Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Dave Coulier und Co. haben die Olsen-Zwillinge beim "Full House"-Dreh mit Gummibärchen geködert
    Von Johanna Slomski — 24.06.2015 um 12:52
    facebook Tweet

    Beim Dreh zur Kult-Sitcom ging es manchmal etwas verrückt zu: „Full House“-Onkel Dave Coulier erzählte nun, dass man Mary-Kate und Ashley Olsen damals mit Süßigkeiten zum Drehen bewegte.

    Warner Bros. Television
    Bei „Full House“ (1987 - 1995) hat man damals einen durchaus gängigen Ratschlag im Filmbusiness außer Acht gelassen: „Dreh nie mit Kindern.“ Und das gleich mehrfach, denn zu Beginn der Sitcom war Candace Cameron, die D.J. spielte, gerade einmal zehn Jahre alt, ihre Filmschwester Jodie Sweetin (Stephanie) fünf und die Olsen-Zwillinge, welche die kleine Michelle mimten, waren erst acht Monate jung. Wenig überraschend kommt also folgende Meldung: Joey-Darsteller Dave Coulier erzählte bei Oprah: Where Are They Now—Extra (via Huffingtonpost), dass es am Set schon einmal recht turbulent zuging. „Es war manchmal ganz schön schwierig. Mary-Kate und Ashley waren damals acht Monate alt, als es losging, daher konnten sie wegen der Gesetze zur Kinderarbeit nur für eine begrenzte Zeit am Set sein. Und wenn du sie verloren hast, war es das. Das war dann alles, was du kriegst. […]“ Aber außergewöhnliche Situationen erfordern ja bekanntermaßen außergewöhnliche Maßnahmen: „Wir haben sie mit Gummibärchen geködert. Das war 'ne große Sache.“

    Doch auch abseits von den Kindern ging es hinter den Kulissen von „Full House“ ziemlich verrückt zu. Coulier erzählte, dass er und seine Kollegen John Stamos und Bob Saget eines Tages die Eingebung kam, ihre Hosen runterzulassen. „Es war schon spät. Wir hatten diese Szene, die wir einfach nicht knackten." Da kam Coulier auf die Idee: „Lasst uns unsere Hosen ausziehen.“ Und damit überraschten sie am Set alle.

    Was die drei Herren jedoch nicht realisierten, war, dass es auch bei den Kindern im Backstage-Bereich Monitore gab und sie unfreiwillig Zeuge der exhibitionistischen Aktion geworden waren. „Die Crew und die Produzenten lachen sich tot […]. Dreißig Sekunden später, als wir uns alle gerade auf die Schulter klopften und uns zu unserer tollen Aktion beglückwünschten, kommen Jodie Sweetins Mutter, Candace Camerons Mutter und Adria Later, die Lehrerin der Kinder, rausgestürmt.“

    Ob es am Set von „Fuller House“ auch so zugeht? In der Serien-Fortsetzung geht es um die nunmehr erwachsene D.J., die einen schwierigen Alltag als verwitwete Mutter zweier Kinder bewerkstelligen muss. Unterstützung bekommt sie dabei von ihrer Schwester Stephanie und ihrer besten Freundin Kimmy. Doch auch Vater Danny und Onkel Joey und Onkel Jesse stehen mit Rat und Tat zur Seite. Die Serie soll voraussichtlich 2016 auf Netflix ausgestrahlt werden.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top