Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Edge Of Tomorrow"-Regisseur Doug Liman soll bei Jugendbuch-Adaption "New World" Robert Zemeckis ersetzen
    Von Daniel Tubies — 13.06.2016 um 15:51
    facebook Tweet

    Nachdem für die Jugendbuch-Verfilmung „New World“ bereits 2014 der Drehbuchautor ausgetauscht wurde, bahnt sich nun auch ein Wechsel auf dem Regiestuhl an. Anstelle von Robert Zemeckis soll Doug Liman das Sci-Fi-Drama inszenieren.

    Warner Bros. France
    Mit den „Die Tribute von Panem“-Verfilmungen feierte das Produktionsstudio Lionsgate große finanzielle Erfolge. Mit der dreiteiligen Jugendbuchreihe „New World“ von Patrick Ness, die im englischen Original unter dem Titel „Chaos Walking“ erschienen ist, steht bereits seit einer Weile das nächste Großprojekt bereit, für das zunächst Regisseur Robert Zemeckis („Flight“) verpflichtet wurde. Nachdem erst „Being John Malkovich“-Drehbuchautor Charlie Kaufman für das Skript der Leinwand-Adaption engagiert und später durch Jamie Linden („Money Monster“) ersetzt wurde, deutet sich nun auch eine neue Personalie für den Regie-Posten an. Nach exklusiven Informationen des Hollywood Reporter soll Doug Liman („Edge Of Tomorrow“) das Projekt in Szene setzen.

    Liman ist auch bei der Comic-Verfilmung „Gambit“ - mit Channing Tatum in der Hauptrolle - und dem Amazon-Thriller „The Wall“, für den derzeit Aaron Taylor-Johnson im Gespräch ist, als Regisseur an Bord. Für letzteres Projekt sollen die Dreharbeiten noch im Sommer 2016 beginnen, wie Variety berichtet, sodass sich Liman im Frühjahr 2017 der Inszenierung von „New World“ widmen könnte. Die Jugendbuch-Verfilmung wird von Doug Davison („Departed – Unter Feinden“) sowie Allison Shearmur („Rogue One: A Star Wars Story“) produziert.

    Der erste Teil, „New World 1: Die Flucht“ (Englich: „The Knife of Never Letting Go“), ist hierzulande 2008 erschienen. Im Fokus der postapokalyptischen Geschichte steht die fiktive Stadt Prentisstown, in der nur noch männliche Bürger leben, nachdem eine katastrophaln Epidemie alle Frauen dahingerafft hat. Das rätselhafte Virus führte außerdem dazu, dass jeder die Gedanken des anderen hören kann und es somit keine Geheimnisse mehr gibt. Dann macht der jüngste Einwohner von Prentisstown, Todd Hewitt, allerdings eine mysteriöse Entdeckung. Als er hinter die düstere Wahrheit der Stadt kommt, bleibt ihm nur noch die Flucht vor einer monströsen Gefahr.

    In diesem Jahr startet mit „Sieben Minuten nach Mitternacht“ darüber hinaus noch eine weitere Kino-Adaption eines Romans von Patrick Ness. Zur Besetzung des Fantasy-Dramas gehören u. a. Felicity Jones, Liam Neeson und Sigourney Weaver – der deutsche Kinostart ist am 3. November 2016.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top