Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Zombieland 2": Fortsetzung der Zombie-Komödie mit Hilfe der "Deadpool"-Autoren weiter in Planung
    Von Annemarie Havran — 23.02.2016 um 10:54
    facebook Tweet

    Wie auch die Zombies selbst, ist das „Zombieland“-Franchise nicht totzukriegen. Eine Kinofilm-Fortsetzung ist immer noch in Planung, das bestätigten Rhett Reese und Paul Wernick, die das Projekt als Produzenten betreuen.

    Sony
    2009, also ein Jahr vor dem Siegeszug der „Walking Dead“ im Fernsehen, machten die Zombies aus „Zombieland“ die Kinos unsicher und brachten Sony über 100 Millionen US-Dollar aus der weltweiten Veröffentlichung ein. Während zunächst recht schnell von einer Fortsetzung der Horror-Komödie mit Woody Harrelson und Jesse Eisenberg gesprochen wurde, kam man bald von diesen Plänen ab und gab stattdessen eine TV-Serie in Auftrag. Doch die Pilotfolge fiel beim Amazon-Publikum durch und es wurde keine ganze Staffel bestellt. Doch nun gibt es wieder Hoffnung für „Zombieland“-Fans und sie kommt aus dem Munde der derzeit schwer angesagten „Deadpool“-Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick.

    Reese und Wernick lieferten das Skript zu Ruben Fleischers „Zombieland“ und auch wenn sie an der geplanten Fortsetzung nicht als Autoren beteiligt sein sollen, sind sie dennoch mit dem Projekt vertraut und fungieren als Ausführende Produzenten und Berater. Im Interview mit The Playlist verrieten sie nun, dass „Zombieland 2“ bei Sony weiterhin in Entwicklung sei. Rhett Reese führt weiter aus: „Es haben sich schon mehrere Autoren daran versucht und wir sind immer noch Produzenten und wir beraten und helfen, wo wir nur können. Ich denke, man muss noch vieles klären, es muss sich einfach richtig anfühlen.“

    Bereits im Oktober 2014 gab es via Deadline erste Meldungen zur Wiederbelebung des Projekts, an dem Ruben Fleischer erneut als Regisseur beteiligt sein soll. Am Drehbuch arbeitete zu diesem Zeitpunkt Dave Callaham („The Expandables“). Doch nur bei einer richtig guten Idee für das Sequel werde man laut Reese in Produktion gehen: „Ich denke, all die Schauspieler und Ruben Fleischer sehen keinen Grund, es noch einmal zu machen, wenn nicht wirklich alles stimmt.“




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top