Mein FILMSTARTS
    Stephen King bestätigt Idris Elba und Matthew McConaughey für "The Dark Tower"-Adaption
    Von Tobias Mayer — 01.03.2016 um 16:59
    facebook Tweet

    Jetzt ist es offiziell: Idris Elba und Matthew McConaughey spielen die Hauptrollen in der lange geplanten „The Dark Tower“-Verfilmung. Wie King außerdem verriet, wird nicht der erste Band adaptiert…

    Hodder & Sloughton
    Stephen King, Autor der acht Bände von „The Dark Tower“ („Der dunkle Turm“), war sich bereits sehr sicher – und machte es nun via Twitter und Entertainment Weekly offiziell: In der Kinoadaption spielt Idris Elba Roland Deschain alias The Gunslinger, und Matthew McConaughey spielt seinen Antagonisten Randall Flag alias The Man in Black.



    King zitiert hier den ersten Satz des ersten Buches. Die Herren McConaughey und Elba ließen sich nicht lange bitten, zu folgen:



    Obwohl Stephen King den ersten Satz aus dem ersten Buch „The Gunslinger“ (deutsch: „Schwarz“) zitiert und es lange hieß, dass dieser Roman Grundlage wird, startet die Verfilmung woanders. Entertainment Weekly gegenüber sagte King: „Der Film beginnt in der Mitte der Geschichte und nicht am Anfang. Das mag manche Fans etwas traurig machen, aber sie werden die Entscheidung bald verstehen.“ Regisseur Nikolaj Arcel („Die Königin und der Leibarzt“) fügte den Hinweis hinzu: „Ein großer Teil des Films spielt heute, in der modernen Welt.“

    In den Geschichten aus Kings Romanen streift Revolvermann Roland Deschain durch eine Welt, die stirbt, immer auf der Suche nach dem dunklen Turm. Er verfolgt den Mann in Schwarz, der nach Macht strebt, den Turm deswegen ebenfalls finden will – und mit dem Roland noch eine offene Rechnung hat. Der Revolvermann holt sich Hilfe aus unserer Welt: einen Junkie namens Eddie, eine Amputierte namens Susannah und einen jungen Mann namens Jake…

    Am 26. Januar 2017 soll „The Dark Tower“ in Deutschland starten, nach einer sehr langen Entwicklungszeit. Die Dreharbeiten sollen Ende April in Südafrika beginnen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Cinergie
      Ich liebe die Bücher, habe sie vor ca. 25 Jahren das erste mal gelesen, eine grandiose, faszinierende Geschichte! Und ja, Roland war weiss, allerdings stört es mich im aktuellen Fall überhaupt nicht, dass die Rolle nun mit einem dunkelhäutigen Schauspieler besetzt wird - und dann noch Idris Elba, sowieso einer meiner Lieblingsschauspieler! Die Relevanz der Hautfarbe ist meiner Meinung nach in aktuellen Fall, da gehe ich mit Jimmy V. absolut einig, absolut nicht gegeben. Klar, in unseren Köpfen ist Roland weiss aber wir hatten sicher alle auch andere Vorstellungen über die Orks, Elfen, Hobbits und die einzelnen Figuren in "Herr der Ringe". Es geht aber im Falle von Roland nicht um eine ethnisch relevante Geschichte.Nicht falsch verstehen, falls jemand damit Mühe hat, so kann ich das akzeptieren und verstehen, ich sehe jetzt aber das Problem nicht wie bie einem James Bond oder Shaft.
    • Knarfe1000
      Ein schwarzer Roland? Hoffentlich gewinnt Elba den Oscar, sonst geht das Geheule wieder los, wie rassistisch Hollywood doch sei.
    • Edward;
      Und der hat Erfahrung im Nackt-in-der-Sauna-kämpfen
    • Edward;
      Ja, der erste Teil ist mehr eine Medittation über das ganze Thema als eine geradlinige Story... ich mag den sehr gern. Mir hat eigentlich nur Glas nicht so gefallen. Bin kein Rückblenden-Fan. Eigentlich müsste King ja selbst mitspielen.
    • Edward;
      "Ich suche neue Lektüre"...Thomas Bernhard: Die Ursache
    • Edward;
      Für mich auch!
    • Venom
      Viggo Mortensen! Und irgendwie hat die Hautfarbe hier schon ne ziemliche Relevanz. Zum einen, weil Roland einen Archetypen darstellt, der ganz klar an Eastwood angelehnt ist. Ich wüsste auch nicht, dass es andere schwarze Revolvermänner gibt (von Susannah abgesehen). Zum anderen aufgrund von Rolands Verhältnis zu Susannah. Und überhaupt Susannahs Wahrnehmung in Rolands Welt. Da wird einfach zu viel grundlegendes über den Haufen geworfen. Mich nervt es einfach, wenn Charaktere, die ein klares Setting haben, auf einmal vollkommen umgemodelt werden.
    • Venom
      Für mich die beste Fantasy-Serie, die ich gelesen habe. Haufenweise gute Ideen, tolle Charaktere, unzählige Settings und ein für mich sehr spannender philosophischer Hintergrund. Empfehlung also absolut von meiner Seite.
    • Venom
      Was zur Hölle.....WARUM???? Ich liebe Elba, aber er ist einfach kein Roland. Ich hätte am liebsten Viggo Mortensen in der Rolle gesehen, der passt, abgesehen von Eastwood selbst, sowohl vom Alter, der Optik und seinen schauspielerischen Fähigkeiten perfekt.
    • Venom
      Jo definitiv, mit Teil 2 nimmt die Story erst so richtig Fahrt auf. Habe Teil 1 trotzdem geliebt, das Buch ist irgendwie vollkommen zeitlos und könnte auch fast für sich allein stehen.
    • Edward;
      Weiterlesen lohnt sich.
    • Evil Empire
      Ich glaub du verstehst das völlig falsch! Ich finde es sehr erfrischend und bin ganz offen dafür, wenn neue Dinge ausprobiert werden wie jetzt die Besetzung mit Elba. Nur hat jeder Leser eine eigene Vorstellung des Revolvermanns und beim lesen manifestiert sich dieses Bild vor allem wenn King ihn selbst bis ins allerkleinste Detai erzählt. Ich sehe es als Herausforderung an ihn in der Rolle zu sehen, aber trotzdem bleibt er nicht meine Wunschbesetzung.
    • BobRoss
      Jetzt kommt Bewegung in die Sache. Top!
    • Unshadaar
      Wenn man über viele Jahre hinweg 8 wirklich dicke Schmöker gelesen hat, in denen man unweigerlich ein Bild von Roland im Kopf hat, das ziemlich nahe an einen grobschlächtigen Clind Eastwood like Charackter heran reicht, dann ist diese Entscheidung einfach völlig absurd. Irgendwas läuft da gerade verdammt schief in der Traumfabrik, in der alle nach dem Aufreger #OscarsSoWhite vielleicht ein bissel zu voreillig reagieren.Wäre vielleicht Zeit für einen neuen Hashtag #RolandSoBlack.
    • Jimmy V.
      Ich will mich gar nicht groß zur Hautfarben-Frage äußern, deren Notwendigkeit ich auch bei einem Fantasyroman nicht sehen kann. Eher sollten sich alle Fans doch einfach darüber freuen, dass sie eben NICHT eine 1:1 Umsetzung der Bücher erhalten, sondern eine andere Vision. Schaut euch "The Road" an und ihr wisst wie schön und gut gemacht, gleichzeitig aber auch ein wenig langweilig so eine Umsetzung sein kann. Akzeptiert doch einfach die Stärke verschiedener Medien. Ob das dann gut oder schlecht wird, hängt immer noch von der Umsetzung ab.Mir gefällt übrigens McCouhnahey als Bösewicht. Wer "Killer Joe" gesehen hat (so ungefähr stelle ich mir das dann vor), weiß wie gut er das machen wird.Jetzt muss das Projekt nur noch kommen, nachdem es immer und immer wieder verschoben wird...
    • Marcus W.
      Die könnten ja die Rollen tauschen ;-) dann würde es besser passen.
    • Akkarin D.
      idris Elba ich mag ihn aber als Roland, weiss net. das wäre genauso wenn blade weiss wäre. denke aber bei hochkarätige Besetzung das man drüber hinweg sehen kann.
    • Evil Empire
      Ich bin gerade in der Mitte des 4. Bandes angekommen und ich kann mir einfach keinen dunkelhäutigen Roland vorstellen. Elba ist für mich ein ausgezeichneter Schauspieler und ich würdige ihn sehr, aber Roland ist und bleibt einfach die Anlehnung an Clint Eastwood aus Zwei glorreiche Halunken. Er bleibt für mich daher leider eine Fehlbesetzung.
    • RockYourThoughts
      Schon wahnsinn wo Elba in letzter Zeit überall mitspielt und für welcheRollen er so zukünftig gehandelt wird (Bond etc.)! Er wird ja noch derneue Samuel Jackson ;-)Bin gespannt auf die Verfilmung, wobei ich mir Javier Bardem echt tollals Gunslinger vorstellen hätte können...
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Parasite Trailer DF
    Gesponsert
    Jungle Cruise Trailer DF
    Halloween Haunt Trailer DF
    Ich war noch niemals in New York Trailer DF
    3 Engel für Charlie Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    #JusticeForHan: Neuer Hinweis, dass "Fast & Furious 9" womöglich den größten Fanwunsch erfüllt!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 14. Oktober 2019
    #JusticeForHan: Neuer Hinweis, dass "Fast & Furious 9" womöglich den größten Fanwunsch erfüllt!
    "Zombieland 2" hatte Premiere: Hier sind die ersten Meinungen!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 14. Oktober 2019
    "Zombieland 2" hatte Premiere: Hier sind die ersten Meinungen!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top