Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Kehrtwende: Netflix-Boss macht Hoffnungen auf Rückkehr der Olsen-Zwillinge für "Fuller House"
    Von Björn Becher — 29.07.2015 um 09:52
    facebook Tweet

    Bislang hieß es klipp und klar, dass die Olsen-Zwillinge in der „Full House“-Fortsetzung „Fuller House“ nicht auftreten werden. Doch nun macht Netflix-Boss Ted Sarandos den Fans neue Hoffnung.

    Warner Bros. Television
    Im Rahmen einer Pressetour sprach Netflix-Boss Ted Sarandos ausführlich über die neuen fiktiven Formate auf dem Online-Streamingdienst. Dabei redete er natürlich auch über „Fuller House“, die Fortsetzung der Kult-Sitcom „Full House“.

    Wie Variety berichtet, verriet Sarandos nicht nur, dass die erste Episode der neuen Serie bereits abgedreht sei, sondern machte auch überraschend noch einmal Hoffnung für eine Rückkehr von Mary-Kate und Ashley Olsen. Die Zwillinge lehnten bisher einen Cameo-Auftritt ab, da sie sich auf ihre neuen Karrieren konzentrieren, die nicht mehr in der Schauspielerei liegen. So betreiben sie gemeinsam ein erfolgreiches Mode-Label.

    Sarandos verriet nun, dass die Olsen-Zwillinge in der Frage, ob sie dabei sein sollen oder nicht, schwanken. Es scheint also, als wäre die Absage von Mary-Kate und Ashley Olsen nicht mehr ganz so eindeutig. Die Zwillinge könnten sich – wohl auch aufgrund der massiven Wünsche der Fans – die Zeit nehmen, zumindest für den Dreh eines kurzen Cameo-Auftritts am Set vorbeizuschauen. Fraglich wäre dann nur, wie dieser dann ablaufen würde. Schließlich spielten sie in der Originalserie einst gemeinsam eine Rolle. Ob sie sich diese dann teilen oder man sich einen Kniff einfallen lässt, um beide gemeinsam vor der Kamera zu haben, bleibt offen…

    „Fuller House“ soll übrigens 2016 auf Netflix gezeigt werden.




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top