Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "L.A. Confidential"-Regisseur Curtis Hanson ist tot
    Von Nina Becker — 21.09.2016 um 09:09
    facebook Tweet

    Oscargewinner Curtis Hanson ist tot. Der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent starb am 20. September 2016 in seinem Haus in den Hollywood Hills. Er wurde 71 Jahre alt.

    Warner Bros.
    Ganz Hollywood trauert um Curtis Hanson. Der am 24. März 1945 in Reno, Nevada geborene Regisseur, Drehbuchautor und Produzent starb am Dienstagnachmittag, dem 20. September 2016, in seinem Haus in den Hollywood Hills im Alter von 71 Jahren. Laut einem öffentlichen Statement des Los Angeles Police Departments im Branchenmagazin Variety liegt eine natürliche Todesursache vor.

    1998 erhielt Curtis Hanson für sein Drehbuch zu „L.A. Confidential“ einen Oscar, für den Regieposten und in der Kategorie Bester Film war er ebenfalls nominiert, ging jedoch leer aus. Seinen Durchbruch schaffte Hanson schon vorher: „Die Hand an der Wiege“ von 1992 fand viel Beachtung. 1994 brachte er den erfolgreichen Thriller „Am Wilden Fluss“ mit Meryl Streep ins Kino. 2002 übernahm er den Regieposten für „8 Mile“ mit Sänger Eminem als Hauptdarsteller. „Mavericks - Lebe deinen Traum“ von 2012 ist sein letzter Film als Regisseur.





    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top