Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Laverne Cox spielt Frank N. Furter im "Rocky Horror Picture Show"-Remake
    Von Julia Bork — 22.10.2015 um 15:53
    facebook Tweet

    „Orange Is The New Black“-Star Laverne Cox wird sich als Dr. Frank N. Furter die Strapse überziehen und die Hauptrolle in Fox' TV-Remake des Kult-Musicals „The Rocky Horror Picture Show" spielen.

    Scott Everett White
    Für ihre Rolle der Gefängnis-Insassin Sophia Burset in der Netflix-Serie „Orange Is The New Black“ wurde Laverne Cox als erste Transgender-Schauspielerin mit einer Emmy-Nominierung geehrt, nun wartet eine absolute Kult-Rolle auf sie. In dem Remake des Musical-Dauerbrenners „The Rocky Horror Picture Show“, das FOX als zweistündiges TV-Event im Herbst 2016 ausstrahlen wird, übernimmt Cox die Rolle des Transvestiten Dr. Frank N. Furter. FOX TV kündigte die Casting-Entscheidung via Twitter an:



    Auch Laverne Cox teilte ihre Freude über die Rolle in „The Rocky Horror Picture Show“ mit ihren Fans. Dabei zitiert sie den Songtitel „Don't Dream It, Be It“ aus dem berühmten Musical.



    Das Musical von Richard O'Brian wurde 1973 in London uraufgeführt und 1975 von Jim Sharman auf die Kinoleinwand gebracht. Sowohl auf der Bühne als auch in der Filmadaption der „The Rocky Horror Show“ spielte Tim Curry die Rolle des Schlossherren Frank N. Furter. Für die TV-Neuauflage engagierte FOX mit Kenny Ortega als Regisseur einen Musical-Experten („High School Musical“-Trilogie). Als ausführende Produzenten werden Gail Berman („Buffy – Im Bann der Dämonen“) und Lou Adler, der auch schon die Kinoversion 1975 betreute, zuständig sein.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top