Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Vorbild: Ashton Kutcher: Michael Fassbender über seine Rollenvorbereitung für "Steve Jobs"
    Von Helgard Haß — 08.10.2015 um 12:10
    facebook Tweet

    Als Ashton Kutcher sich der Herausforderung stellte, Steve Jobs in „jOBS“ zu verkörpern, studierte der engagierte Darsteller jedes Detail des Apple-Mitbegründers. Michael Fassbender scheint es sich für „Steve Jobs“ etwas einfacher gemacht zu haben...

    Universal Pictures International France / Concorde Filmed Entertainment
    Michael Fassbender spielt die Titelrolle in Danny Boyles Biopic „Steve Jobs“, das am 12. November 2015 in den deutschen Kinos startet. Während einer Pressekonferenz in New York (via Entertainment Today) wurde der oscarnominierte Darsteller kürzlich gefragt, wie er sich auf die Rolle vorbereitet habe, woraufhin Fassbender scherzend antwortete: „Ich habe Ashton Kutcher studiert.“

    Kutcher spielte den berühmten Apple-Mitbegründer in „jOBS - Die Erfolgsstory von Steve Jobs“ aus dem Jahr 2013. Während in dem Biopic von Joshua Michael Stern, das in Deutschland im März 2014 auf DVD und Blu-ray erschien und eher durchwachsene Kritiken erhielt (bei Rotten Tomatoes etwa liegt die positive Wertung lediglich bei 27%), auf klassische Weise der Aufstieg von Jobs erzählt wird, hat Danny Boyle für seinen Film einen anderen Ansatz gefunden: Nach einem Drehbuch von Aaron Sorkin („The Social Network“) stehen in „Steve Jobs“ die Geschehnisse rund um drei Produktveröffentlichungen im Fokus.

    Neben Fassbender sind in weiteren Rollen u. a. Seth Rogen als Steve Wozniak, Jeff Daniels als John Sculley, Kate Winslet als Joanna Hoffman, Michael Stuhlbarg als Andy Hertzfeld und Katherine Waterston als Chrisann Brennan zu sehen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top