Mein FILMSTARTS
US-Boxoffice-Flop: "Victor Frankenstein" legt einen der schwächsten Starts aller Zeiten hin
Von Helgard Haß — 30.11.2015 um 14:45
facebook Tweet

Diesen „Rekord“ hat man sich wohl nicht gewünscht: „Victor Frankenstein - Genie und Wahnsinn“ hat mit Einnahmen von 2,35 Millionen Dollar am US-Startwochenende den schlechtesten Start eines Films hingelegt, der in über 2500 Kinos angelaufen ist.

2015 Twentieth Century Fox
Während sich die US-Kinobesucher am langen Thanksgiving-Wochenende vor allem Katniss (Jennifer Lawrence) und den Rebellen anschlossen, um Zeuge des Falls von Präsident Snow (Donald Sutherland) in „Die Tribute von Panem 4 - Mockingjay Teil 2“ zu werden, beziehungsweise mit Pixars „Arlo & Spot“ vergnügten oder Sylvester Stallone als Boxlegende in „Creed - Rocky's Legacy“ erleben wollten, ging ein Neustart komplett unter: „Victor Frankenstein - Genie und Wahnsinn“ mit James McAvoy und Daniel Radcliffe ist Ende vergangener Woche in knapp 2.800 US-amerikanischen Lichtspielhäusern angelaufen und spielte mit Einnahmen in Höhe von 2,35 Millionen Dollar am Startwochenende so wenig ein, wie bislang kein anderer Film, der in über 2.500 Kinos an den Start gegangen ist (via Boxofficemojo). Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass der Fantasy-Horrorstreifen bereits am Mittwoch (25. November 2015) angelaufen ist, weshalb man argumentieren könnte, dass man es bei einem üblichen Freitagsstart vielleicht nicht auf den ersten Platz dieser wenig schmeichelhaften Liste geschafft hätte.

Die Einnahmen an den fünf Tagen belaufen sich auf ca. 3,4 Millionen US-Dollar. International konnte sich der Film zudem etwas besser behaupten, denn in den weiteren 24 Absatzgebieten, in denen man sich bereits die Neuauflage des Klassikers ansehen kann, wurden insgesamt immerhin um die 10 Millionen Dollar verbucht. Ende dieser Woche geht „Victor Frankenstein - Genie und Wahnsinn“ in 15 weiteren Ländern, darunter auch Großbritannien, an den Start. Wir müssen uns hingegen noch etwas gedulden, falls wir die Zahl der Kinogänger noch etwas erhöhen wollen, denn hierzulande können wir die Experimente von Victor Von Frankenstein (James McAvoy) und dessen Assistenten Igor (Daniel Radcliffe) erst ab 21. April 2016 auf der großen Leinwand verfolgen.




facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • niman7
    Das nennt man wohl eine "Bruchlandung".
  • Modell-101
    Wie war das nochmal, dass die Original-Vorlage sehr langweilig sein soll und sich der Regisseur deswegen kaum dran gehalten hat!? Das ist die Abstrafung dafür!
  • WhiteNightFalcon
    Hochmut kommt eben vor dem Fall, wie man so schön sagt.
  • WhiteNightFalcon
    McAvoy und Radcliff haben sich hier eindeutig unter Wert verkauft. Von den beiden gehe ich mal ungesehen davon aus, dass sie noch das Beste am Film sind.
  • Bruce W.
    Also ich persönlich habe die Buchvorlage gelesen und muss sagen dass bisher noch kein einziger Frankenstein-film das Grundprinzip und das Thema der Geschichte verstanden/richtig dargestellt hat.Neuinterpretationen in allen Ehren:Aber manchmal ist altmodisch eben besser als Neuversion (siehe I Frankenstein).
  • Edward;
    Das Thema ist aber auch abgenutzt und Genrefans sind wählerisch.
  • Heavy-User
    Und wieder zeigt sich, dass (vermeintlich) gute Schauspieler einem schlechten Film nicht aushelfen können. Scheint irgendwie nicht das Jahr zu sein für Filme wie Pan oder Frankenstein.......
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
Dumbo Trailer DF
The Favourite - Intrigen und Irrsinn Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer DF
Fighting With My Family Trailer OV
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
"Suicide Squad"-Spin-off "Birds Of Prey": Darum bilden Harley Quinn, Huntress & Co. ein Team
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 15. November 2018
"Suicide Squad"-Spin-off "Birds Of Prey": Darum bilden Harley Quinn, Huntress & Co. ein Team
Kampfansage an Netflix: Gigantisches Horror-Projekt der "Halloween"-Macher bei Amazon
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 15. November 2018
Kampfansage an Netflix: Gigantisches Horror-Projekt der "Halloween"-Macher bei Amazon
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top