Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Independence Day 2": Will Smith betrauert Tod seiner Figur
    Von Björn Becher — 04.01.2016 um 16:55
    facebook Tweet

    In „Independence Day 2“ ist Will Smith nicht mehr dabei und auch die Tür für eine spätere Rückkehr ist wohl komplett zu. Denn wie bereits bekannt gegeben wurde, starb Steven Hiller in der Zeit zwischen den Filmen. Smith findet das traurig…

    20th Century Fox
    20 Jahre liegen zwischen der Handlung von „Independence Day“ und der Fortsetzung „Independence Day 2: Wiederkehr“. Bereits vorab verrieten die Macher um Roland Emmerich, was aus dem im ersten Teil von Will Smith verkörperten Steven Hiller wurde. Dieser ist verstorben. Seit der Alien-Invasion 1996 nutzen die Menschen nämlich die zurückgelassene Technologie der außerirdischen Besucher. In diesem Zusammenhang wurde ein Alien-Hybrid-Fighter entwickelt. Doch bei einem Testflug am 24. April 2007 kam es aufgrund einer unbekannten Fehlfunktion zum Tod des Testpiloten Col. Steven Hiller.

    In einem Interview mit den Kollegen von Yahoo verriet Will Smith nun, dass es schrecklich gewesen sei, als er erfahren habe, dass seine Figur gestorben ist. Auf den Film freut er sich aber trotzdem, auch wenn ihm schon jetzt klar sei, dass er dann noch mehr trauern werde: „Der Trailer sieht richtig cool aus. Ich werde mit Tränen in den Augen dasitzen, wenn der Film rauskommt.“

    Die Nachricht vom Tod seiner Figur erfuhr Will Smith übrigens von Regisseur Roland Emmerich persönlich. Er habe damals gerade „Suicide Squad“ gedreht, als man miteinander über das Thema geredet habe.

    Ursprünglich bestand übrigens wohl eine Chance auf eine Rückkehr von Will Smith. So wurden Berichten zufolge zwei verschiedene Drehbuchversionen entwickelt – eine mit dem Superstar, eine ohne ihn. Doch Regisseur Roland Emmerich machte früh deutlich, dass er nicht an ein Mitwirken von Smith glaube. Der Schauspieler sei schlicht zu teuer geworden.

    In „Independence Day 2: Wiederkehr“ müssen es daher andere richten. So kehren Bill Pullman und Jeff Goldblum zurück, während Frauenschwarm Liam Hemsworth einer der neuen Leading Men ist. Dabei wird er unterstützt von Jessie Usher („When The Game Stands Tall“), der als Dylan Hiller, den Sohn des einst von Smith gespielten Kampfpiloten mimt.

    „Independence Day 2: Wiederkehr“ soll am 14. Juli 2016 in die Kinos kommen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Knarfe1000
      Will ist ein richtiger Kotzbrocken geworden. Früher mochte ich ihn mal.
    • Jimmy V.
      Der Mann ist überbewertet. Schwer sogar. Johnny Depp hat aber auch mal ähnliche Motivation geäußert: Wenn er nicht mindestens 20 Millionen Dollar Gage kriegt, macht er bei dem Projekt nicht mit, selbst wenn es ihn interessiert. Die Herren müssen wohl einen gewissen Lebensstil finanzieren. Ich finde es da einfach nur schade, wenn gerade so etwas mich davon abhält bei Projekten mitzuwirken, die mir gefallen könnten. Diesbezüglich allerdings: "Independence Day 2" braucht bestimmt niemand sonderlich...
    • Edward;
      Den Pfefferkopp braucht niemand. Ich hätte es schlimmer gefunden, wenn Goldblum nicht mit dabei wäre.
    • Modell-101
      Selber Schuld! Was hat er erwartet? Dass seine Figur plötzlich unsichtbar ist oder während der nächsten Angriffswelle Urlaub auf einer einsamen Insel macht? Hätte ihm die Figur wirklich was bedeutet, wäre er in der Rolle zurückgekehrt.
    • WhiteNightFalcon
      Unsinnige Reaktion. Es sind in Filmen schon Figuren die tödlichsten Tode gestorben und kamen doch wieder zurück. Wenn Smith sagen würde für 1 Mio bin ich wieder dabei, wäre Hiller sofort in Teil 3.
    • BobRoss
      Ich denke, man sollte Smith dankbar sein, dass er so auf die Kohle steht. Sonst hätte er vielleicht weniger Gehalt akzeptiert, aber nur wenn sein Sohn Jaden mitspielen darf. In diesem Sinne also nochmal Glück gehabt.
    • GenieNolanSnyder
      Er ist ein Schauspieler... glaubst du echt, er heul, weil seinen Charaktere verstorben ist, oder tut nur so, um diese Film noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken :-)
    • Rex_Kramer
      Ist wirklich seltsam; klingt ja fast so als wäre er (Smith) gezwungen eine hohe Gage zu verlangen. Ich kann ihm seine "Trauer" auch nicht ganz abkaufen, es gibt immer wieder Schauspieler die auf hohe Gagen verzichten weil sie meistens mit einem bestimmten Regisseur zusammenarbeiten wollen o.ä. Diese Möglichkeit konnte oder wollte er wohl nicht wahrnehmen...
    • GenieNolanSnyder
      Depp ist er nicht. Er wollte einfach nicht mehr. Man sollte auch in der Lage sein, Meinung der anderen zu Akzeptieren. Auch wenn man es schwer fällt.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Jumanji 2: The Next Level Trailer DF
    Black Widow Trailer DF
    Ip Man 4 Trailer OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    Ghostbusters 3 Teaser DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Stars
    Godfrey Gao: "Chroniken der Unterwelt"-Star stirbt mit nur 35 Jahren bei chinesischer TV-Spielshow
    NEWS - Stars
    Mittwoch, 27. November 2019
    Godfrey Gao: "Chroniken der Unterwelt"-Star stirbt mit nur 35 Jahren bei chinesischer TV-Spielshow
    Nach "Fantastic Four"-Desaster: Josh Trank bewertet seinen eigenen Film auf Letterboxd
    NEWS - Stars
    Montag, 25. November 2019
    Nach "Fantastic Four"-Desaster: Josh Trank bewertet seinen eigenen Film auf Letterboxd
    Alle Kino-Nachrichten Stars
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top