Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    15 Film-Fortsetzungen, nach denen niemand gefragt hat
    Von Maike Johnston, Carsten Baumgardt — 14.06.2016 um 09:15
    facebook Tweet

    Hollywoods Wahn, Erfolgreiches fortzusetzen, hat seine Schattenseiten. So mancher Kultfilm oder Kassenerfolg bliebe besser unangetastet. Wir haben 15 Filme herausgesucht, bei denen keiner nach einem Sequel rief – und dieses dennoch produziert wurde!

    Grease 2“ (1982)

    Vier Jahre nach dem einschlagenden Erfolg der Musical-Verfilmung „Grease“, der John Travoltas Superstar-Status nach „Saturday Night Fever“ weiter befeuerte, kam „Grease 2“ in die Kinos. Mit neuer Besetzung und neuer Story sollte an den Schwung des Vorgängers angeknüpft werden, doch der Hype blieb aus. Ein Schuss in den Ofen – trotz Stars wie Maxwell Caulfield und Michelle Pfeiffer! Bezeichnend: Die von Didi Conn gespielte Frenchy verschwindet mitten im Film einfach und taucht nie wieder auf. Regisseurin Patricia Birch begann mit einem unfertigten Drehbuch zu filmen, das später umgeschrieben wurde. Aber in der Hektik vergaß man Frenchy! Weil ohnehin zu wenig Material gedreht wurde, entschloss sich Birch, die „halbe Frenchy“ im Film zu lassen, anstatt sie ganz zu entfernen. Autsch!




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • 25 Fortsetzungen, die besser sind als das Original
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top