Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Power Rangers": Bryan Cranston spielt Zordon im Kino-Reboot der Kult-Serie
    Von Daniel Tubies — 22.06.2016 um 09:15
    facebook Tweet

    Im Kampf gegen Elizabeth Banks als böse Hexe Rita Repulsa bekommen die „Power Rangers“ im Kino-Realfilm prominente Unterstützung: „Breaking Bad“-Star Bryan Cranston übernimmt die Rolle des weisen Mentors Zordon.

    StudioCanal
    Die Kult-Serie „Power Rangers“ feiert 2017 ihr Comeback auf der großen Leinwand. Im Fantasy-Actioner müssen sich fünf Teenager der Weltraum-Hexe Rita Repulsa (Elizabeth Banks) stellen, die mit ihrer Alien-Armee einen Angriff auf die Erde plant. Dabei verhelfen den Mighty Morphin Power Rangers nicht nur ihre futuristischen Kampfanzüge zu übermenschlicher Kraft – als Kopf der Gruppe steht ihnen Zordon aus der Kommandozentrale stets mit Rat und Tat zur Seite. Via Twitter wurde nun bekannt, dass „Breaking Bad“-Star Bryan Cranston in diese Rolle schlüpfen wird.





    In einem eigenen Tweet bekundete auch Cranston selbst seine Begeisterung über seine Beteiligung. In seiner kurzen Botschaft erinnerte er die Fans darüber hinaus an seine lange Geschichte mit dem Saban-Franchise: Als junger Schauspieler synchronisierte er Mitte der 90er Jahre u. a. das Monster Snizzard, das in der „Power Rangers“-Serie einige Auftritte als Bösewicht hatte. Außerdem trägt der Blaue Ranger, der im Reboot von RJ Cyler („Ich und Earl und das Mädchen“) gespielt wird, den Namen „Billy Cranston“ - und wurde offensichtlich nach dem Hollywood-Star benannt.

    Die übrigen Ranger werden von Naomi Scott („Der Marsianer - Rettet Mark Watney“) sowie den drei Newcomern Becky G, Ludi Lin und Dacre Montgomery verkörpert. Das Kino-Abenteuer wird von Dean Israelite inszeniert, der zuletzt den von von Michael Bay produzierten Sci-Fi-Thriller „Project: Almanac“ drehte. Hierzulande morphen sich die „Power Rangers“ am 23. März 2017 auf die Leinwände.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top