Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    15 Film-Fortsetzungen, nach denen niemand gefragt hat
    Von Maike Johnston, Carsten Baumgardt — 14.06.2016 um 09:15
    facebook Tweet

    Hollywoods Wahn, Erfolgreiches fortzusetzen, hat seine Schattenseiten. So mancher Kultfilm oder Kassenerfolg bliebe besser unangetastet. Wir haben 15 Filme herausgesucht, bei denen keiner nach einem Sequel rief – und dieses dennoch produziert wurde!

    Die Vögel II“ (1994)

    30 Jahre nach „Die Vögel“ inszenierte Rick Rosenthal eine TV-Fortsetzung. Warum nur? Sich an einen Klassiker wie Alfred Hitchcocks Horrorfilm ranzutrauen, zeugt schon von Mut oder besser (Größen-)Wahnsinn. Dennoch wurde die Geschichte für das Fernsehpublikum fortgesetzt und das mehr schlecht als recht. Selbst Regisseur Rosenthal war anscheinend so beschämt von dem Ergebnis, dass er bei der Veröffentlichung zunächst nur das berüchtigte Pseudonym Alan Smithee (statt seines richtigen Namens) verwendete, um nicht mit dem Film in Verbindung gebracht zu werden. Trotzdem wurde bei der Vermarktung Rosenthals Name benutzt, sodass er das Projekt nicht weiter leugnen konnte. Auch Tippi Hedren, die in „Die Vögel“ die Hauptrolle bekleidete und in der Fortsetzung die Rolle der Helen mimte, bezeichnete den Film in einem späteren Interview als absolut grauenhaft.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • 25 Fortsetzungen, die besser sind als das Original
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top