Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Casting-Aufruf deutet zweiten Bösewicht in "Avengers: Infinity War" an
    26.06.2015 um 13:00
    facebook Tweet

    Neben dem mächtigen Thanos (Josh Brolin) könnten es die Marvel-Superhelden in „Avengers: Infinity War“ auch noch mit Bösewicht Magus zu tun bekommen. Das legt zumindest ein kürzlich veröffentlichter Casting-Aufruf nahe.

    Gerüchte sind bekanntermaßen stets mit Vorsicht zu genießen, insbesondere wenn sie sich ums Marvel-Universum drehen und bislang von keiner weiteren Quelle bestätigt bzw. dementiert wurden. Das trifft auch auf den von Acting Auditions veröffentlichten Casting-Aufruf zu, demzufolge es die vereinten Marvel-Superhelden in „Avengers: Infinity War - Part I“ neben Thanos (Josh Brolin) wohl auch noch mit Magus, einer Reinkarnation des von Wissenschaftlern als „perfekten“ Menschen erschaffenen Adam Warlock, zu tun bekommen. „Der Film ist der erste einer zweiteiligen Fortsetzung, in dem Thanos, gemeinsam mit Magus eine große Rolle spielt“, heißt es in der Ausschreibung, „Adam Warlocks schlechte Seite, der Magus, löst sich von seinem Körper und fügt den Infinity Gauntlet zusammen. Als Teil seines Plans, ein Universum des Bösen zu erschaffen, kreiert Magus von den Helden der Erde Doppelgänger.“

    Von Fans wurde bereits zuvor spekuliert, dass Warlock womöglich in „Guardians Of The Galaxy 2” eingeführt werden könnte, nachdem ein gelber Kokon in der Sammlung des Collectors (Benecio del Toro) gesichtet wurde. Dieser weist nämliche starke Ähnlichkeit mit dem Kokon von Warlock auf, den er zur  Regeneration und Selbsterhaltung spinnen kann.

    Wie IBT im vergangenen Sommer berichtete, hat Regisseur James Gunn während eines Podcasts mit Empire beiläufig bestätigt, dass es sich tatsächlich um Warlocks Kokon handelt, indem er ihn als eines der Artefakte aus der Sammlung aufzählte. Als er wenige Monate später jedoch direkt auf den Kokon angesprochen wurde, erklärte Gunn: „Ja, da ist ein Kokon, der genau wie der von Adam Warlock aussieht. Ich habe nicht wirklich darüber nachgedacht, als ich ihn reingepackt habe. Es war meine Idee, ihn zu nehmen. Als sie fragten, was wir reinmachen sollten, habe ich ins Marvel-Handbuch geschaut und einfach ein paar coole Dinge für die Boxen ausgewählt. Es sieht so aus wie Adam Warlocks Kokon und daher denkt nun jeder, dass er draußen ist…Ich weiß nicht…Es gibt dort eine Menge Sachen und es gibt Einiges, was die Leute zu sehen meinen, von dem ich nicht denke, dass es da ist – außer die Typen von den Visuellen Effekten haben rumgetrickst…was durchaus der Fall sein könnte (via Collider).

    Ob nun mit oder ohne Warlock, den Avengers wird in ihren kommenden Abenteuern sicherlich nicht langweilig werden. Nach „Avengers 2: Age of Ultron“ haben sich die Superhelden wohl auch erstmal eine kleine Pause verdient und überlassen die Rettung der Welt zunächst einmal „Ant-Man“ (dt. Kinostart: 23. Juli 2015). Zum großen Zusammentreffen kommt es dann wieder ab 26. April 2018, wenn „Avengers: Infinity War - Part I“ in den deutschen Kinos startet.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top