Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nicht gut Kirschen essen: Bei den Dreharbeiten zu diesen 20 Filmen ging es wenig harmonisch zu
    Von Maike Johnston, David Herger, Christoph Petersen — 18.08.2015 um 08:45
    facebook Tweet

    Sieht man sich die üblichen Marketing-Interviews an, muss man fast zwangsläufig zu dem Ergebnis kommen, dass an Filmsets ausschließlich eitel Sonnenschein herrscht. Aber das ist natürlich völliger Quatsch – wie auch diese 20 Beispiele zeigen!


    Zodiac – Die Spur des Killers (2007)

    David Fincher holt in seinen Filmen das Beste aus seinen Schauspielern heraus – aber manchmal haben diese darunter auch ziemlich zu leiden. Davon kann auch „Zodiac“-Hauptdarsteller Jake Gyllenhaal ein Lied singen. In einem Interview mit der New York Times lobte der Schauspieler seinen Regisseur zwar für dessen Zielstrebigkeit und bezeichnete ihn als „sehr, sehr klug“, zugleich seien seine Methoden manchmal aber auch etwas entmutigend gewesen. So habe Fincher Gyllenhaal eine Szene mehrmals wiederholen lassen, nur um anschließend alle Takes gleich wieder zu löschen. Fincher hielt zunächst dagegen: „Wenn du zu deinem Job gehst, geht es dann darum, Spaß zu haben, oder darum, ihn zu erledigen?“ Später ruderte er jedoch zurück und gab zu, etwas hart zu Gyllenhaal gewesen zu sein und dass er dies mit Absicht getan habe, um eine bestmögliche Leistung von ihm zu erhalten.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top