Mein FILMSTARTS
    "Alien: Covenant": Michael Fassbender verspricht "Star Wars"-Look
    Von Tobias Mayer — 20.05.2016 um 10:56
    facebook Tweet

    Viele Fans erfreuen sich am abgenutzten Aussehen der Gegenstände und Raumschiffe der originalen „Star Wars“-Filme. Michael Fassbender versprach nun einen ähnlichen Look für „Alien: Covenant“.

    Fox
    Der Vergleich mit „Star Wars“ liegt nahe: Wie beim Sternenkrieg liegen die Wurzeln der „Alien“-Reihe in den 1970ern und 80ern, wie die George-Lucas-Schöpfung wird auch das Franchise ums Ekel-Monster stetig weiter ausgebaut. 2012 erschien das Prequel „Prometheus - Dunkle Zeichen“, am 24. August 2017 kommt mit „Alien: Covenant“ die erste von gleich drei weiteren Vorgeschichten zu „Alien“ (1979). Michael Fassbender, der wieder den Androiden David spielt, zog nun gegenüber der australischen Zeitung Herald Sun eine weitere Parallele zu „Star Wars“:

    Die Sets von Ridley Scotts „Alien: Covenant“ seien ein Mix aus innovativer NASA-artiger Technik und „altmodischen Elementen, wo Dinge abgenutzt aussehen, wie im originalen ‚Star Wars‘“, so Fassbender.

    Einen indirekten Bezug zu „Star Wars“ stellte Fassbender bereits im Interview mit Inquirer her, als er großartige Sets versprach. Die Arbeit mit gebauten, detailreichen, abgenutzt aussehenden Sets wurde auch bei „Star Wars 7“ immer wieder in den Mittelpunkt der Werbekampagne gerückt, in bewusster Abgrenzung zu den computergenerierten, organisch-glänzenden Bildern der „Star Wars“-Prequels (wobei dort z. B. mehr mit Miniatursets gearbeitet wurde, als viele wissen).

    „Covenant“ soll also im Unterschied zu „Prometheus“ wieder mehr wie die alten „Alien“-Filme aussehen, weswegen Ridley Scott schon die Rückkehr des Xenomorphs, des klassischen Aliens, versprach. Im neuen Prequel stößt die Crew eines Kolonisationssaumschiffs auf eine paradiesische Welt, die sich bald als gefährlich herausstellt. Um ihr Leben fürchten müssen u. a. Katherine Waterston, Billy Crudup, Demián Bichir, Jussie Smollett und Danny McBride.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy V.
      Schön und gut. Die Nähe zu "Alien" behagt mir trotzdem nicht. Ich finde es prinzipiell sogar interessant, dass "Alien", "Prometheus" und evtl. sogar "Blade Runner" im selben Universum spielen. Aber bei diesen freundlichen Andeutungen sollte man's belassen. "Prometheus" wäre viel stärker gewesen, wenn er sich NICHT so sehr an "Alien" geklammert hätte! Und eben das würde ich mir auch von einem Nachfolger wünschen.
    • WhiteNightFalcon
      Alien und Star Wars trennen in meinen Augen optisch Welten. Von daher behagt mir der Vergleich garnicht.
    • Modell-101
      Meint er damit, dass sein David durch die Ereignisse in Prometheus zu C3PO geworden ist?
    • Mr.Anderson.
      Die Frage ist ob es gut ist einen Star Wars Look zu haben, die ersten Alienfilme hatten ja mal nen komplett anderen Look. Allein das Raumschiff im ersten Alien, es war zwar groß, aber man hatte doch so ein klaustrophobisches Gefühl und abgenutzt sahen die Sets bei den Alien-Filmen aber auch immer aus (außer bei Prometheus).
    • Janlc
      Er bezieht das ja auch mehr darauf, dass beide Handgemachte Sets und kein CGI benutzen.
    • Der Eine vom Dorf
      Ähnlichkeiten zu den alten Filmen? Klingt doch gut. Ich freue mich schon riesig.
    • WhiteNightFalcon
      Aber selbst dann wäre es nix Neues. Die Nostromo oder Gefängnisplanet Fiorina waren ja fast schon schrottiger und verbrauchter, als die Raumschiffe in Star Wars sein können. .
    • WhiteNightFalcon
      Ebenso wie die Star Wars Prequels, die Naboo-Schiffe zb. leider.Bin gespannt, wie es letztlich aussehen wird.
    • lukimalle
      die überschrift ist auch irreführend. was er gesagt hat, ist einzig und allein, dass alles nicht neu sondern gebraucht aussehen wird, wie es schon in alien der fall war und zuerst natürlich in star wars. und das ist doch eine sehr gute nachricht. wenn man sich bei ridley scott auf eines verlassen kann, ist das doch wohl optische brillianz im bereich scifi.
    • lukimalle
      das unterschreibe ich. ich hoffe er macht auch wie christopher nolan bei interstellar weniger cgi mehr modelle (wahrscheinlich wunschdenken)
    • WhiteNightFalcon
      Hast du natürlich 100% Recht. Sci-Fi ist das Genre, in dem Scott bisher immer punkten konnte qualitativ.
    • Der Eine vom Dorf
      Ein Traum wäre das. :-) Leider war das bei Exodus: Gods and Kings weniger der Fall. The Martian hat mir allerdings außerordentlich gut gefallen.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Anna Trailer DF
    Gesponsert
    The King's Man: The Beginning Teaser (2) OV
    Leberkäsjunkie Trailer DF
    I Am Mother Trailer DF
    Pokemon the Movie: Mewtwo Strikes Back Evolution Trailer OV
    Paradise Hills Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Überraschende Entwicklung: Darum könnte der "Barbie"-Realfilm absolut fantastisch werden
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 16. Juli 2019
    Überraschende Entwicklung: Darum könnte der "Barbie"-Realfilm absolut fantastisch werden
    Mega-Rekord für "ES Kapitel 2"? Stephen-King-Adaption soll Vorgänger übertreffen
    NEWS - In Produktion
    Montag, 15. Juli 2019
    Mega-Rekord für "ES Kapitel 2"? Stephen-King-Adaption soll Vorgänger übertreffen
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top