Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Star Trek": Die Dreharbeiten zur neuen Serie starten im Herbst 2016 in Kanada
    Von Daniel Tubies — 03.05.2016 um 10:06
    facebook Tweet

    Das popkulturelle Phänomen „Star Trek“, eines der größten Serien-Franchises, kehrt zurück auf den kleinen Bildschirm. Die Dreharbeiten zu den neuen Folgen der Weltraumabenteuer-Serie sollen schon im Herbst 2016 in Toronto stattfinden.

    CBS Broadcasting Inc
    Der US-Fernsehsender NBC stellte „Star Trek“ im Jahr 1969 nach nur drei Staffeln wegen zu schlechter Zuschauerquoten wieder ein, doch die Fans der Enterprise und ihrer Crew machten die Serie von Erfinder Gene Roddenberry in den nachfolgenden Jahren zu einem weltweiten Hit. Neben mehreren Fortsetzungen und Ablegern im Fernsehen schaffte es „Star Trek“ darüber hinaus auch mehrmals auf die Kinoleinwand. Der amerikanische TV-Sender CBS bringt den Erfolgsgaranten nun zurück auf den kleinen Bildschirm. Neue Folgen von „Star Trek“ sollen 2017 ausgestrahlt werden, die Dreharbeiten dazu sind für Herbst 2016 im kanadischen Toronto angesetzt, wie CBS selbst über Twitter mitteilte.



    Als Produzent ist u. a. Rod Rodenberry, Sohn des Serienschöpfers, an Bord der neuen Enterprise-Episoden. Am Drehbuch arbeitet Nicholas Meyer, der schon bei „Star Trek - Das unentdeckte Land“ Regie führte. Multitalent Bryan Fuller („Hannibal“) überwacht das Projekt als Showrunner. Gerüchten zufolge soll die neue „Star Trek“-Serie zeitlich zwischen „Das unentdeckte Land“ und „Das nächste Jahrhundert“ angesiedelt sein sowie in Form einer sogenannten Anthology-Serie erscheinen. Die neuen „Star Trek“-Folgen werden in den USA exklusiv über den VOD-Dienst CBS All Access veröffentlicht. Wie und ob die Serie in Deutschland zugänglich gemacht wird, ist noch nicht bekannt.

    Das Sci-Fi-Abenteuer soll in keiner direkten Verbindung zum hierzulande am 21. Juli 2016 startenden Kinofilm „Star Trek Beyond“ stehen, in dem sich u. a. wieder Chris Pine als Captain Kirk und Zachary Quinto als Spock auf die große Leinwand beamen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top