Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Comic-Fluch: Die Kino-Karrieren dieser Stars gingen nach einem Superheldenfilm den Bach runter
    Von Johanna Slomski — 22.04.2016 um 08:35
    facebook Tweet

    Der legendär schlechte „Batman & Robin“ kostete zwar nicht Hauptdarsteller George Clooney, aber dafür einem der anderen Stars die Karriere…

    Alicia Silverstone

    Dieser Film hat ihre Karriere versaut: „Batman & Robin“ (1997)

    Das war sie vorher: Das blonde Babe aus den Aerosmith-Videoclips zu „Crazy“ und „Cryin“, dem mit der Kult-Teenie-Komödie „Clueless“ auch in Hollywood der große Durchbruch gelang.

    Das war sie danach: Das pummelige Batgirl, dessen Szenen größtenteils wegen ihrer Gewichtsprobleme gestrichen wurden (aus Kontinuitätsgründen!) und auf dem die Presse deswegen unerbittlich herumhackte. Ihre denkwürdigste Auszeichnung bleibt bis heute ihre Goldene Himbeere als Schlechteste Nebendarstellerin in „Batman & Robin“.

    Letzte nennenswerte Rolle: Eden in „Suburgatory“
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top