Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Thriller-Serie "Chance": Hugh "Dr. House" Laurie wird wieder zum Arzt
    Von Tobias Mayer — 08.01.2016 um 18:48
    facebook Tweet

    Hugh Laurie war der Dr. House aus der gleichnamigen Serie – und wird in „Chance“ einen Kollegen spielen, einen forensischen Neuropsychiater. Ende 2016 soll die Thriller-Serie auf Hulu Premiere haben.

    Universal Pictures
    Deadline liefert exklusive Details zur kommenden Thriller-Serie „Chance“ mit Hugh Laurie: Zwei Staffeln (20 Folgen) sollen produziert werden, die Veröffentlichung ist für Ende 2016 auf dem US-Videoportal Hulu geplant, Kem Nunns Roman „Chance“ (2014) dient als Vorlage.

    Wie in „Dr. House“ ist Hugh Laurie in „Chance“ wiederum ein Diagnostiker. Er spielt den Forensischen Neuropsychiater Eldon Chance, der in San Francisco lebt – aber an die falsche Patientin gerät. Die leidet möglicherweise an einer multiplen Persönlichkeitsstörung, und nach einem falschen Bescheid hat Chance ihren brutalen Ehemann am Hals, der auch noch Polizist ist. Der Neuropsychiater lernt die dunklen Seiten San Franciscos kennen und muss sich außerdem mit einer Scheidung und seiner rebellischen Teeanger-Tochter herumschlagen, während er tiefer und tiefer in die Untiefen des menschlichen Geistes eintaucht…

    Hulu hofft, mit „Chance“ einen Schritt zur Konkurrenz aufschließen zu können, zu Streamingdiensten wie Amazon Prime Instant Video oder Netflix, die verstärkt auf exklusive Inhalte setzen. Produziert wird „Chance“ von Fox 21 TV Studios, als Regisseur wurde Lenny Abrahamson („Raum“) gewonnen und als Showrunner Alexandra Cunningham („Desperate Housewives“). Letztere schrieb mit Romanautor Kem Nunn die Drehbücher zu „Chance“.

    2015 war Hugh Laurie im Sci-Fi-Abenteuer „A World Beyond” im Kino zu sehen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Edward;
      Er steht einfach auf diese weißen Kittel.
    • emmerich6
      Wobei ich ihn in "A World Beyond" doch ganz gut fand. Der Film war zwar eher schwach, aber gemessen am mäßigen Drehbuch hat er einen guten Job gemacht.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top