich Depp damals schon fand (Edward mit den Scherenhänden, Sleepy Hollow etc) so kann ich Ihn heute kaum noch ertragen.
    • Rockatansky
      Showgirls ist der absolute Horror.
    • Knarfe1000
      Humor. Schon davon gehört?
    • Knarfe1000
      Sicher waren das Flopps. Aber seine Karriere ist nicht zu Ende.
    • Knarfe1000
      Ja, für Hamill tat es mir auch leid. Klar, er hat als Synchronsprecher und kleine Rollen sein Auskommen. Aber eine echte Karriere hatte er nicht wirklich. Genau wie Carrie Fisher. Nur Harrison Ford konnte sich behaupten und profitierte von seiner Rolle in SW.
    • Knarfe1000
      Dass der Film peinlicher Bullshit ist. Und das sage ich, obwohl ich Verhoeven sonst schätze.
    • TresChic
      Sean Connery passt da jetzt nicht so rein. Welche Karriere hätte er denn mit 72 noch anstreben sollen? Irgendwo ein Granddad in einem erfolgreichen Disney Film? Ich würde ihn aus der Liste streichen, einfach aus Respekt vor seinem Talent und Lebenswerk.
    • TresChic
      Mark Hamill hatt einfach Pech mit einem Unfall.
    • greek freak
      Fun Fact:Sean Connery sollte eigentlich Gandalf in "Herr der Ringe" spielen,es war alles schon unter Dach und Fach,dann erklärte ihm Peter Jackson,das alle 3 Teile in Neu Seeland am Stück gedreht werden sollen und er schmiss hin.Er hat zugeben,dass das die dümmste Entscheidung seiner Kariere war.Zu Madonna und "Swept Away":die hatte eigentlich nie eine echte Kariere als Schauspielerin,aber ihr damaliger Gatte Guy Richie,der bei diesem Quark Regie führen musste,hat einen echten Karriereknick abbekommen,erst mit "Sherlock Holmes" ist er wieder gut im Geschäft.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top