Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Prometheus 2": Ridley Scott bestätigt Rückkehr von Michael Fassbender
    Von Johanna Slomski — 14.09.2015 um 16:50
    facebook Tweet

    In „Prometheus 2: Paradise“ soll Regisseur Ridley Scott zufolge Elizabeth Shaws Suche nach dem Ursprung der Menschheit weitergehen. Bei ihrer ehrgeizigen Mission wird ihr dabei erneut der Android David (Michael Fassbender) zur Seite stehen.

    Twentieth Century Fox
    Am Ende von „Prometheus – Dunkle Zeichen“ war David, den Michael Fassbender gespielt hatte, nicht in der besten Verfassung. Denn sein Gespräch mit dem letzten Konstrukteur kostete den Androiden Kopf und Kragen. Doch wer befürchtet hat, er könnte in der Fortsetzung zum Sci-Fi-Film von 2012 kein Wiedersehen mit David geben, kann nun aufatmen. Denn Ridley Scott verriet gegenüber Deadline, dass Michael Fassbender für „Prometheus 2: Paradise“ zurück sein wird. „Oh ja. Er und ich sind Freunde, weil wir auch ‚The Counselor‘ zusammen gemacht haben. (...) Fassbender wird den Film mit mir machen und die Produktion kommt im Februar ins Rollen. Ich stecke gerade in den Vorbereitungen. Entweder wir drehen in Australien oder hier.“

    Weiterhin wollte Deadline wissen, was uns inhaltlich in „Prometheus 2“ blüht. Dabei gab Scott zu, dass der erste Film möglicherweise etwas zu komplex war, es aber nun mit Elizabeth Shaws Mission weitergeht, den Heimatplaneten der Konstrukteure zu finden. „Man kann den ersten Film nicht einfach vergessen und vorausspringen, weil er an einem ganz bestimmten Punkt endet. Wie sie sagt, es geht darum, wo sie herkamen, und ich will nicht dahin zurück, wo ich herkam. Ich fand den Subtext des Films etwas blumig und großspurig, aber er stellt eine gute Frage: Wer hat uns erschaffen?“

    Die Veröffentlichung von „Prometheus 2: Paradise“ ist für 2017 geplant. Ab dem 8. Oktober 2015 können wir derweil schon Ridley Scotts jüngstes Werk „Der Marsianer-Rettet Mark Watney“ begutachten. Über den Sci-Fi-Film mit Matt Damon heißt es bereits in den ersten Kritiken, er sei Ridley Scotts unterhaltsamster Film seit Jahren.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Modell-101
      Naja, ich wollte eigentlich nur sagen, dass Scotts Film keine glaubhafte Antwort auf die oben gestellte Fragestellung geben wird.
    • Deathworld
      Naja, deine Sichtweise ist eine religiöse, wenn du eineNaturwissenschaftliche hättest, wäre es vom Urknall bis zur Evolutionstheorie nach Charles Darvin. Wer uns erschaffen hat kommt eben auf die Sichtweise an. Gott, oder die Erdevolution, oder ……….? Es war keiner dabei und keiner hat es gesehen.
    • Modell-101
      Wie meinst du das?
    • Deathworld
      Kommt darauf an welchen Zugang du zu diesem Thema hast!
    • Deathworld
      Will wissen wie es weitergeht und die Verbindung zu Alien weiter ausgebaut wird.
    • Modell-101
      "Wer hat uns erschaffen?" Antwort: Der liebe Gott. Keine Bodybuilder mit großen Nasen.
    • Modell-101
      Android, nicht Cyborg ;-)
    • Lukas G.
      das einzig gute am ersten Teil..
    • WhiteNightFalcon
      Bin auch dafür, dass Scott die Brücke zu Alien endgültig schlägt. Alles in die Länge ziehen, wäre in der Tat ätzend. Zumal Scott nicht jünger wird und wer weiss, was passiert, wenn irgendwer anders eventuell einen Prometheus 3 realisiert, weil Scott nicht mehr kann und das Ding endgültig in den Sand setzt.
    • WhiteNightFalcon
      War eigentlich zu erwarten. Noomi Rapace hat in meinen Augen nicht genug Starpower, um einen Blockbuster wie Prometheus 2 alleine für ein weltweites Publikum interessant zu machen. Fassbender schon.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top