Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Online-Filmkritiker küren "Mad Max: Fury Road" zum besten Film des Jahres
    Von Julia Bork — 14.12.2015 um 09:38
    facebook Tweet

    Es ist die zweite Auszeichnung in der Kategorie Bester Film für den rasanten Wüsten-Actioner von Regisseur George Miller. Nach dem National Board of Review kürt auch die Online Film Critics Society „Mad Max: Fury Road“ zum besten Film 2015.

    Warner Bros.
    Gleich vier Preise konnte „Mad Max: Fury Road“ einheimsen: Die Online Film Critics Society (OFCS), eine Vereinigung von Filmjournalisten und Filmwissenschaftlern, die ihre Arbeiten hauptsächlich Online veröffentlichen, ernannte den rasanten Actioner mit Charlize Theron und Tom Hardy zum besten Film des Jahres 2015. George Miller wurde für seine Leistungen als Regisseur ausgezeichnet. Auch in den Kategorien Beste Kamera und Bester Schnitt konnte „Mad Max: Fury Road“ die Awards für sich gewinnen.

    Als weiterer großer Abräumer kann das Liebesdrama „Carol“ drei Preise sein eigen nennen. Cate Blanchett und Roony Mara wurden für ihre schauspielerischen Leistungen ausgezeichnet, dazu wurde das Skript zu „Carol“ zum besten adaptierten Drehbuch ernannt.

    Die Gewinner der Online Film Critics Society in der Übersicht:

    Bester Film:
    „Mad Max: Fury Road“

    Bester Animationsfilm:
    Alles steht Kopf

    Beste Dokumentation:
    The Look of Silence

    Bester fremdsprachiger Film:
    The Assasin“ (Taiwan)

    Beste Regie:
    George Miller („Mad Max: Fury Road“)

    Bester Schauspieler:
    Michael Fassbender („Steve Jobs“)

    Beste Schauspielerin:
    Cate Blanchett („Carol“)

    Bester Nebendarsteller:
    Oscar Isaac („Ex Machina“)

    Beste Nebendarstellerin:
    Rooney Mara („Carol“)

    Bestes Originaldrehbuch:
    Spotlight“ (Josh Singer, Tom McCarthy)

    Bestes adaptiertes Drehbuch:
    „Carol“ (Phyllis Nagy)

    Bester Schnitt:
    „Mad Max: Fury Road“ (Margaret Seale)

    Beste Kamera:
    „Mad Max: Fury Road“ (John Seale)




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Fain5
      Naja wenn du den 4. schon nicht so dolle fandest weiß ich nicht ob dir der 5. gefällt. Ich fande ihn sehr gut. Die Opernszene ist brillant gemacht und auch der Rest ist kurzweilige sehr gut gemachte Action Unterhaltung.
    • Da HouseCat
      ist mission impossible gut? fand den davor nicht so dolle und hatte den garnicht mehr beachtet.
    • Da HouseCat
      allein die deutsche synchro von sam jackson....köstlich!!!
    • Da HouseCat
      ich hasse es sowieso, wenn einem wirklich jeder kack erklärt wird.beste: jupiter jones verprügelt hypnotisierte leute und sagt ihnen immer wieder wie leid es ihr tut, aber sie hypnotisiert sind...lol.#ich hab es geliebt, dass max fast garnicht geredet hat, sich durch taten ausdrückte und das furiosa die identifaktionsfigur war, mit der mit mitfiebert.und!!! die trailer haben richtig hart gerockt.
    • FAm Dusk Till Dawn
      Jo. Als besten Film würde ich ihn auch nicht durchwinken. Da gabs nachhaltigeres dieses Jahr.
    • ach-herr-je
      Grade Kamera und vor allem Schnitt vollkommen gerechtfertigt für mad max
    • Fain5
      Ja klar, eine Actionszene wie bei Kingsmen hätte bei John Wick nicht reingepasst. Ist ja Geschmackssache was man eher bevorzugt. Ja, Reeves ist auch Kampfsport erfahren aber ich weiß nicht wie das bei Wick mit Doubeln ausschaut. Aber du hast Recht, deswegen ist Mission Impossible bei mir auch vor Bond, denn egal was für Actionszenen der Craig auch gedreht hat, Cruise hängt WIRKLICH an einem scheiss FLugzeug!^^
    • Fain5
      Nur weil es Snobs wie dich gibt, die nen rotwein zum Film brauchen heisst das nicht, dass der Grundgedanke des Film drehens direkt umbenannt werden kann. Filme sind als Unterhaltungsmedium erfunden worden. Später hat man sie dann auch zur Erziehung, Bildung oder Propaganda genutzt.
    • greek freak
      Die Handlung war vielleicht simpel aber das heisst nicht das sie weniger gut oder überzeugend war.Selbiges gilt für die Charaktere im Film.Wenn ich sehe was für Filme,als "anspruchsvoll" abgefeiert werden,wo die Handlung oder die Aktionen der Figuren null Sinn machen und das ganze mit pseudo-intellektuellem Gelaber kaschiert wird,kann ich nur müde lächeln.Ganz zu schweigen davon,das George Miller,dem gesamten,modernen Blockbuster-Kino,mal richtig in den Poppo getreten hat.Und ausserdem,Fury Road hatte den hier:https://45.media.tumblr.com/77...
    • Luphi
      Mad Max ist auch definitiv eins meiner Highlights, aber als besten Film würde ich ihn dennoch nicht bezeichnen. Da fehlt meiner Meinung nach noch das letzte bisschen Tiefgang. Nichtsdestotrotz ist Fury Road maximal unterhaltsam und grandioses Action-Kino. Der beste Action-Film seit Jahren.
    • Fain5
      Naja. Mad Max macht das was Filme tun sollen: unterhalten. Was bringt mir ein Film der einen verdammt hohen Anspruch hat aber so trocken ist dass man ihn gegen Schimmel einsetzen kann? Von daher kann man auch argumentieren "Ja the Kings Speech hat einen super Anspruch aber für das Gesamtpaket fehlt mir noch die Action und der klasse Schnitt"...
    • Fain5
      Und wurdest eines besseren belehrt?
    • Fain5
      Als ich John Wick gesehen habe (wohl bemerkt Anfang des Jahres) war ich auch von der gut choreographierten Aktion angetan. Dann habe ich Mitte des Jahres Kingsmen gesehen und der hat mit der Kirchenszene eigentlich den kompletten John Wick gefickt. Der Film ist für mich eigentlich die Überraschung des Jahres gewesen.
    • Deathworld
      Juhu!!!!!!!!!
    • RockYourThoughts
      Willst du uns nicht aufklären?! ;-)
    • greek freak
      Das ist ja das geniale am Film,George Miller aus ´nem Minimum der Handlung das Maximum an Unterhaltung rausgeholt.Der Nostalgia Critic hat das sehr treffend analysiert.
    • M E.
      Finde ich sehr gut, dass MAD MAX bei den etwas "kleineren" Preisen voll abräumt :) vielleicht erkennt dann die oscar-Jury, dass MAD MAX ein ernst zunehmender Titelaspirant auf den besten Film ist! :) Aber ich denke, dass hier eher "The Revenant" oder "Spotlight" die Nase vorne haben, da die Oscar-Jury ja alle alte, verzogene und altmodische Ignoranten sind...Naja, abwarten und Tee trinken :)PS: Aber, bevor "The Martian" als bester Film ausgezechnet wird, dann wird es eher MAD MAX ;)
    • AbnerRavenwood
      Ein toller Film, der beste der Reihe wie ich finde. Trotzdem glaube ich nicht, dass es der beste Film des Jahres war. Er hat die eine oder andere Auszeichnung natürlich verdient, aber ich hoffe, dass wir nicht den Beginn eines Hypes erleben, der irgendwann nichts mehr mit dem Film zutun hat und ihm am Ende sogar schadet.
    • niman7
      Das war auch mein erster Gedanke. Ich bin aber Gott sei Dank doch noch ins Kino gegangen.
    • RockYourThoughts
      Was war dann deiner Meinung nach der beste Film des Jahres?Und komm mir jetzt bitte nicht mit Jurrassic World :-P
    Kommentare anzeigen
    Back to Top