Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Europäischer Filmpreis 2015: "Ewige Jugend" räumt ab
    Von Björn Becher — 13.12.2015 um 08:25
    facebook Tweet

    Paolo Sorrentinos Drama „Ewige Jugend“ ist der große Gewinner beim Europäischen Filmpreis 2015. Gleich drei Auszeichnungen gab es für den Film. Der deutsche Beitrag „Victoria“ ging dagegen leer aus.

    Wild Bunch Germany
    Mit Auszeichnungen für den besten Film, die beste Regie und Michael Caine als besten Schauspieler dominierte „Ewige Jugend“ von Paolo Sorrentino den Europäischen Filmpreis. Als beste Schauspielerin wurde Charlotte Rampling für „45 Years“ ausgezeichnet. Die Britin bekam zudem noch eine Auszeichnung für ihr Lebenswerk.

    Weitere Preise gingen an „The Lobster“ für das beste Drehbuch und das beste Kostümbild sowie an „Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“. Der neueste Film des Schweden Roy Andersson wurde als beste Komödie ausgezeichnet. Bester Dokumentarfilm wurde „Amy“. Der Publikumspreis ging an den spanischen Krimi „Marshland“.

    Während zudem Christoph Waltz für seinen Beitrag zum Weltkino ausgezeichnet wurde, ging „Victoria“ leer aus. Sebastian Schippers One-Shot-Trip durch Berlin war unter anderem auch als bester Film nominiert.

    Eine Übersicht aller Gewinner gibt es auf der Seite des Europäischen Filmpreis.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top