Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
Olivia Wilde spricht sich gegen glattgebügelte Superheldinnen aus
Von Tim-Philipp Hödl — 26.10.2015 um 17:54
facebook Tweet

Derzeit dominieren noch männliche Superhelden das Marvel Cinematic Universe, wobei sich der Comic-Gigant darum bemüht, auch Heldinnen zu etablieren. Doch Olivia Wilde zufolge muss sich bei deren Darstellung eine Sache ändern.

Metropolitan FilmExport
Vor einigen Tagen veröffentlichte Film School Rejects ein Interview mit Reed Morano, in dessen Verlauf sie über Moranos Regiedebüt „Meadowland“ und die Ungleichbehandlung von Frauen und Männern innerhalb der Filmbranche sprachen. Im Anschluss daran warf ein Twitter-Nutzer die Frage auf, ob sich die Regisseurin vorstellen könne, zusammen mit „Meadowland“-Hauptdarstellerin Olivia Wilde an „Captain Marvel“ – der ersten Marvel-Adaption mit einer Heldin in der Hauptrolle – zu arbeiten. Und diese Idee kam nicht nur bei Morano gut an.



Daher ließ es sich Sean O'Connell von Cinema Blend nicht nehmen, dieses Thema anzuschneiden, als er die beiden Frauen zum Interview traf. Zwar erwies sich Wilde als großer Fan von Superheldenfilmen, doch eine Sache gibt es, an der sie sich stört. Sie wünscht sich mehr Tiefgang bei der Charakterzeichnung, Superheldinnen seien glattgebügelt: „Ich denke, so wie die Marvel-Figuren geschrieben sind, besitzen durchaus auch weibliche Superhelden Tiefe und ihre Makel. Aber wenn sie in den Film übertragen werden, werden Frauen teils zu diesen ultimativen Verkörperungen der Perfektion (…)“ Sie würde stattdessen liebend gern eine Figur schaffen, die ebenso vielschichtig und überraschend wie die männlichen Figuren wirke.

Auch Morano pflichtete bei: „Die interessantesten Figuren sind die, die Probleme und Fehler haben.“ Sie wolle „Captain Marvel“ gerne eine glaubwürdige Geschichte und einen glaubhaften wie greifbaren Hintergrund geben.

Ursprünglich sollte „Captain Marvel“ im November 2018 anlaufen, doch kürzlich verschob Marvel den Starttermin auf den 8. März 2019.




facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • WhiteNightFalcon
    Genau das ist das Problem mit Frauen. Immer alles Verkomplizieren, statt es einfach mal beim Fun-Faktor belassen. Bin mir sicher Gal Gadot wird bei BvS auch nen Charakter sein, der tough ist, den man ernst nehmen sollte, der aber trotzdem Spaß macht.Tiefgang heisst oft genug Drama und der Fun-Faktor geht flöten. Siehe aktuell Bond. Für einen Film kann das mal gut sein, aber mehr ist übertrieben. Finde bei Iron Man 3 hat man das zb gut gemacht. Starks Phobie und Angstzustände durch die Ereignisse in Avengers waren nachvollziehbar, aber man hat es nicht zu weit damit getrieben.
  • Deliah Christine
    Wen hat Frau Wide denn da im MCU gesehen?Weder Widow noch Witch sind eindimensional noch glatt.Wollte sich mit dieser Aussage nur als Cap M ins Gespräch bringen? Scheint fast so.
  • greek freak
    Wenn nächsten Monat,Jessica Jones auf Netflix startet können wir das Thema "glattgebügelte Superheldinnen" abhaken. ;-)
  • Modell-101
    Sie meinte evtl. wohl Catwoman und Elektra... Aeon Flux....
  • Cinergie
    Meint sie die Frisuren? ^^
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Once Upon A Time In... Hollywood Trailer DF (2)
Downton Abbey Trailer DF
Game of Thrones: The Last Watch Trailer OV
Brightburn: Son Of Darkness Trailer (3) OV
Angel Has Fallen Trailer OV
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando Trailer (2) OV
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
"Monsieur Claude 3": Der französische Mega-Hit wird fortgesetzt!
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 23. Mai 2019
Titel, Infos und ein nicht überraschender Altstar für das neue Action-Epos von "Dark Knight"-Regisseur Christopher Nolan
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 22. Mai 2019
Titel, Infos und ein nicht überraschender Altstar für das neue Action-Epos von "Dark Knight"-Regisseur Christopher Nolan
Dieser Marvel-Star wird im "Tom & Jerry"-Realfilm zum Schurken!
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 22. Mai 2019
Dieser Marvel-Star wird im "Tom & Jerry"-Realfilm zum Schurken!
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top