Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Sandman": Joseph Gordon-Levitt steigt aus DC-Comicverfilmung aus
    Von Markus Trutt — 07.03.2016 um 12:21
    facebook Tweet

    Nachdem die Comic-Verfilmung „Sandman“ mit der Bekanntgabe eines neuen Autors wieder in Fahrt zu kommen schien, erhält die Adaption nun einen herben Rückschlag: Hauptdarsteller und Regisseur Joseph Gordon-Levitt ist aus dem Projekt ausgestiegen.

    Dimension Films
    Die bereits seit vielen Jahren unter wechselnder Beteiligung geplante Adaption von Neil Gaimans Comicbuch-Reihe „Sandman“ steht nun wieder ohne Regisseur und Hauptdarsteller da. Wie der für beide Posten sowie als Produzent gesetzte „The Dark Knight Rises“-Star Joseph Gordon-Levitt selbst über seine offizielle Facebook-Seite verkündete, ist er nicht länger Teil des Projekts. Die Meldung folgte dabei nur wenige Tage, nachdem mit Eric Heisserer ein neuer Drehbuchautor engagiert wurde.

    Bis dato galt Gordon-Levitt als treibende Kraft hinter dem jüngsten Versuch, die Comic-Vorlage, die DC unter dem für düstere Stoffe stehenden Label Vertigo Comics seit 1989 veröffentlicht, auf die große Leinwand zu bringen. Zusammen mit Co-Produzent David S. Goyer und dem zunächst verpflichteten Drehbuchautor Jack Thorne arbeitete er in enger Kooperation mit „Sandman“-Schöpfer Neil Gaiman auch am Skript zum Film, den er selbst inszenieren sollte.

    Als Grund für seine Abkehr vom Projekt nennt Gordon-Levitt kreative Differenzen mit dem produzierenden Studio New Line Cinema, das kürzlich von seinem Mutterunternehmen Warner Bros. die Verantwortung für alle Vertigo-Comics-Adaptionen übertragen bekommen hat. In seinem Facebook-Beitrag, den ihr nachfolgend in voller Länge findet, schreibt Gordon-Levitt, dass die Leute von New Line und er sich nicht darüber einig seien, was „Sandman“ besonders mache und wie eine entsprechende Filmadaption aussehen könnte und sollte.

    RE: SANDMANSo, as you might know if you like to follow these sorts of things, a while back, David Goyer and I made a...

    Posted by Joseph Gordon-Levitt on Samstag, 5. März 2016

    Er wünsche dem Team jedoch alles Gute für die weitere Arbeit und hatte in diesem Zusammenhang vor allem äußerst lobende Worte für Neil Gaiman übrig. Der meldete sich via Twitter zu den neuesten Entwicklungen zu Wort und ließ dort verlauten, dass sein Respekt für Joseph Gordon-Levitt unvermindert ist und dass er froh war, ihn kennenzulernen, woraufhin dieser sich über den Kurznachrichtendienst wiederum für die freundlichen Worte bedankte und seiner Hoffnung Ausdruck verlieh, früher oder später doch noch mit Gaiman zusammenzuarbeiten.


    Zum besagten Team, das weiterhin an der „Sandman“-Adaption arbeitet, gehört seit kurzem nun auch der erwähnte Eric Heisserer, der den früheren Drehbuchautor Jack Thorne ersetzt. Heisserer hat bislang vor allem mit den Skripten zu „Final Destination 5“, dem Horror-Remake „A Nightmare On Elm Street“ und dem „Das Ding aus einer anderen Welt“-Prequel „The Thing“ auf sich aufmerksam gemacht. Außerdem hat er das Drehbuch zu „Story Of Your Life“, dem kommenden Sci-Fi-Drama von „Prisoners“-Regisseur Denis Villeneuve, verfasst.

    Die nun neu zu besetzende Hauptfigur von „Sandman“, die Heisserer für die Verfilmung aufbereiten soll, hört auf den Namen Morpheus oder auch Dream. Dieser ist Herrscher des Traumreichs und ebenso wie die anderen sechs so genannten Ewigen zusammen mit dem Universum entstanden. Nach jahrelanger Gefangenschaft muss er schließlich nicht nur in einer ihm fremden Welt zurechtkommen, sondern sinnt auch auf Rache an seinen Peinigern.

    Wie es mit der Verfilmung des Fantasy-Stoffes nun weitergeht, steht erst einmal in den Sternen. Joseph Gordon-Levitt wird derweil demnächst als Hauptdarsteller in Oliver Stones nächstem Film „Snowden“ über den titelgebenden Whistleblower zu sehen sein, dessen US-Start kürzlich allerdings erneut verschoben wurde und nun im September 2016 erfolgen soll. Eine entsprechende Ankündigung für den deutschen Kinostart, der derzeit noch für den 19. Mai 2016 angesetzt ist, dürfte bald folgen.



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top