Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    George Clooney, Ben Affleck & Co.: 20 Schauspieler, die inzwischen einen ihrer Filme zutiefst bereuen
    Von Woon-Mo Sung — 01.06.2015 um 15:35
    facebook Tweet

    George Clooney hat sich kürzlich mal wieder für „Batman & Robin“ entschuldigt. Dabei ist er bei weitem nicht der einzige Schauspieler, der sich anschließend von seinem eigenen Film distanziert und dabei kein Blatt vor den Mund nimmt!

    Lucasfilm Ltd.
    Alec Guinness

    bereut

    Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung
    (George Lucas, 1977)


    Sein Statement: „Abgesehen vom Geld bereue ich, diesen Film gemacht zu haben. Ich mag ihn durchaus, aber es ist wirklich kein echter Schauspieljob. Die bejammernswerten Dialoge werden andauernd verändert und nur geringfügig verbessert und am Ende des Tages fühl ich mich alt und ohne Draht zu jungen Menschen.“




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top