Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Star Trek": Die neue Serie könnte zeitlich vor "Das nächste Jahrhundert" spielen
    Von Daniel Tubies — 14.04.2016 um 15:40
    facebook Tweet

    Für „Star Trek“-Fans der ersten Stunde könnte 2017 ein gutes Jahr werden, denn dann erscheint eine neue Enterprise-Fernsehserie. Gerüchten zufolge soll die sich nah am Original-Stoff orientieren und zeitlich vor „Das nächste Jahrhundert“ spielen.

    CBS Broadcasting Inc
    Die Informationen zur neuen „Star Trek“-Serie werden immer konkreter. Bereits bekannt ist, dass die neuen Episoden 2017 über den Video-On-Demand-Dienst des amerikanischen TV-Senders CBS ausgestrahlt werden. Rod Roddenberry, der Sohn von Serienschöpfer Gene Roddenberry, soll für den nötigen Original-Spirit sorgen. Als Showrunner wurde „Hannibal“-Macher Bryan Fuller bestätigt und am Drehbuch arbeitet Nicholas Meyer, der schon bei „Star Trek - Das unentdeckte Land“ Regie führte. Nun will man bei Birth. Movies. Death. erfahren haben, dass die neuen Abenteuer zeitlich zwischen „Das unentdeckte Land“ und „Star Trek – Das nächste Jahrhundert“ angesiedelt sein sollen.

    Es handelt sich bei den Informationen zwar nur um Gerüchte, dennoch würde gerade die Expertise der Personalie Meyer dafür sprechen, dass sich die Spekulationen bewahrheiten könnten. Der Regisseur und Drehbuchautor arbeitete mit „Star Trek - Der Zorn des Khan“, „Star Trek - Zurück in die Gegenwart“ und „Star Trek - Das unentdeckte Land“ an bisher drei Kino-Adaptionen mit, in welchen die Originalbesetzung der Serie „Raumschiff Enterprise“ vorkommt. Die Gerüchte deuten nun an, dass man sich bei der für 2017 geplanten CBS-Serie diese Originalität zum Vorbild genommen und sich nicht etwa an anderen Franchise-Ablegern, wie beispielsweise dem neuen Kinofilm „Star Trek Beyond“, orientiert habe.

    Des Weiteren wäre den Kollegen von Birth. Movies. Death. angeblich dank einer sicheren Quelle zu Ohren gekommen, dass die neuen „Star Trek“-Folgen in Form einer sogenannten Anthology-Serie erscheinen sollen. Wie bei „True Detective“ oder „American Horror Story“ würde somit jede Staffel als jeweils in sich abgeschlossene Geschichte mit wechselnden Schauspielern veröffentlicht werden. Wer die Sternenreise lieber auf einer großen Kinoleinwand erleben will, muss sich noch bis zum 21. Juli 2016 gedulden. Dann startet die Besatzung der Enterprise, u. a. mit Chris Pine als Captain Kirk und Zachary Quinto als Spock, in „Star Trek Beyond“ wieder in die unendlichen Weiten des Weltraums.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top