Mein FILMSTARTS
FFA-Analyse: Die Deutschen schauen am liebsten Komödien
Von Annemarie Havran — 17.03.2016 um 17:37
facebook Tweet G+Google

In einer Langzeitbetrachtung der vergangenen 15 Jahre kam die FFA zu dem Ergebnis, dass des Deutschen deutscher Lieblingsfilm noch immer die Komödie ist. In den Top-100 deutscher Kinoproduktionen finden sich ganze 47 Vertreter dieses Genres.

Constantin Film Verleih
47 Komödien, aber nur zwei Dokumentarfilme - wenn die Deutschen sich im Kino deutsche Filme ansehen, sind die Präferenzen ganz klar gesetzt. Das ergab nun eine Auswertung der besucherstärksten deutschen Kinofilme der vergangenen 15 Jahre durch die Filmförderungsanstalt (FFA). In dem abschließenden Bericht heißt es, man habe in den Top-100 der erfolgreichsten deutschen Filme von 2001 bis 2015 47 Komödien ermittelt, aber nur 14 Dramen und sogar nur zwei Dokumentationen.

Die Spitzenpositionen sind dabei fest in der Hand von Michael „Bully“ Herbig, dagegen haben auch Til Schweiger und Elyas M'Barek keine Chance. Die Plätze eins und zwei werden von „Der Schuh des Manitu“ von 2001 (11,7 Millionen Besucher) und „(T)Raumschiff Surprise - Periode 1“ von 2004 (9,2 Millionen Besucher) belegt. Es folgen die beiden „Fack ju Göhte“-Komödien auf den Plätzen drei und vier (7,7 Mio. bei Teil zwei, 7,4 bei Teil eins) und „Honig im Kopf“ (7,2 Mio.) auf Rang fünf.

Die Fahne für den Dokumentarfilm halten Sönke Wortmanns „Deutschland. Ein Sommermärchen“ (Platz 14, Jahrgang 2006, 4 Mio. Besucher) und „Unsere Erde“ (Platz 15, Jahrgang 2008, 3,9 Mio. Besucher) hoch. Rund ein Viertel der platzierten Werke sind Kinderfilme. Insgesamt zieht die FFA eine positive Bilanz für den deutschen Film: Die hundert erfolgreichsten deutschen Filme der vergangenen 15 Jahre sind allesamt jeweils Besuchermillionäre.




facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • WhiteNightFalcon

    Echt? Wäre ich allein nicht drauf gekommen. Diese Analyse IST eine Komödie.

  • WhiteNightFalcon

    Aus Kostenspargründen wurden 400 Euro Kräfte und Azubis damit beschäftigt. ;-)

  • WhiteNightFalcon

    Subjektiv kann man diesen Eindruck aber echt kriegen. Filme wie Smaradgrün, die auch mal nen anderes Genre bedienen, gehen da fast unter.

  • Rec. S.

    das erklärt warum netflix in Deutschland zum großteil nur aus (romantischen) Komödien besteht...würg

  • Edward;

    Tja. Ähh... ich meine Jein.

  • WhiteNightFalcon

    BBC und HBO ist eh ne Klasse für sich. Aber ein Gutes hat die Analyse. Man kann uns Deutschen 1x mehr nicht nachsagen, wir seien humorlos. :-)

  • John K.

    Denke eher das es in Relation steht , aufgrund unserer Humorlosigkeit gucken die wir so gern Kömödien :p

  • WhiteNightFalcon

    So gesehen wären Komödien Bildungsmaterial. Lustiger Blickwinkel. ;-)

  • Knarfe1000

    Ist halt ein Teufelskreis von Angebot und Nachfrage. Klar gibt es auch andere deutsche Produktionen, doch die bedienen eher Nischen. Was gut beim deutschen Mainstream ankommt, sind möglichst billige dümmliche Kommödien, am besten noch mit Romanze.

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
<strong>Fifty Shades Of Grey 3 - Befreite Lust</strong> Trailer DF
Fifty Shades Of Grey 3 - Befreite Lust Trailer DF
38 751 Wiedergaben
<strong>Der Geschmack von Leben</strong> Trailer DF
Der Geschmack von Leben Trailer DF
816 Wiedergaben
<strong>Die kleine Hexe</strong> Trailer DF
Die kleine Hexe Trailer DF
12 049 Wiedergaben
<strong>Robin Hood: The Rebellion</strong> Trailer OV
Robin Hood: The Rebellion Trailer OV
4 501 Wiedergaben
<strong>Three Billboards Outside Ebbing, Missouri</strong> Trailer DF
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri Trailer DF
6 116 Wiedergaben
<strong>Der Hauptmann</strong> Trailer DF
Der Hauptmann Trailer DF
875 Wiedergaben
Alle Top-Trailer
Alle Kino-Nachrichten
FILMSTARTS-Interview mit Gary Oldman und Joe Wright zu "Die dunkelste Stunde": "Rollen gewinnen Oscars, nicht Schauspieler!"
NEWS - Im Kino
Donnerstag, 18. Januar 2018
FILMSTARTS-Interview mit Gary Oldman und Joe Wright zu "Die dunkelste Stunde": "Rollen gewinnen Oscars, nicht Schauspieler!"
"Flashpoint": Ben Affleck bekam angeblich die Regie für den "The Flash"-Film angeboten
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 18. Januar 2018
"Flashpoint": Ben Affleck bekam angeblich die Regie für den "The Flash"-Film angeboten
Die neuesten Kino-Nachrichten
Neustarts der Woche
ab 18.01.2018
Hot Dog
Hot Dog
Von Torsten Künstler
Mit Til Schweiger, Matthias Schweighöfer, Heino Ferch
Trailer
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft
Von Tim Trageser
Mit Oskar Keymer, Lina Hüesker, Georg Sulzer
Trailer
Downsizing
Downsizing
Von Alexander Payne
Mit Matt Damon, Kristen Wiig, Christoph Waltz
Trailer
Die dunkelste Stunde
Die dunkelste Stunde
Von Joe Wright
Mit Gary Oldman, Kristin Scott Thomas, Ben Mendelsohn
Trailer
It Comes At Night
It Comes At Night
Von Trey Edward Shults
Mit Joel Edgerton, Kelvin Harrison Jr., Carmen Ejogo
Trailer
Drei Helden und die ägyptische Prinzessin
Drei Helden und die ägyptische Prinzessin
Von Konstantin Feoktistov
Mit Dmitriy Bykovskiy-Romashov, Valeriy Solovyov, Oleg Kulikovich
Trailer
Filme veröffentlicht in der Woche
Back to Top