Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Til Schweiger hält eigenen Doppel-"Tatort" für "deutsche Fernsehgeschichte" und lästert über Kollegen
    Von Björn Becher — 04.01.2016 um 12:30
    facebook Tweet

    Nach der Ausstrahlung seines Doppel-„Tatort“ setzte Til Schweiger auf Facebook zum Rundumschlag an. Inmitten einer Lobeshymne auf den Regisseur und die Filme attackierte er die Presse und seine Kollegen.

    NDR/Gordon Timpen
    Es beginnt mit viel Lob: Til Schweiger zeigt sich auf Facebook begeistert über das „Tatort“-Doppel aus „Der große Schmerz“ und „Fegefeuer“ und feiert Regisseur Christian Alvart („Antikörper“). Der habe ein „Stück deutsche Fernsehgeschichte geschaffen“. Doch schnell schlägt Schweigers Lob in eine große Attacke um.

    Da wird auch gleich mal über die anderen Krimis der Reihe hergezogen, denn in anderen „Tatorten“ werde „sonst meistens dummes Zeug gelabert“. Dabei greift er auch direkt Kollegen an und spricht zum Beispiel von „zwei moppeligen Kommissaren, die ne Currywurst verspeisen“, was klar auf die Ermittler aus Köln gemünzt ist, die sich traditionell am Ende ihres Falls an einer Imbissbude treffen.

    Auch die Presse bekommt mal wieder ihr Fett ab. Die meisten Kritiken zum Auftakt „Der große Schmerz“ waren eher durchwachsen (2,5 Sterne auf FILMSTARTS), während die Fortsetzung „Fegefeuer“ der Presse gar nicht gezeigt wurde. Für Til Schweiger haben die Kritiker, die den ersten Teil nicht in den Himmel lobten, keine Ahnung. Als „Trottel, die darüber schreiben“, adressiert er sie und bescheinigt sich, es besser zu wissen.

    Während viele Kommentatoren Schweiger zustimmen, gibt es unter seinem Facebook-Post aber auch zahlreiche kritische Stimmen. Selbst Personen, die sich als eingefleischte Fans bezeichnen, finden seine Läster-Attacken gegenüber Kollegen eher unschön.

    Christian Alvart- was hast du gemacht?! Ich sage , du hast ein Stueck deutsche Fernsehgeschichte geschaffen!...

    Posted by Til Schweiger on Sonntag, 3. Januar 2016


    Quotentechnisch war das „Tatort“-Doppel übrigens nicht der große Wurf. Der Auftakt „Der große Schmerz“ blieb mit 8,24 Millionen bereits unter dem üblichen Reihenniveau. Allerdings kam dieser am 1. Januar, einem traditionell sehr schwierigen Sendeplatz. Hier gibt es besonders viel Konkurrenz. Für den zweiten Teil, „Fegefeuer“, ging die Quote aber noch einmal nach unten. Nur noch 7,69 Millionen Zuschauer schalteten ein. Das ist weit hinter dem aktuellen „Tatort“-Bestwert der Kollegen aus Münster. Die wurden am 8. November 2015 mit dem Krimi „Schwanensee“ von 13,63 Millionen Zuschauern geschaut. Damit war der Münsteraner Krimi übrigens die meistgeschaute TV-Sendung in Deutschland 2015 überhaupt.

    Der Kampf des von Til Schweiger gespielten Nick Tschiller geht übrigens im Kino weiter. „Tschiller: Off Duty“ startet am 4. Februar 2016. Regie führte erneut der von Schweiger so gelobte Christian Alvart.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Gurkensalat007
      Maulen tut er ja jetzt schon, nur weil die anderen Teile der Tatort-Reihe nicht seinem Geschmack entsprechen, er deshalb etwas eigenes rausmacht und irgendwie nicht jeder ihn deshalb wie einen Gott anbetet. Ich bin jetzt wohl kein Tatort-Fan, aber ich finde, er sollte aufhören, da sein "eigenes Ding" raus zu machen und wieder zu seinen eigenen Filmes zurückkehren.
    • Gurkensalat007
      Lieber Herr Schweiger: Satzzeichen sind keine verdammten Rudeltiere! >.<
    • WhiteNightFalcon
      Götz George hatte damals 2,7 bzw 1,5 Mio Zuschauer mit seinen Kinotatorten und ich denke, Schweiger wird noch unter 1,5 bleiben mit Off Duty.
    • SeeYa
      Uhhh ich sehe einen neuen Uwe Boll am Firmament!
    • Luphi
      Dem Til täte ein bisschen Demut mal ganz gut. Ich bin kein Tatort- und erst recht kein Schweiger-Fan, habe aber seiner Reihe eine faire Chance eingeräumt. Gestern nochmal alle vier Folgen "gebinged". Und ich muss halt sagen, dass es zwar einerseits erfrischend ist, mal nicht diese klassischen Whodunit-Filme serviert zu bekommen, aber auf der anderen Seite leider dialog-, handlungs- und charaktertechnisch nicht viel geboten wird und diese anfangs noch erfrischende Action am Ende echt über die Strenge schlägt.
    • Deliah Christine
      Unprofessionell wie seine Sprachbeherrschung.
    • WhiteNightFalcon
      Irgendwie erinnert mich der mit der Wolldecke im Mund spricht grade an seinen Namenskollegen Till Eulenspiegel mit seinen Narreteien. Als ich Schweigers Einschätzung gelesen habe, es wurde deutsche TV-Geschichte erschaffen, musste ich echt lachen, dass ich Bauchschmerzen habe. :-)In Punkto Selbstreflexion ist er nicht zufällig der Seelenbruder von Shia LaBeouf???Kann man nur hoffen, das 'Off Duty' im Kino floppt. Dann tritt Schweiger sicher freiwillig zurück und mault, die Leute würden die Genialität seines Konzepts einfach nicht begreifen.
    • DanielJackson
      stimmt, dank an Netflix, Amazon und VPN.
    • DanielJackson
      Was soll man sagen, während in England das neue Jahr mit einem grandiosen Spezial zu Sherlock anfing, welches unglaublich genial war, sowohl vom Inhalt als auch vom tempo und der qualität, bekommen wir deutschen nur so einen Käse wie Tatort (ob mit Schweiger oder auch ohne) vor die Nase gesetzt! Im Vergleich ist das echt unterirdisch was wir haben!Wozu zahlen wr eigentlich knapp 200€ im Jahr "GEZ"? Wieso bekommen wir nicht mal im Ansatz sowas wie Sherlock hin?alles was über okay hinaus geht verschwindet im Nachtprogramm unter der Woche und alles andere kloppt sich um die besten Sendezeiten! und das sind Tatorte, Schlagershows, Fussball (Wintersport und Boxen), Dokus und schlechte Talkshows.so das musste nun mal sein.nun heißt es ein jahr warten bevor man wieder merkt, das es schon 2017 ist, das nix geändert wurde, die "GEZ" mal wieder abbuchte und die 4 Staffel Sherlock vorbei ist und man wieder hofft das im neuen jahr besser wird!
    • Philipp H.
      Kloppt auf anderen rum, ist in seinen Tatorten aber selbst nur die billige Version von Jack Bauer.
    • Master-Mind
      Deutsches Fernsehen… schlimmer geht's kaum. Zum Glück ist man darauf nicht mehr angewiesen.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    I See You - Das Böse ist näher als du denkst Trailer DF
    Wendy Trailer DF
    Corona Zombies Trailer OV
    The Hunt Trailer OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Dragonheart: Vengeance Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Stars
    "Matrix 4"-Star Max Riemelt ringt mit pädophilen Neigungen im Trailer zu "Kopfplatzen"
    NEWS - Stars
    Sonntag, 15. März 2020
    "Matrix 4"-Star Max Riemelt ringt mit pädophilen Neigungen im Trailer zu "Kopfplatzen"
    Schauspiellegende Max von Sydow ist tot: Kultrollen von "Der Exorzist" über "James Bond" bis "Game Of Thrones"
    NEWS - Stars
    Montag, 9. März 2020
    Schauspiellegende Max von Sydow ist tot: Kultrollen von "Der Exorzist" über "James Bond" bis "Game Of Thrones"
    Alle Kino-Nachrichten Stars
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top