Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Navy CIS"-Showrunner Gary Glasberg mit 50 Jahren verstorben
    Von Tobias Mayer — 29.09.2016 um 09:09
    facebook Tweet

    Unter seiner Führung wurde die Krimiserie „Navy CIS“ zur meistgesehenen Fernsehserie der Welt. Nun ist der Produzent im Alter von nur 50 Jahren verstorben.

    NBC
    Wie der „NCIS“-Heimatsender CBS mitteilt, ist Gary Glasberg am 28. September 2016 in Los Angeles im Schlaf gestorben. Er war 20 Jahre mit der Produzentin und Drehbuchautorin Mimi Schmir verheiratet und hinterlässt zwei Söhne.

    Seit 2011 war Gary Glasberg als Showrunner der Hauptverantwortliche hinter dem Serien-Hit „Navy CIS“, unter ihm wurde die seit 2003 laufende Krimiserie zur meistgesehenen Serie weltweit (The Hollywood Reporter). 2014 legte Glasberg nach und erfand die jüngste der drei Ablegerserien, „NCIS: New Orleans“, bei der er als Showrunner ebenfalls die Hauptverantwortung trug. Laut aktuellem Vertrag hätte Glasberg beide Serien bis 2019 weiterbetreuen sollen, so der Hollywood Reporter.

    Gary Glasberg began seine Autorenkarriere Mitte der 1990er, als er Comics und Animationsserien für z. B. Warner Bros., Disney, Nickelodeon und Fox schrieb. Außerdem arbeitete er u. a. an den Serien „Shark“, „The Mentalist“, „Crossing Jordan“, „The $treet“ und „Bones“.

    Die offizielle Stellungnahme von Cast und Crew von „NCIS“: „Gary war unser Felsen, unser Cheerleader, unser Teamcaptain. Er inspirierte uns mit seiner Führung, seinen kreativen Instinkten und seinem Tiefblick. ‚NCIS‘ wird ohne ihn nicht mehr dasselbe sein, und jeder von uns wird sein lächelndes Gesicht und seinen standhaften Humor vermissen, mit denen er uns jeden Tag motiviert hat.“

    In Deutschland laufen „Navy CIS“ und „NCIS: New Orleans“ auf Sat. 1 (derzeit in Staffel 13 bzw. zwei).




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top