Mein FILMSTARTS
„Interstellar“, „Harry Potter“, „E.T. 2“: 20 Filme, bei denen Steven Spielberg fast Regie geführt hätte
Von Andreas Staben — 22.05.2015 um 11:10
facebook Tweet

Dank drei Oscars und Hits wie „Jurassic Park“ ist Steven Spielberg einer der einflussreichsten Regisseure Hollywoods. Doch es gibt auch viele Filme, die er nur fast gedreht hat, die schließlich aber von anderen realisiert oder ganz gecancelt wurden.

Warner
Harry Potter und der Stein der Weisen“ (2001)


Steven Spielberg war tatsächlich der erste Regisseur, der für die Bestsellerverfilmung ins Auge gefasst wurde - und man weiß bis heute nicht genau, warum er sich letztlich zurückgezogen hat. Dazu gibt es zwei Theorien: Die erste lautet, dass Spielberg nicht zu einem weiteren Kinderfilm bereit war und dass ihm der Gedanke nicht gefiel, ein so berühmtes Buch zu adaptieren, bei dem die Vorgaben so eng und die Erwartungen der Fans so hoch sind.

Die zweite und interessantere Hypothese: Es gab einen Streit zwischen Spielberg und der Buchautorin J.K. Rowling. Der Regisseur hatte die Idee, die ersten beiden Bücher zu einem computergenerierten Animationsfilm zusammenzufassen (wie er es später auf ähnliche Weise bei „Die Abenteuer von Tim und Struppi“ gemacht hat). Der Titelheld sollte dabei von „The Sixth Sense“-Kinderstar Haley Joel Osment gesprochen werden. Aber zu diesem ganzen Plan sagte Rowling nein, was dazu führte, dass Spielberg das Interesse verlor und Chris Columbus das Projekt übernahm.




facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • FilmFan 1.0
    Mir wär ein Special lieber: Zehn Filme, bei denen Spielberg leider Regie führte.1941 - WO BITTE GEHT'S NACH HOLLYWOOD (Der Mann kann keine Komödien drehen!)INDIANA JONES - TEMPEL DES TODES (Spielbergs bestes Beispiel wie er mit anderen Kulturen umspringt. Aus Indien wurden Spielberg und seine Crew höflich hinausgewiesen.)INDIANA JONES - KÖNIGREICH DES KRISTALLSCHÄDELS (Muss man, nichtviel dazu sagen.)DAS REICH DER SONNE (Der Film hat seine Längen. Spielberg tut sich schwer eine Balance zu finden.)HOOK (Spielbergs Version von einem verträumten Kinderkabarett und Robin Williams ist als Titeldarsteller leider eine Fehlbesetzung.)TERMINAL (Der Film hat seine Längen. Auch hier tut sich Spielberg schwer eine Balance zu finden: Rom-Com, Immigrations-Drama oder Kritikfilm an US-Einwanderungspolitik nach 9/11)DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI (Trotz Unterstützung von Peter Jackson ist der Animationsfilm unglaublich behäbig und modisch geraten.)KRIEG DER WELTEN (Irgendwie uninspiriert und visionslos. Die Familie, als letzter Halt, mit Oberhaupt Tom Cruise, geht irgendwie nicht auf. Es gibt definitiv bessere Alien-Invasionsfilme!)ALWAYS (Irgendein ein esoterischer Quatschfilm mit einer reifen Audrey Hepburn, die einen besseren Film verdient hätte um ihre Glanzkarriere zu beenden. So was würde einem heute nur mehr im TV begegnen.)A.I. - KÜNSTLICHE INTELLIGENZ (Habe das Gefühl, dass A.I. unter Stanley Kubricks doch das Meisterwerk geworden wäre, das Spielberg so gehofft hat.)
  • Jimmy V.
    Durchaus ein interessantes Special. Geht's aber nur mir so, oder ist es in eigentlich fast jedem Fall GUT, dass Spielberg hier NICHT die Regie übernommen hat? Und das meine ich sowohl in seinem Sinne, als auch gegen ihn. "Kap der Angst" von Spielberg wäre kaum so intensiv geworden (Scorsese hätte ich "Schindler's Liste" aber auch zugetraut). "American Sniper" wäre für ihn wohl auch nur Zeitverschwendung gewesen - er hat schon genug Patriotismus gezeigt.Ach, und irgendwie schon, dass Carrey nicht "Meine Braut, ihr Vater und ich" versaubeuteln durfte.
  • Jimmy V.
    Was haben eigentlich alle gegen Indy 2? Ernsthaft. "Tempel des Todes" ist der beste Indy, egal was sie sagen! =) Wen interessiert da die Politik um den Film? (Zugegeben, Inder werden in dem Film zu klischeehaft behandelt. Andere Filme waren da aber nicht besser. Bei Indy 2 gehört das zu der teils düsteren Atmosphäre - für die ich den Film liebe.)"Terminal" fand ich ganz gut. Ansonsten hast du hier aber auch wirklich eher die Gurken von ihm rausgesucht. Spielberg ist, wie andere so produktive Regisseure, eben ein Nummernspiel. On/off. Soderbergh wäre auch noch so ein Kandidat. Er macht halt was eher harmloses wie "Terminal" und kommt dann auch bald mit "München" um die Ecke. Oder er dreht den kitschigen "Gefährten", um dann wiederum mit "Lincoln" in die Tiefe zu gehen. Ich rechne es Spielberg hoch an solche Filme wie "Schindler's Liste" und Indiana Jones gleichermaßen hinzubekommen.
  • SINWAR
    wenn man sich das alles so durchliest bekommt man den eindruck dass es genau richtig war dass spielberg keine dieser filme gemacht hat
  • Yastromo
    Eigentlich schmerzt es nur, dass The Trial of the Chicago Seven niemals zustande kam, hört sich nach einem sehr interessanten Stoff an und dann noch Sorkin als Drehbuchautor und diese herrliche Besetzung...
  • FilmFan 1.0
    Ja, eigentlich ist INDY 2 nicht so schlecht, besser als der Vierte. Bei INDY hab ich trotzdem das Gefühl, dass die ungeraden Teile die besseren Filme sind. Andererseits hat TEMPEL DES TODES auch die vielleicht beste Lore-Fahrt der Filmgeschichte. Bei TERMINAL hab ich das Gefühl, dass Spielberg mit jedem Szenenwechsel auch gleich das Genre wechselt. Naja, ist vielleicht auch nur Geschmackssache. :-)
  • Jimmy V.
    Na, ob man das an den Zahlen festmachen kann? Wohl eher nicht. ;) Ich mag an Indy 2 halt das eher düstere Feeling und die Horrorelemente. Wie sie langsam in das Land vordringen, im Palast rumhängen, und das Geheimnis entdecken. Jemand schrieb mal, dass der Film sich durch den ganzen Zufall, mit der Indy und seine beiden Begleiter in das Abenteuer geraten, so cool wirken lässt. Und das stimmt. Das ist der Clou."Terminal" müsste ich nochmal wieder sehen. Fand' ihn damals nicht schlecht.
  • niman7
    Indy 2 war gut, aber das Ende war einfach nur unglaublich anstregend und ermüdend. Das war zuviel Action.
  • niman7
    Ich hätte zu gerne die zwei letztgenannten gesehen.
  • niman7
    Das ist mir beim durchlesen auch aufgefallen-
  • Jimmy V.
    Sehe ich genau anders herum. Gerade das es bald nur noch Non-Stop-Action ist passte nach dem Verschnaufen im Palast super. Bei Raiders ist mir das Ende mit der Insel dann etwas zu schwach.
  • niman7
    Raider?
  • Jimmy V.
    Raiders of the lost ark? Dude...^^
  • niman7
    Aso so heißt also der englische Titel :D
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Filme-Specials
"Phantastische Tierwesen 2" startet schwächer als Teil 1: Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Sonntag, 18. November 2018
"Phantastische Tierwesen 2" startet schwächer als Teil 1: Die Top-10 der US-Kinocharts
"Suspiria" und weitere ungewöhnliche Remakes, die Filmgeschichte schrieben
NEWS - Im Kino
Donnerstag, 15. November 2018
"Suspiria" und weitere ungewöhnliche Remakes, die Filmgeschichte schrieben
"Operation: Overlord" und "Verschwörung" ohne Chance gegen "Der Grinch": Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Sonntag, 11. November 2018
"Operation: Overlord" und "Verschwörung" ohne Chance gegen "Der Grinch": Die Top-10 der US-Kinocharts
Warte mal, ist dieser Typ schwarz? Die Macher von "Spider-Man: A New Universe" im Interview
NEWS - Stars
Samstag, 10. November 2018
Warte mal, ist dieser Typ schwarz? Die Macher von "Spider-Man: A New Universe" im Interview
Alle Kino-Specials
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
The Favourite - Intrigen und Irrsinn Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Dumbo Trailer DF
Robin Hood Trailer DF
100 Dinge Trailer DF
Alle Top-Trailer
Back to Top