Mein FILMSTARTS
"A Star Is Born": Gerücht um Lady Gagas Beteiligung an Bradley Coopers möglichem Regiedebüt
Von Markus Trutt — 04.05.2016 um 11:18
facebook Tweet

Mit dem Musical-Remake „A Star Is Born“ könnte „Hangover“-Star Bradley Cooper demnächst sein Regiedebüt in Angriff nehmen. Nun gibt es Spekulationen darüber, dass Pop-Diva Lady Gaga die Hauptrolle in der Romanze übernehmen könnte.

Warner Bros. / Suzanne Tenner / FX
Schon im März 2015 haben die Kollegen von Deadline berichtet, dass sich Hollywood-Star Bradley Cooper mit Warner Bros. in Verhandlungen zum Musical-Remake „A Star Is Born“ befinde. Dabei solle es jedoch nicht nur um die Hauptrolle, sondern auch um den Regieposten gegangen sein, den Cooper damit erstmals bekleiden würde. Seitdem ist es wieder ruhig um das Projekt geworden. Doch nun bringt erneut Deadline mit neuen Spekulationen um eine mögliche weibliche Hauptdarstellerin den Film wieder ins Gespräch. Den Gerüchten zu Folge wird nun Pop-Diva Lady Gaga mit der Rolle in Verbindung gebracht, die zuvor schon von Janet Gaynor, Judy Garland und Barbra Streisand gespielt wurde.

Anlass für diese im Moment noch sehr vage Annahme ist die Tatsache, dass Cooper und Gaga derzeit wiederholt gemeinsam in Hollywood gesehen wurden. Da beide aktuell in festen Händen sind und demnach wohl nicht miteinander anbandeln, liege die Vermutung einer beruflichen Zusammenarbeit nahe. Außerdem gelte es als wahrscheinlich, dass Cooper, sollte er „A Star Is Born“ wirklich inszenieren, eine professionelle Sängerin für die Hauptrolle suchen werde. Erst jüngst konnte sich Lady Gaga mit ihrer Golden-Globe-prämierten Leistung in der fünften Staffel von „American Horror Story“ obendrein auch weiter als Schauspielerin profilieren.

Schon länger befindet sich ein weiteres Remake des Filmklassikers „Ein Stern geht auf“ (Originaltitel: „A Star Is Born“) aus dem Jahr 1937 in der Entwicklung. Bereits in den Jahren 1954 und 1976 wurde die Musical-Romanze, in der sich eine aufstrebende Sängerin in ihren abgehalfterten Mentor verliebt, unter dem hiesigen Titel „Ein neuer Stern am Himmel“ neu aufgelegt. Für die vierte Version des Stoffes war lange Zeit Clint Eastwood als Regisseur gesetzt. Der hatte einst Pop-Star Beyoncé Knowles als Hauptdarstellerin ins Auge gefasst. Aufgrund ihrer damaligen Schwangerschaft wurde daraus jedoch nichts. Schließlich kehrte auch Eastwood dem Projekt den Rücken zu. Mit der vermeintlichen späteren Regieübernahme durch Bradley Cooper, solle zunächst Beyoncé wieder eine Option gewesen sein. Ob der „Silver Linings“-Star stattdessen nun aber tatsächlich Lady Gaga beim Zustandekommen des Films favorisieren würde, werden wir sicherlich bald erfahren.



facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • chaosbowser
    Ich dachte Cooper wollte beim Kokowääh remake Regie führen und auch die Hauptrolle spielen?
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Mortal Engines: Krieg der Städte Trailer DF
Gesponsert
Avengers 4: Endgame Trailer DF
After Passion Trailer DF
BrightBurn Trailer DF
Triple Frontier Trailer OmdU
Captain Marvel Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Darum hat Kevin Feiges Beteiligung an "X-Men: Dark Phoenix" keine Bedeutung für das MCU
NEWS - In Produktion
Montag, 10. Dezember 2018
Darum hat Kevin Feiges Beteiligung an "X-Men: Dark Phoenix" keine Bedeutung für das MCU
Parallel zum "Avengers 4"-Trailer veröffentlicht: Werbespot spoilert das Schicksal von Tony Stark
NEWS - In Produktion
Montag, 10. Dezember 2018
Parallel zum "Avengers 4"-Trailer veröffentlicht: Werbespot spoilert das Schicksal von Tony Stark
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top