Mein FILMSTARTS
    "Iron Man 4": Robert Downey Jr. will noch ein Solo-Abenteuer machen
    Von Björn Becher — 28.04.2016 um 08:32
    facebook Tweet

    Es gab mal eine Zeit, da dominierten die Schlagzeilen, dass Robert Downey Jr. keine Lust mehr auf die Marvel-Filme habe und sich zierte, seinen Vertrag zu verlängern. Diese sind Geschichte. Nun kann er sich sogar wieder „Iron Man 4“ vorstellen.

    Concorde Filmverleih GmbH
    In „The First Avenger: Civil War“ ist Robert Downey Jr. ab dem heutigen 28. April 2016 einmal mehr als Tony Stark und als Iron Man im Kino zu sehen. Die Ankündigung kam damals etwas überraschend, da es zu diesem Zeitpunkt so aussah, als könnte Downey Jr. das Marvel-Universum komplett verlassen. Doch mittlerweile denkt der Schauspieler anders und wiederholte zuletzt immer wieder, dass er Marvel gerne bis zum Karriereende treu bleiben möchte.

    Daher wird es wohl noch einige Zusammenarbeiten geben, wobei Downey Jr. immer wieder andeutete, dass es wohl in naher Zukunft Zeit für ihn sein wird, den „Iron Man“-Anzug abzulegen und nur noch Tony Stark zu spielen. Spekuliert wird daher, dass er zum Beispiel in die Fußstapfen von Nick Fury (Samuel L. Jackson) treten und die „Avengers“-Truppe leiten könnte, ohne selbst immer direkt in die Action involviert zu sein.

    Doch ganz hat Downey Jr. auch noch nicht mit „Iron Man“ abgeschlossen. Im Rahmen der TV-Sendung „Nightline“ auf ABC erklärte der Schauspieler nun, dass er fühle, dass er noch einen „Iron Man“-Solofilm machen könne. Damit hat der Superstar seine Meinung geändert, ließ er doch zuletzt noch durchklingen, dass es dafür eigentlich keinen Bedarf gebe, weil „The First Avenger: Civil War“ nicht nur „Captain America 3“, sondern quasi auch „Iron Man 4“ sei. Allerdings erklärte Marvel-Mastermind Kevin Feige immer wieder, dass für die Zeit nach „Avengers: Infinity War“ noch alles offen sei, also auch „Iron Man 4“ möglich wäre.

    So oder so wird Downey Jr. also dem Marvel-Universum erhalten bleiben. So wurde erst kürzlich bekannt, dass er in „Spider-Man: Homecoming“ eine Nebenrolle übernimmt, wobei unklar ist, ob Tony Stark dort in den „Iron Man“-Anzug schlüpft. Und es würde uns sehr wundern, wenn wir ihn nicht auch in den „Avengers: Infinity War“-Filmen sehen. Und definitiv ist er ab dem heutigen 28. April 2016 in „Captain America 3“ zu sehen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Knarfe1000
      Bin mit der Serie nicht warm geworden, Teil 1 war noch ganz nett, aber auf 2 und vor allem 3 hätte ich schon verzichten können.
    • RockYourThoughts
      Ganz nett? Der erste Iron-Man Teil ist einer der besten Marvel-Filme!Aber bei Teil 2 und 3 muss ich dir recht geben, die waren ned so dolle!
    • RockYourThoughts
      Bin ja dann gespannt was da für ein Held mitspielen würde!Da man alles vorherige ja unbedingt toppen muss sind überall immer mehr als nur der eigentliche Titelheld dabei:Captain America 3: so ziemlich alle anderen Helden^^Thor 3: HulkAnd-Man: WaspSpider-Man: Iron Man
    • Jimmy V.
      Er ist halt das charismatische Zugpferd und in dieser Form auch der beste Schauspieler (ich glaube ein Benedict Cumberbatch, ja ebenfalls sehr talentiert, wird als Dr. Strange doch irgendwie seltsam wirken). Kann ich schon verstehen. Ich halte es immer noch für verschwendete Zeit eines guten Talents.
    • Heavy-User
      Rückblickend betrachet finde ich, dass RDJ besser mit anderen Charakteren harmonisiert, als wenn er einen eigenen Film spendiert bekommt.Klar, Teil 1 war echt super, 2 und 3 nicht schlecht, aber ich finde, dass seine Macken und lustigen Seiten besser zu Geltung kommen, wenn er auf andere Personen (besonders andere Helden) trifft.Aber da es ja mittlerweile etabliert zu sein scheint, dass andere Helden auftauchen, wird in Iron Man 4 sicherlich auch jemand auftauchen (wie unten auch schon gesagt wurde).Jenachdem, wann der Film kommen soll, könnte ich mir dann eine Geschichte nach Thanos vorstellen:Galactus ist neuer böser Bube. Die Fanta4 (mittlerweile wieder bei Marvel) bitten Stark um Hilfe. Dieser hatte durch eine Vorrichtung am Avengers-Tower Thanos im Blick und durch Zufall auch die Inhumans, die sich auf dem Mond niedergelassen haben. Letztere befinden sich daher in direkter Angriffsbahn von Galactus.
    • reyomatic
      Verschwendete Zeit seh ich nicht, er unterhält ja unheimlich viele Leute mit seiner Rolle als Iron Man. Und Entertainment ist ja ein wichtiger Faktor bei einem Schauspieler, dafür wird er ja in erster Linie bezahlt.
    • Jimmy V.
      Ja, ich habe so ein Argument erwartet. Kann man im Prinzip auch verstehen. Aber meiner Meinung nach hat er zu viel Talent als immer nur dasselbe zu spielen. Die Rolle kann er doch mittlerweile aus dem Schlaf.
    • reyomatic
      Er könnte ja nebenbei noch kleine, anspruchsvolle Independent Filme machen. Hat er aber scheinbar keine große Lust zu. Da wird es wohl eher Sherlock Holmes 3 werden, auch nicht besser. ;-)
    • Fain5
      Ich verstehe beide Seiten. Downey hat sehr viel Talent und man möchte ihn am liebsten in vielen Charakterrollen sehen. Jedoch passt Tony Starks Charakter bei ihm perfekt, denn sie haben viel gemeinsam. Schon früh mit viel Talent gesegnet drohten sie beide daran zu zerbrechen. Ich jedenfalls sehe es er als großen Mehrwert an, wenn Charakterdarsteller unterhalten können und umgekehrt sehe ich es gerne, wenn Comedians auch ernste Rollen spielen können (siehe Jim Carrey oder Steve Carrell). Und wer Chaplin gesehen hat, weiss das Downey beides im Schlaf kann ;)
    • reyomatic
      Na bitte, dann ist doch alles paletti und keiner brauch zu jammern, dass er Talent verschleudert.
    • RockYourThoughts
      Ich muss bewundern, wie sehr du in den Comicsdrin bist!!! Ich kauf mir immer nur Paperbacks und größere Events wie Civil War, Secret War, Avengers vs X-men,usw.! Falls ich da mal Fragen hab, kann ich mich jajederzeit an dich wenden ;-)Du weißt da unglaublich gut bescheid!!
    • Jimmy V.
      Nur müsste er mal wieder mehr so etwas wie "Chaplin" spielen. Gefühlt sieht man ihn nur als Tony Stark.
    • Jimmy V.
      Ja, eben: Sie wären nichts. Das sollten auch die Darsteller erkennen - und handeln...
    • Heavy-User
      Nein noch nicht. Aber vielleicht sind sie es, wenn Iron Man 4 rauskommt ;-)
    • Silvio B.
      :DD
    • WhiteNightFalcon
      Ein klares JA oder NEIN wäre mal schön. Kein könnte.
    • Modell-101
      Stark soll heiraten und einen Kind zeugen, das wäre einer guter Solofilm-Abschluss.
    • GamePrince
      Bei einem sicheren Kassenhit wie hier, wäre es eigentlich (mal übertrieben gesagt) dumm, keinen vierten Teil zu bringen.
    • Alex Ru
      Im Prinzip ist das doch schon beschlossene Sache. RDJ will wohl noch - und da wird sich Marvel nicht zwei mal bitten lassen.Ein Iron Man 4 ist doch schon ne sichere Milliarde, da würden die auch dem RDJ die 50 Mio. Salär mit Handkuss überreichen!
    • Jimmy V.
      Na ja. Es ging um GEFÜHLT. Seine schrulliger Sherlock Holmes ist da schon ähnlich. Genauso wie "Der Richter". War seine ROlle in "Kiss the cook" nicht eher klein?Und so dünnt sich diese Liste aus, ohne, dass dazu kommt wie schlecht z.B. "Der Solist" war.
    • Jimmy V.
      Warum bestätige ich die Darstellung? Dein Argument macht für mich keinen Sinn. Ich sage, er spielt in keinen allzu guten Filmen mit bzw. nur wenigen. Oder: Er spielt in guten Filmen, aber oft etwas, was sich sehr ähnelt.
    • Jimmy V.
      Das ist doch wieder unnötig theoretisierend. Er könnte sich auch einfach mal wieder eine Herausforderung suchen.
    • Jimmy V.
      Letzteres.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Anna Trailer DF
    Gesponsert
    The King's Man: The Beginning Teaser (2) OV
    I Am Mother Trailer DF
    Leberkäsjunkie Trailer DF
    The Mummy Rebirth Trailer OV
    The Tracker Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Thor 4" kommt! "Tag der Entscheidung"-Regisseur kehrt zurück und lässt "Akira" sausen
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 16. Juli 2019
    "Thor 4" kommt! "Tag der Entscheidung"-Regisseur kehrt zurück und lässt "Akira" sausen
    Matthias Schweighöfer killt für Netflix und Zack Snyder Zombies – in "Army Of The Dead"
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 16. Juli 2019
    Matthias Schweighöfer killt für Netflix und Zack Snyder Zombies – in "Army Of The Dead"
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top