Mein FILMSTARTS
    Das Grauen aus dem Rechner: Top 25 der hässlichsten CGI-Effekte in Blockbustern aller Zeiten
    Von David Herger und Carsten Baumgardt — 26.08.2015 um 07:45
    facebook Tweet

    Alarmierend schlechte CGI-Effekte gibt es dank Trash-Schmieden wie The Asylum („Sharknado“) zuhauf, doch auch millionenschwere Hollywoodblockbuster überraschen mit ungesunder Regelmäßigkeit durch wahren CGI-Horror. Wir liefern euch 25 Beweise dafür!

    Krieg der Sterne (1977)

    Wohl niemand ist ein solcher Experte in der rückwirkenden Manipulation seiner Werke wie George Lucas. Während Regisseure wie Ridley Scott oder Oliver Stone gefühlt nie mit ihren Filmen abschließen können und sich immer wieder an ihren Director's Cuts die Finger verbrennen, kehrt Lucas mit Vorliebe wieder und wieder zu seiner ersten Sternenkriegstrilogie zurück, um diese mittels völlig unnötiger CGI-Effekte „aufzumöbeln“. Dass diese Vorgehensweise sich eher selten auszahlt, zeigt eine eingefügte Szene in „Krieg der Sterne“, in der Han Solo aus unerfindlichen Gründen auf Jabba the Hutt treffen muss. Nicht nur ist es irritierend, dass CG-Kreaturen wie Jabba zwischen einem Haufen handgemachter Figuren das Universum besiedeln, sondern auch, dass sie noch dazu durch ihre ungemein künstliche und glattpolierte Optik negativ auffallen. Warum Lucas die schwerwiegende Entscheidung fällte, seinen phänomenalen Auftakt der Sternenkriege auf diese Weise zu verschandeln, ist bis heute ein Rätsel.




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Pantalaimon77
      Sorry Leute, wenn ich hier nerve, aber ich muss meinen Senf jetzt auch zu Harry Potter abgeben:DIE CGI-Szene, mit der ich am meisten zu kämpfen hatte (vielleicht noch mehr als bei der Quidditch-Sequenz), ist die, in der sich Harry kurz vor der Begegnung mit Voldemort auf seinen Besen schwingt und losfliegt. Die Verwandlung von Daniel Radcliffe in eine Computerfigur ist undank der groben Oberflächentextur allzu deutlich erkennbar, wie übrigens auch bei Neo in Matrix Reloaded. Schlimmer finde ich aber, dass solche Patzer auch in neuen Filmen noch immer vorkommen (Beispiel: Superman in Justice League).
    • Pantalaimon77
      Myst spiele ich immer noch gerne. Gibt es da nicht schon Teil 5?
    • Pantalaimon77
      Echt? Schande! Die CGI-Kreaturen in I am Legend haben mir den gesamten Film vermiest.
    • Pantalaimon77
      Sascha, ich weiß nicht, was du für ein Problem hast, aber Fain5's Beitrag ist wie der von WhiteNightFalcon durchaus relevant und sollte nicht unbeachtet bleiben.
    • Pantalaimon77
      Das denke ich auch. Es war eine komplett andere Technik. Von animiert kann man nur insofern reden, als dass bei einigen Einstellungen offenbar Zeichentrickaufnahmen eingefügt wurden.
    • Pantalaimon77
      Zu Yoda bin ich komplett anderer Meinung: Ich fand die nachgebaute Puppenversion in Episode I nur furchtbar. Der digitale Jedi-Meister ab Episode II hat wenigstens noch eine gewisse Ähnlichkeit mit der Originalfigur aus den älteren Filmen. Deshalb bin ich auch froh, dass er mittlerweile die Puppe in Die dunkle Bedrohung ersetzt hat. Und die bei Erstsichtung verblüffende Kampfszene mit Count Dooku, das müsste jedem klar sein, war nur mit CGI machbar. Da kann ich gelegentliche Künstlichkeiten verzeihen.
    • BlackHolz ..
      "Mir ist nie aufgefallen das bei Tron der eine nur animiert ist"ich würde eher behaupten du hast schlechte augen anstatt fantasie. zumal kommt fantasie z.b. beim lesen eines buches zum tragen. wenn es um filme geht übernehmen ja die bilder die ich sehe die fantasie.vieleicht solltest du deine sichtweise was filme und cgi angeht mal überdenken.
    • BobRoss
      Stimme nicht allen komplett zu:The Thing: nur weil mein die praktischen Effekte gestrichen hat ist das CGI nicht zwangsläufig schlecht. Kaum ein Horrofilm mit solch massivem CGI-Bedarf und recht kleinem Budget von nur 38 Mio hat so gute Effekte zu bieten.Tron: vermutlich kein CGI sondern Aftereffekts und zudem nicht schlimmer als die Weichzeichnerei von Sex and the City XY. Auserdem macht ein einzellner shot wohl kaum den ganzen Film aus.The Mist: sollte ja eigentlich mal schwarz/weiss sein und hatte nur ein Budget von 18 Mio. Immer wenn neblige Shots die Sättigung der Bilder reduzieren sieht der Film recht gut aus (zB die Elefanten-Oktopus Riesenviecher am Schluss)Der Herr der Ringe: war bahnbrechend im Bezug auf CGI/Schauspielerinteraktion. Die Szene mag zwar eine der "schlechteren" sein, wenn man ihren Umfang/Aufwand bedenkt ist sie aber keinesfalls schlechter wie zB. die verkorksten Fibremeshes der Wargfelle. Und niemand würde bei Weta sagen, dass sie ihren Job bei LoTR im allgemeinen nicht gut gemacht haben.Snakes on a Plane: hat für seine Zielgruppe und seinen Flair genau die richtigen Effekte. Die Special Effekts von Hobo with a Shotgun sind ja zB. auch miserable gemacht, sie sollen es aber auch bewusst sein und erfüllen somit genau ihren Zweck.Star Wars Ep. I: wurde mit einer der ersten Versionen von Maya erstellt. Heute wirken die Effekte zwar angestaubt, damals waren sie aber gut bis high end. Das sich verbiegene Metall beim Podracerrennen ist phantastisch simuliert und die Charactere sind eigentlich recht gut animiert.Star Wars Ep. II: hat viele unpolierte Effekte und massig Probleme beim einbinden von echtem Material in die CGI-Welt. Die Szene mit Yoda finde ich aber ausnehmend gelungen. leicht wie ein Flummi? na klar, schonmal was vom Force Jump gehört?Star Wars Extended Edition: ist kein eigener Film sondern eine aufpolierte Version für den direkten DVD release. Das eingebaute CGI wird wohl nur einen kleinen Teil des Teams in Anspruch genommen haben. Mehr arbeit und hauptziel war die Bildqualität zu verbessern.300: Stilisierte Effekte für ein stilisiertes Comic. Klar ist der Wolf nicht lebensecht. Das war aber wohl kaum das Ziel des SFX Teams. Wenn dann müsste man sich wohl eher über das Plastikmakeup vom Quasimodoverräter ärgern.
    • Sven-Friedrich
      Schönes Special! - Und ja, die an sich großartige Stephen King -Verfilmung "Der Nebel" ist wahrlich kein CGI-Highlight. Aber bitte, bitte in Zukunft bei anderen Gelegenheiten nicht mehr ausdrücklich das krasse Ende ansprechen. Ich bin ohne dieses Vorwissen in den Film gegangen und somit umso mehr von dessen Ende überrascht bzw. erschüttert worden - was nun mal einen großen Teil des Film-"Vergnügens" ausmacht.
    • RocketSwitch
      Stimmt, The Expendables 3 hatte richtig schlechte Effekte. Sogar so mies, dass der "Filmgenuss" darunter gelitten hat.
    • RocketSwitch
      Ach herrje, ja das ist mal ein amüsanter Tippfehler *lach*
    • Peter H.
      Hulk (2003) ist vollkommen unterschätzt! Und das CGI ist in Ordnung.
    • Fain5
      Weil ich mich in einem Forum zu Filmen über Filme unterhalte? Sonst gehts dir gut oder?
    • Da HouseCat
      hahahaha, das bild zu deep blue sea ist ja köstlich.beim letzten james bond fand ich den skorpion und die varane mies.
    • Da HouseCat
      wuaat?
    • Da HouseCat
      den mr hyde hab ich voll gefeiert. der war cool.
    • Da HouseCat
      oh ja, sonst war der film gut gemacht, aber was ging da in der hölle??? vor allem wenn man auf paar spawns schaute, waren die arg verpixelt.
    • WhiteNightFalcon
      Muss ich dich enttäuschen. Die Gesichter die zerschmelzen in der Bundesladeszene waren Wachsköpfe, kein CGI.Die erste komplett CGI animierte Figur in einem Film kam erst 1985 in Das Geheimnis des verborgenen Tempels zum Einsatz.
    • Alex Ru
      Bin mal auf das Special mit den besten CGI-Effekten gespannt! ;)
    • John K.
      Schönes Special!
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Filme-Specials
    Die besten Horrorfilme aller Zeiten
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 4. Oktober 2019
    Die besten Horrorfilme aller Zeiten
    Nach "ES 2": Was machen Bill Skarsgård, James McAvoy & Co. eigentlich als nächstes?
    NEWS - Reportagen
    Donnerstag, 3. Oktober 2019
    Nach "ES 2": Was machen Bill Skarsgård, James McAvoy & Co. eigentlich als nächstes?
    Darum finde ich "Rambo 5" sexistisch und rassistisch
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 28. September 2019
    Darum finde ich "Rambo 5" sexistisch und rassistisch
    Jennifer Lopez landet einen Superhit, Nicole Kidman einen Megaflop: Die Top-10 der US-Kinocharts
    NEWS - Im Kino
    Sonntag, 15. September 2019
    Jennifer Lopez landet einen Superhit, Nicole Kidman einen Megaflop: Die Top-10 der US-Kinocharts
    Alle Kino-Specials
    Die beliebtesten Trailer
    Parasite Trailer DF
    Gesponsert
    Jungle Cruise Trailer DF
    Halloween Haunt Trailer DF
    Ich war noch niemals in New York Trailer DF
    3 Engel für Charlie Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Back to Top