Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
"Das Ding aus einer anderen Welt": Kameramann lüftet großes Geheimnis des Horrorklassikers, das das offene Ende auflösen könnte
Von Markus Trutt — 07.09.2016 um 13:10
facebook Tweet

John Carpenters „Das Ding aus einer anderen Welt“ hat mittlerweile 34 Jahre auf dem Buckel. Doch noch immer lädt der Horrorklassiker zum Entdecken neuer Details ein. Ein besonders großes Geheimnis wurde erst jetzt von Kameramann Dean Cundey enthüllt.

Universal Pictures
In „Das Ding aus einer anderen Welt“ (Originaltitel: „The Thing“) stößt eine Gruppe von Forschern in einer abgelegenen Einrichtung in der Antarktis auf eine bösartige außerirdische Lebensform, die die Gestalt anderer Lebewesen annehmen kann. Da sich die Truppe fortan nie sicher sein kann, ob es sich beim Gegenüber nicht schon um ein gefährliches Alien handelt, wächst das Misstrauen untereinander, während ein Mitglied des Teams nach dem anderen das Zeitliche segnet. Dass das Rätselraten, aus dem die Geschichte ihre Spannung bezieht, im Grunde gar nicht nötig gewesen wäre, hat nun der Kameramann Dean Cundey verraten.

Cundey hat sich kürzlich mit Rob Galuzzo, Autor bei der horroraffinen Website Blumhouse.com, zusammengesetzt, um anlässlich einer neuen Blu-ray-Veröffentlichung von „Das Ding aus einer anderen Welt“ in den USA einen Audiokommentar zum Film aufzunehmen. Dabei kamen die beiden auch darauf zu sprechen, dass Cundey und Regisseur John Carpenter damals gemeinsam nach einem Weg gesucht haben, wie sie subtil andeuten könnten, welche der Figuren noch ein Mensch sei und welche nicht. Die Lösung war schließlich recht einfach und doch für viele bislang wohl gut versteckt: Demzufolge sei bei den Figuren, die noch menschlich sind, stets ein kleines Leuchten in den Augen des jeweiligen Schauspielers zu sehen. Dieses Licht würde sie lebendiger erscheinen lassen.

Dies könnte nun auch das seit Jahren eifrig diskutierte offene Ende des Films im wahrsten Sinne des Wortes in einem neuen Licht erscheinen lassen. In der letzten Szene von „The Thing“ sind nur noch MacReady (Kurt Russell) und Childs (Keith David) übrig. Während sie in den brennenden Überbleibseln der Forschungsstation nebeneinander sitzen, bleibt offen, ob es sich bei einem von ihnen ebenfalls um „Das Ding“ handelt. Laut Cundey sei dies von Carpenter sehr bewusst so entschieden worden, eine eindeutige Antwort gebe es früheren Aussagen des Filmemachers zu Folge nicht. Rob Galuzzo merkt in seinem Artikel zum Thema nun allerdings an, dass er selbst das besagte Leuchten bei MacReady ausgemacht und Childs dagegen kein Licht in seinen Augen hätte. Nachfolgend (noch besser allerdings wohl mit der gestochen scharfen Blu-ray des Films) könnt ihr euch noch einmal selbst auf die Suche nach Erleuchtung in den letzten Momenten von „Das Ding aus einer anderen Welt“ begeben:




facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Fabian S.
    Steht das nicht so in dem Artikel? Bei Childs (nicht Kurt Russel) gibt es kein Licht in den Augen.
  • John K.
    Bei beiden lässt sich ein Leuchten in den Augen festellen , sprich beide wären am Ende noch menschlich. ( Widerspricht aber Carpenters Aussage: der auf Twitter einmal erwähnte einer von beiden sei das Ding). Ansich deuten schon alle Zeichen darauf hin das Childs infiziert wurde, sein Verhalten wirkt sehr suspekt (wie er MacReadys Fragen ausweicht oder das Ausbleiben eines Hauchs beim Ausatmen, weiterhin haben alle Beteiligten ausnahmslos eine bestimmte Kleidung an die sie über den Film tragen , am Ende jedoch trägt er eine andere ). Würde meinem Empfinden nach auch eine perfekte Analogie zum Anfang herstellen. MacReady kippt nach einer verlorenen Schachpartie Alkohol in die Maschine , in der letzen Szene reicht er Childs eine Whiskeyflasche. Er akzeptiert damit seinen eintretbaren Tod was sich auch in seinem Lachen widerspiegelt.Und es handelt sich um einen Horrorfilm , hier dürfen keine schwarzen Personen überleben :).
  • BobRoss
    Sehr gute Beobachtungen, danke für die Hinweise :)
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Flucht aus Leningrad Trailer DF
Gesponsert
Scary Stories To Tell In The Dark Trailer DF
Leberkäsjunkie Trailer DF
Rambo 5: Last Blood Teaser DF
Der König der Löwen Trailer DF
Kroos Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten DVD & Blu-ray
Noch ein Netflix-Konkurrent: Kostenloser Streaming-Dienst IMDb TV bald auch in Deutschland
NEWS - DVD & Blu-ray
Donnerstag, 20. Juni 2019
Noch ein Netflix-Konkurrent: Kostenloser Streaming-Dienst IMDb TV bald auch in Deutschland
Neu bei Netflix: Ein absolutes Meisterwerk von Christopher Nolan
NEWS - DVD & Blu-ray
Mittwoch, 19. Juni 2019
Neu bei Netflix: Ein absolutes Meisterwerk von Christopher Nolan
Neu bei Netflix im Juli 2019: Diese Filme und Serien erwarten uns
NEWS - DVD & Blu-ray
Mittwoch, 19. Juni 2019
Neu bei Netflix im Juli 2019: Diese Filme und Serien erwarten uns
"Murder Mystery": Adam Sandler bricht Netflix-Zuschauerrekord!
NEWS - DVD & Blu-ray
Mittwoch, 19. Juni 2019
"Murder Mystery": Adam Sandler bricht Netflix-Zuschauerrekord!
Endlich auch im Heimkino: "Der beste Film 2018" ab heute auf DVD & Blu-ray
NEWS - DVD & Blu-ray
Mittwoch, 19. Juni 2019
Endlich auch im Heimkino: "Der beste Film 2018" ab heute auf DVD & Blu-ray
Joyn: Angebot und Kosten des neuen Streaming-Dienstes von ProSieben
NEWS - DVD & Blu-ray
Dienstag, 18. Juni 2019
Joyn: Angebot und Kosten des neuen Streaming-Dienstes von ProSieben
Alle Kino-Nachrichten DVD & Blu-ray
Die meisterwarteten Filme
  • Der König der Löwen
    Der König der Löwen

    von Jon Favreau

    Film - Abenteuer

    Trailer
  • Spider-Man: Far From Home
  • Kroos
  • Apollo 11
  • Annabelle 3
  • Pets 2
  • Leberkäsjunkie
  • Traumfabrik
  • Yesterday
  • Rambo 5: Last Blood
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top