Mein FILMSTARTS
Die 25 ekligsten Filme aller Zeiten
Von Christoph Petersen, David Herger — 14.08.2015 um 08:30
facebook Tweet G+Google

Wir hoffen, dass ihr nicht eben erst 'was gegessen habt...

Platz 25: Sieben
(David Fincher, USA 1995)

David Finchers Kult-Thriller ist im Vergleich zu so manchem Vertreter in dieser Liste zwar eher zahm, aber für einen Hollywood-Blockbuster mit Stars wie Brad PittMorgan Freeman und Gwyneth Paltrow hat er es wirklich in sich. Gleich am ersten Tatort werden die (Geschmacks-)Nerven der Zuschauer auf eine harte Probe gestellt: Der Mörder hat sein Opfer dazu gezwungen, solange Nahrung und sein eigenes Erbrochenes zu sich zu nehmen, bis dessen Magen explodierte. Beim Anblick des fettleibigen Überrests dürfte sich auch bei so manchem Zuschauer der mit Popcorn gefüllte Magen umdrehen...




facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • ProjectX

    Nette Liste! Die Reihenfolge würde ich zwar ändern, kann aber zu 90% den Filmen zustimmen.
    Antichrist, Meet the Fibles und Sieben raus - August Underground, Martyrs und Taeter City rein

  • ach-herr-je

    Wirklich wirklich wirklich eklig fand ich meet the feebles

  • FAm Dusk Till Dawn

    Ihr habt High School Musical vergessen

  • Fain5

    Also wenn ihr Sieben hier mit reinnehmt fehlt mir eindeutig Irreversible. Die Feuerlöscherszene fand ich damals echt unerträglich. Und ihr bringe Iside aber nicht Martyrs?

  • Northman Tim

    Ganz ehrlich: 95 % der Regisseure dieser Liste sollte man verhaften. Mein Gott! Ich frage mich allen ernstes: warum?? Warum muss man einer Schildkröte den Panzer abreißen? Warum muss man selbstverstümmlung so ausgiebig zeigen? Warum? Warum drehen Menschen solche Filme? Und anstatt hier mal über den Sinn solcher Scheisse zu diskutieren kommen hier echt nur dumme Kommentare wie: "der und der fehlt noch" also ganz ehrlich wie krank muss man sein? Das ich geistig noch gesund bin zeigt mir schon der Umstand das ich nicht mal ein Drittel der Scheisse hier gesehen habe: sieben, die Fliege, besonders. Und bis auf die Beiträge von Peter Jackson ist der Rest nur noch kranke perverse unnötige Scheisse. Wie nötig muss von Trier die Provokation haben wenn er so ein wiederlieben Mist produziert? Was ist das doch für eine kranke Welt in der so etwas auf Film gebannt wird? Wahrscheinlich eine in der sowas auch noch viel zu oft in der Realität passiert...das gibt mir echt zu denken. Meine armen Kinder

  • Northman Tim

    Korrektur: sieben, die Fliege und Peter Jacksons Sachen sind die einzigen die man "Filme" nennen darf.

  • Da HouseCat

    ich fand den schon von der atmosphäre so abartig. diese puppen, dieses muffige, die kamera einstellungen...ach alles war einfach nur ekelig.

  • Da HouseCat

    ich kann das nicht ganz unterstreichen, aber ich verstehe auch viele leute nicht, die solche filme ernsthaft feiern. wenn ich mir mal die kommentare auf schnittberichte anschauen, gibt es wohl viele von diesen leuten, die auch noch ganze sammlungen solcher filme zuhause im regal stehen haben.

    ich würde mal sagen, dass ich nicht zimperlich bin. ich feier zombiefilme und so manchen splatterfilm, aber der splatter muss für mich einen grund aus einer aktion haben. zB wenn einer eine pumpgun abschießt und dabei der kopf zerplatzt und das auf stylische art oder zum ton passt, dann feier ich das....wenn aber jemand einfach nur gefoltert und missandelt wird und die gewalt explizit gefeiert wird, * martyrs (wenn ich schon an den film denke, wird mir schlecht) oder so manche asia filme zB, dann kann ich das null abhaben und verstehe auch nicht, wie man sowas wirklich gut finden kann.

    * martyrs hat mich aber auch so verstört, weil der film gut gemacht ist und die schauspielerin mir sogar richtig leid tut, was gerade bei slasher filmen oft nicht der fall ist, weil der charakter einem mal so richtig am arsch vorbei geht. gesehen hätte ich ihn aber gerne nicht.

  • Da HouseCat

    das meine ich ja, bei diesen filmen ist die gewalt nur ein teil und er besticht durch ganz andere dinge. sieben und fliege unheimlich spannend, jackson grandioser humor und wahnsinn.

  • Da HouseCat

    bad boy bubby: was soll das da mit der katze???? wenn tiere ins spiel kommen, gehe ich regelrecht an die decke.

  • Marsellus Wallace

    Man, da ist ja so dermaßen widerliches Zeug dabei und dieser "Cannibal Holocaust": das ist einfach nur abartig, dass da echt Tiere getötet wurden, unfassbar...

  • Da HouseCat

    ich hatte letztens ein interview mit kaisa, einem untergrund rapper, gesehen und da erklärte er ganz gut, warum solche filme manche garnicht schockt oder warum es teils solche sachen in teilen unserer welt in der realität gibt mit foltern, sex mit todesfolge usw. angesprochen wurde natürlich "a serbian movie": der grund ist krieg. krieg lässt einen schlimme sachen durchleben und bringt einen an grenzen, die wir uns hier garnicht vorstellen können.
    daher auch diese brachiale gewalt von so mancher slawischen mafia oder kriminellen, viele ex soldaten dabei, die kranke scheisse erlebt haben.

    und hier hocken manche leute vor dem fernseher und feiern in ihrer heilen welt so eine kranke scheisse. ich verurteile das nichtmal wirklich, weil das auch menschlich ist, der eine mensch tickt so der andere so. verständnis habe ich aber trotzdem keine dafür.

  • Da HouseCat

    so genug mit dem thema beschäftigt. meine fresse, was es alles gibt: ich kann damit klar nix anfangen. aber bei takaschi miike fiel mir auf, dass die filme sehr krank sind, aber ein grandioses bild und was künstlerisches haben (kostüme, maske sowas). wie bei guilermo del torro wird man in eine schon märchenhafte welt entführt, die aber dermaßen brutal und schrecklich ist.

  • SonnyC

    Ist ja allles legitim. Aber es sollte zumindest auch ein Schauspiel vorhanden sein.
    Horror/Splatter wir ja auch oftmals wegen diesen Defiziten nicht wirklich ernst genommen. Zuviel Konzentration auf den Effekt und nichts dahinter. Jedem das seine,aber unabhängig davon das mir der Kram zu Strange ist, kann ich es ganz allgemeinen als Kunst nicht ernst nehmen.Ich kacke auch auf keine Leinwand um es dann als Kunstwerk zu verkaufen.

  • AbnerRavenwood

    Sehr interessantes Special mit diskussionswürdigen Inhalten. Das Thema Zensur ist ja ein Reizthema. Ich wehre mich gegen die zartesten Andeutungen darüber, wo warum man vielleicht besser Zensur betreiben sollte - so fängt es nämlich immer an. Für mich persönlich gibt es allerdings einen unumstößlichen Grundsatz, und der lautet: Kunst darf nicht alles, denn Kunst darf nicht töten. Sobald beim Dreh eines Films Menschen oder Tiere absichtlich daran glauben mussten, gehören der Film für mich zensiert, und Regisseur sowie Beteiligte vor Gericht. Es fällt mir nämlich schwer zu begreifen, warum der Unterschied zwischen Straftat und Nicht-Straftat eine Kamera sein soll.

  • Borsti

    Dann hat Martyrs genau das Gefühl bei dir hervorgerufen, welches es auch erreichen wollte und ist damit das genaue Gegenteil von Torture Porn ala Saw und Hostel oder wie du es nennst der Feier explizieter Gewalt.

    Horror muss nicht immer aufregend sein oder Spaß machen müssen, sondern kann auch einfach nur bitter und deprimierend sein oder den Zuschauer fassungslos zurücklassen. Geschmäcker sind da verschieden, aber beide Kunstformen sollten ihre Berechtigung haben.

  • Fain5

    Ja ok Martyrs war weniger eklig und mehr krass. Genauso wie die Vergewaltigungsszene bei Irreversible. Die ist einfach nur schockierend aber nicht eklig.

  • PaddyBear

    Da sind ja schon so einie krasse Sachen bei. Aber muss zugeben das ich da noch gar nicht so viel von gesehen habe. Die Frage ist ob ich das muss.

  • Master-Mind

    Twilight….?

  • Da HouseCat

    ich verurteile nicht, dass es solche filme gibt. für mich gibt es aber ebend auch grenzen und martyrs hat diese weit überschritten und daher will ich sowas nicht noch einmal sehen.

    ich verstehe nur leute nicht, die dieses genre bevorzugen, sich die dvd kaufen eine ganze sammlung dieser filme zuhause haben und sowas auch noch gerne schauen.

  • FAm Dusk Till Dawn

    Zumindest A SERBIAN FILM muss man nicht gesehen haben, spätestens bei der Babyszene war auch bei mir Schluss. Asozialer Müll. Mehr nicht.

  • FAm Dusk Till Dawn

    Und was unterscheidet nun Serbian Film von anderen Gewaltkarnevals a la SAW Teil 17?
    Zu mal kenne ich das Ende von Serbian Film. Jedem das seine aber wenn Serbian Film so etwas wie eine Botschaft rüberbringen wollte, dann hat er es geschafft sie unter zuviel "stumpfen Gemetzel" verschwinden zu lassen.

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Filme-Specials
"Geostorm" & "Schneemann" floppen: Kinocharts USA Top 10
NEWS - Im Kino
Sonntag, 22. Oktober 2017
"Geostorm" & "Schneemann" floppen: Kinocharts USA Top 10
Zum Start von „Schneemann“: 7 Serienkiller-Filme, die uns das Blut in den Adern gefrieren lassen
NEWS - Reportagen
Donnerstag, 19. Oktober 2017
Zum Start von „Schneemann“: 7 Serienkiller-Filme, die uns das Blut in den Adern gefrieren lassen
Zum Start von "Geostorm": Die spektakulärsten Naturkatastrophen im Film
NEWS - Reportagen
Mittwoch, 18. Oktober 2017
Zum Start von "Geostorm": Die spektakulärsten Naturkatastrophen im Film
Zum Start der Jo-Nesbø-Verfilmung "Schneemann" mit Michael Fassbender: Die 7 eisigsten Thriller
NEWS - Reportagen
Dienstag, 17. Oktober 2017
Zum Start der Jo-Nesbø-Verfilmung "Schneemann" mit Michael Fassbender: Die 7 eisigsten Thriller
Alle Kino-Specials
Die beliebtesten Trailer
<strong>Fack ju Göhte 3</strong> Trailer DF
Fack ju Göhte 3 Trailer DF
41 963 Wiedergaben
Saw 8: Jigsaw Clip "Bucket Heads"
Saw 8: Jigsaw Clip "Bucket Heads"
2 998 Wiedergaben
<strong>Thor 3: Tag der Entscheidung</strong> Trailer DF
Thor 3: Tag der Entscheidung Trailer DF
40 180 Wiedergaben
<strong>Star Wars 8: Die letzten Jedi</strong> Trailer DF
Star Wars 8: Die letzten Jedi Trailer DF
32 959 Wiedergaben
<strong>Black Panther</strong> Trailer (2) DF
Black Panther Trailer (2) DF
6 777 Wiedergaben
<strong>X-Men: New Mutants</strong> Trailer DF
X-Men: New Mutants Trailer DF
11 790 Wiedergaben
Alle Top-Trailer
Back to Top