Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Auch in Deutschland ein Flop: RTL II nimmt "Heroes Reborn" aus dem Programm
    Von Christoph Petersen — 20.07.2016 um 12:08
    facebook Tweet

    In den USA wurde der Serien-Reboot bereits nach 13 Episoden abgesetzt – in Deutschland hat es „Heroes Reborn“ hingegen nicht einmal bis zum Ende der ersten Staffel geschafft, bevor der ausstrahlende Sender RTL II nun die Reißleine zog.

    RTL II
    Fünf Jahre nach dem Ende der Fantasy-Kultserie „Heroes“ (79 Episoden in vier Staffeln zwischen 2006 und 2010) startete im Oktober 2015 in den USA die Reboot-Serie „Heroes Reborn“, die zwar gerade online viel Beachtung erfuhr, aber nach schwachen Kritiken auch nur mäßige und vor allem ständig sinkende Quoten einfuhr. Folgerichtig wurde die Serie nach der ersten Staffel gleich wieder abgesetzt.

    Trotzdem hat der Sender RTL II vor wenigen Wochen damit begonnen, die Serie am Freitagabend auch in Deutschland auszustrahlen – am vergangenen Freitag liefen die Episoden 5 und 6 als Doppelfolge ab 22.35 Uhr.

    Aber jetzt ist Schluss! Nach nicht einmal mehr drei Prozent Marktanteil (bisheriger Schnitt der ersten vier Episoden: 3,7 Prozent) zog RTL II nun die Reißleine. Ab sofort läuft „Heroes Reborn“ nicht mehr auf dem gewohnten Sendeplatz; und auch eine Verschiebung auf einen anderen Platz im Programm ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht geplant. Am kommenden Freitag läuft statt den Folgen 7 und 8 der Action-Thriller „Gefährliche Brandung“.

    Ganz überrascht kann RTL II von dem Flop übrigens nicht gewesen sein, immerhin liefen auch schon die letzten beiden Staffeln der Originalserie wegen mieser Quoten erst nach Mitternacht.

    Die Praxis, Serien mitten in einer Staffel aus dem Programm zu nehmen oder die restlichen Folgen mitten in der Nacht zu versenden, nimmt sowohl in den USA als auch in Deutschland immer mehr zu. Die Folge: Immer mehr Serien-Fans „trauen“ sich nicht mehr, eine Serie im TV überhaupt erst anzufangen, weil sie schon mittendrin vom Sender hängengelassen wurden. Das ist natürlich ein großes Plus für Streaming-Anbieter wie Netflix oder Sky Go, die oft auf einmal alle Episoden einer Staffel oder gar Serie anbieten.



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • MHaaaain
      Ich fand, die Orginalserie hatte auch bis zur 4. und letzten Staffel noch ihre Momente. Aber allgemein waren die 3. und 4. Staffel langatmig, zäh und 80-90% Schrott.Heroes Reborn dagegen war unmittelbar 100% Schrott von der 1. Folge an. Zum Glück wurde dieser Dreck eingestellt.
    • MHaaaain
      Aha. Heroes war also eine "Fantasy-Kultserie".Was ist dann Star Trek? Eine Family Sitcom?
    • Silvio B.
      Nicht nur RTLII ;)Was mich bei diesem Sender nervt, ist nicht nur die Werbung ansich, sondern vor allem die Werbung für deren Programm.
    • Jimmy V.
      Der Punkt ist wohl einfach die Konkurrenz, die Netflix nun ZUSÄTZLICH zur Tradition darstellt.
    • FAm Dusk Till Dawn
      Selber schuld wenn sie so einen Mist produzieren.Bei den ganzen Serien über Helden etc. hat ja nun auch wirklich niemand nach einer Fortsetzung zu "Heroes" geschrien. Da sind ja die ersten Staffeln schon nicht grundlos eingestellt worden ...
    • Silvio B.
      " Immer mehr Serien-Fans „trauen“ sich nicht mehr, eine Serie im TV überhaupt erst anzufangen"Genauso ist es. Und schon gar nicht bei RTLII.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top