Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Helden sind zurück im Free-TV: "Heroes Reborn" startet auf RTL II
    Von Markus Trutt — 08.07.2016 um 13:00
    facebook Tweet

    2015 haben US-Sender NBC und Autor Tim Kring mit „Heroes Reborn“ ein Revival ihres einstigen TV-Hits „Heroes“ auf die Beine gestellt. Nachdem die Miniserie bereits in den USA und im hiesigen Pay-TV lief, bringt RTL II sie nun erstmals ins Free-TV.

    Christos Kalohoridis / NBC
    Heroes Reborn“ setzt inhaltlich einige Zeit nach dem Ende der Originalserie „Heroes“ an. Mittlerweile ist es der Weltbevölkerung weithin bekannt, dass unter ihnen Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten, sogenannte EVOs (kurz für „evolved humans“), leben. Spätestens seit dem diese allerdings für einen Terroranschlag mit vielen Todesopfern in der texanischen Stadt Odessa verantwortlich gemacht wurden, sind die meisten von ihnen untergetaucht. Doch im Angesicht einer neuen globalen Bedrohung nimmt die Anzahl der EVOs weiter zu und schon bald müssen sich neue Helden mit altbekannten zusammentun, um den Untergang der Menschheit zu verhindern.

    Mit „Heroes Reborn“ hat Autor Tim Kring fünf Jahre nach dem Ende seiner vorzeitig abgesetzten Serie „Heroes“ eine Miniserie entwickelt, in der er das von ihm einst in vier Staffeln etablierte Universum weiter ausbaut. Auch wenn sich darin mit Noah Bennet (Jack Coleman), Hiro Nakamura (Masi Oka), Matt Parkman (Greg Grunberg), Mohinder Suresh (Sendhil Ramamurthy), dem Haitianer (Jimmy Jean-Louis), Micah Sanders (Noah Gray-Cabey) und Angela Petrelli (Christine Rose) viele Figuren aus der ursprünglichen Serie in unterschiedlich groß ausfallenden Gastauftritten die Ehre geben, liegt der Fokus vielmehr auf neuen Charakteren wie dem über Teleportationskräfte verfügenden Teenager Tommy (Robbie Kay), der Schwertkämpferin Miko (Kiki Sukezane) und dem EVOs jagenden Pärchen Luke (Zachary Levi) und Joanne (Judith Shekoni).

    Obwohl das Interesse an „Heroes Reborn“ im Vorfeld und zu Beginn durchaus beachtlich war, ebbte dies bei der US-Ausstrahlung Ende 2015 immer weiter ab. Eine Fortsetzung ist auch aus diesem Grunde zum jetzigen Zeitpunkt nicht geplant. Wie sich die Miniserie im hiesigen Free-TV schlägt, werden nun die kommenden Wochen zeigen. RTL II, wo einst auch schon die Mutterserie lief, zeigt die 13 Folgen von deren Fortführung innerhalb eines Monats an nur vier aufeinanderfolgenden Freitagen. Während es zum Auftakt am heutigen 8. Juli 2016 ab 20.15 Uhr ganze vier Folgen am Stück gibt, werden in den folgenden Wochen ab 22.30 Uhr jeweils drei Episoden hintereinander ausgestrahlt. Abseits dessen ist „Heroes Reborn“ aber beispielsweise auch über Amazon Prime abrufbar und seit dem 12. Mai 2016 außerdem auf DVD und Blu-ray erhältlich.



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Klaus S aus S
      Heroes hab ich geliebt, ich weiss gar nicht ob ich mir dieses Comeback antun soll nach den vernichtenden Kritiken
    Kommentare anzeigen
    Back to Top