Mein FILMSTARTS
Will Wheaton und George Takei sind enttäuscht vom Trailer zu "Star Trek Beyond"
Von Björn Becher — 16.12.2015 um 10:53
facebook Tweet

Nach dem ersten Trailer zu „Star Trek Beyond“ gibt es vor allem von den langjährigen Fans der Sci-Fi-Reihe sehr kritische Stimmen. Nun stimmen auch zwei „Star Trek“-Legenden in diesen Chor ein.

Paramount Pictures
Will Wheaton, der als Darsteller von Wesley Crusher, in „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“ bekannt wurde, teilte über Twitter seine Meinung zum ersten Trailer zu „Star Trek Beyond“ mit und sprach damit wohl vielen Fans aus dem Herzen:



Wheaton kritisiert also vor allem, dass es nach einem generischen Sci-Fi-Action-Film ausschaue und nicht nach „Star Trek“. In eine ähnliche Kerbe schlug George Takei, der als Sulu zum Cast der Originalserie gehörte. Die Kollegen von TechInsider zeigten ihm den Trailer und fragten ihn nach seiner Meinung: „Ich konnte in der Vorschau nichts von dem ausmachen, was Gene Roddenberrys ‚Star Trek‘ so besonders machte. Es war ein Kommentar zu sozialer Gerechtigkeit, den politischen Realitäten jener Zeit und zu aktuellen Ereignissen.“ Allerdings bricht Takei den Stab nicht über den neuen Film, denn insgesamt scheint ihm der Trailer gefallen zu haben: „Es sieht aus wie ein großartiger Action-Abenteuer-Film. […] Das dürfte ein ziemlich erfolgreicher ‚Star Trek‘-Film werden.“

Bislang vergeblich warten wir derweil auf einen Kommentar von William Shatner. Obwohl diesen bereits zahlreiche Twitter-Anfragen erreichten, schwieg der in den Sozialen Netzwerken sehr aktive Schauspieler bisher hinsichtlich des Trailer. Er äußerte sich dagegen überraschend zu „Star Wars“. Nachdem er die ganze Zeit über nur über die „Krieg der Sterne“-Saga lästerte, lobte er nun plötzlich „Das Erwachen der Macht“ als herausragend.

Star Trek Beyond“ von Regisseur Justin Lin („Fast & Furious 6“) startet am 21. Juli 2016 in den deutschen Kinos.




facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Knarfe1000
    Wen wundert das, der Trailer ist Grütze.
  • Hollywoodnewscenter
    Für echte Trekies "wie mich" ist alles nach Star trek 10 (Filme) Grütze....
  • Knarfe1000
    nein, glaube ich auch nicht.
  • Knarfe1000
    Wobei den ersten von JJA fand ich sogar noch ganz erträglich. Beim zweiten hätte ich fast aus Protest das Kino verlassen.
  • WhiteNightFalcon
    Wheaton ne Star Trek LEGENDE? Hab ich was verpasst? Das altkluge Blag haben wir bei Next Generation nur als Verballhornung seines Namens 'Wieslie' genannt.
  • WhiteNightFalcon
    Absolut. Mit 'Into Darkness' haben sie es vermasselt. Der schlechteste Star Trek-Film nach 'Nemesis' - bisher jedenfalls.
  • Knarfe1000
    Ich finde Nemesis deutlich besser - und das will was heißen.ST 2 sollte ja eine Art Remake von Zorn des Khan sein. Da dies mein Lieblingsfilm der Reihe ist, ging ich mit hohen Erwartungen ins Kino. Das Remake kann man nur als Affront bezeichnen, als miesen Abklatsch ohne Seele.
  • Knarfe1000
    Wieso muss ich jetzt ständig an TBBT denken...?
  • OzzieCobblepot
    Wisst ihr was, ich bin durch Abrams zum Trekkie geworden. Vlt hatte ich ja einen neutralen Blick auf das ganze: am Ende war es für mich so, dass Star Trek 2009 wenig Politik innehatte, sondern einen philosophischen Ansatz besaß, was man auch in der original series findet. Into Darkness hatte da mehr Ansprüche: die Geschichte des Khan wurde ummodelliert zu einem Film über Terrorismus, also ganz der modernen Welt angepasst, was ich Klasse fand. Zudem fand Abrams genau doch genau die richtige Herangehensweise an so monumentales Reboot, nämlich keine Neuverfilmung, sondern zu gleich eine weiterführende Geschichte. Das hat bisher niemand so toll in den Griff bekommen. Der neue Trailer enttäuscht mich zwar wahrlich, aber es scheint ein weiteres Element Star Trek vertreten sein: ein großes Abenteuer. Warum seht ihr die neuen Film in so schlechtem Licht?
  • sky_erosion
    Eine Legende ist er nicht wirklich, aber ein cooler Typ allemal :)
  • OzzieCobblepot
    Nach nochmaligem schauen muss ich sagen: is tatsächlich n Argument.
  • WhiteNightFalcon
    TBBT?? Bildungsleck meinerseits....
  • OzzieCobblepot
    Ich hab die Jubiläums-Box. Ich habe mich sehr wohl mit dem originalen Star Trek auseinandergesetzt, verstehe die politischen Komentare (mein Liebling is da übrigens "Das unentdeckte Land, mir gefällt die Aussagekraft betreffend der Sowjetunion, wurde da echt auf die Spitze getrieben). Natürlich habe ich auch die Serien gesehen, und könnte ich hier ein Foto hochladen würdet ihr meine Star Trek Modelle im Regal sehen. Ist den into Darkness nicht ebenso politisch gewesen? Bin immer noch der Meinung Abrams hat es tatsächlich geschafft die politischen Aspekte von Star Trek mit zu modernisieren.Kannst du dem wiedersprechen?
  • WhiteNightFalcon
    Genau das hat mich gestört: Abklatsch. Mit dem Reboot hauen sie gelungen - zumindest für mich - 42 Jahre Star Trek mutig in die Tonne, haben ne tolle Crew, nur um die Idee mit nem Remake einen Film später zu versenken.
  • Solecism
    Das Problem heutiger Blockbuster - und damit auch von Star Trek - ist doch, dass viel zu wenig Zeit auf die entscheidenden Momente bzw die Message gelegt wird und Action, CGI und Productplacement im Vordergrund stehen. Die Studios servieren No-Brainer, damit auch der letzte Depp konsumiert. Anspruch scheint für die Masse verloren gegangen zu sein. Und wenn ich das hier lese, http://www.cinemablend.com/new... dann wird mir nur noch schlecht. Ich befürchte, ich werde Teil 3 nicht genießen können unter dem Mantel "Star Trek". Und das wird verdammt schwer (noch schwerer als STID).
  • Solecism
    The Big Bang Theory - Wheaton hat dort einige Gastauftritte als... Will Wheaton :)
  • OzzieCobblepot
    Hör bitte auf mich zu beleidigen. Ich bin keiner von denen die Big Bang Theory sehen und dann denken sie wären Experten für Comics. Ich habe mich ernsthaft mit allem beschäftigt, und über die Jahre bin ich tatsächlich zum Fan geworden. Und Moment: du kannst der originalen Serie nichts abgewinnen, und wirfst mir vor ich wäre kein Fan? Dass entspricht für mich einer diskutablen Meinung.
  • OzzieCobblepot
    Bei weitem nicht m8. Cumberbatch ist nun wirklich nichts gegen das Original.
  • OzzieCobblepot
    Star Wars 7 sieht exakt aus wie Star Trek von Abrams, sry war heut null uhr
  • OzzieCobblepot
    Ich geb dir im Bezug auf al deine sachlichen Punkte zu den Filmen recht, damit triffst du meinen Nerv. Aber tick doch nicht gleich so trollmäßig aus, und beleidige doch nicht ne ganze Generation. Zu den Komödien: gibt auch noch genug Gutes: Wes Anderson zum Beispiel
  • OzzieCobblepot
    Star Trek ist ein profitables Franchise, da spielt Geld schon immer eine Rolle die du nicht einfach vernachlässigen kannst
  • OzzieCobblepot
    Matrix 2 und 3 sind Mist. Star Wars Prequels sind misslungen.
  • Solecism
    Ich hatte ja wirklich Hoffnung, dass die neuen Verantwortlichen es schaffen, Kommerz und die Werte von ST zu vereinen. Es war herrlich, die Enterprise in dieser Form auf der Leinwand zu sehen und miterleben zu können, wie tatsächlich neue Fans dazu gewonnen wurden. Schade. Aus der Traum
  • Knarfe1000
    Montalban ist Khan, sonst niemand. Sein bewusstes Overacting hat den Wahnsinn des Mannes hervorragend auf den Punkt gebracht. Ich mag Cumberbatch, aber als Khan war er farblos.
  • Knarfe1000
    Montalbans Overacting war bewusst eingesetzt, um seinen Größenwahn zu unterstreichen. Saavik war emotional, Vulkanier können durchaus emotional sein, die meisten unterdrücken ihre Gefühle nur (als Konsequenz aus der Vergangenheit). Kirk´s Sohn hat mich nicht gestört. Die Crew sah wie die Chippendales aus, weil es genetisch überlegene, gezüchtete Wesen waren - passt also auch.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Hard Powder Trailer DF
Gesponsert
The Wandering Earth Trailer OmeU
Tolkien Trailer OV
Pets 2 Rooster-Trailer OV
Rocketman Trailer DF
Leaving Neverland Trailer OV
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Stars
"Friedhof der Kuscheltiere": Einer der mächtigsten Männer Hollywoods erklärt uns, warum er plötzlich Horror macht
NEWS - Stars
Freitag, 8. Februar 2019
"Friedhof der Kuscheltiere": Einer der mächtigsten Männer Hollywoods erklärt uns, warum er plötzlich Horror macht
Albert Finney ist tot
NEWS - Stars
Freitag, 8. Februar 2019
Albert Finney ist tot
Alle Kino-Nachrichten Stars
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top