Mein FILMSTARTS
#WTF: Darum entstand eine der besten Actionszenen aus "Star Wars" nur aus purer Faulheit
Von Tobias Mayer — 05.10.2016 um 13:00
facebook Tweet G+Google

In unserer wöchentlichen Trivia-Serie #WTF rollen wir unglaubliche, absurde, überraschende oder auch einfach nur saulustige Geschichten aus der Welt des Films neu auf. Außerdem könnt ihr über die #WTF-Story der kommenden Woche selbst mit abstimmen!

George Lucas zählt dank „Star Wars“ zu den größten Kinovisionären überhaupt. Aber wer deshalb glaubt, dass der heutige Multimilliardär sich damals mit einem genial durchdachten Masterplan an den ersten Teil der Weltraumsaga herangemacht hat, ist trotzdem völlig schief gewickelt.


Stattdessen steckt die Entstehungsgeschichte von „Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung“ voller Zufälle, Improvisationen und Pannen! Aber zumindest eine solche Panne hatte auch etwas Gutes: Ohne sie würde der ikonische Angriff auf den Todesstern, den schließlich Luke Skywalker (Mark Hamill) mit einem machtgeleiteten Präzisionsschuss auf den wunden Punkt der Kampfstation zum Erfolg führt, ganz anders aussehen!



Wer hätte gedacht, dass es die Szene in dieser Form überhaupt nur gibt, weil sich Konzeptdesigner und Modellbauer Colin Cantwell unbedingt eine Woche Arbeit sparen wollte?

Colin Cantwell hatte sich mit seiner Arbeit an Stanley Kubricks „2001: Odyssee im Weltraum“ für den Job qualifiziert und bereits die Originalskizzen für so ikonische „Star Wars“-Raumschiffe wie die X-Flügler, die Sternzerstörer, die TIE-Jäge und den imperialen Todesstern entworfen:

Die Baupläne des Todessterns!
Vor dem Schuss mit dem Protonentorpedo fliegen Luke und seine Kameraden durch einen Graben im Todesstern bis zu ihrem Ziel – so eine Actionszene hatte es bis dahin noch nicht gegeben: Der Flug durch die enge Schlucht zählt fraglos zu den spannendsten und technisch beeindruckendsten Momenten des gesamten Films! Aber wie Cantwell erst kürzlich wieder im Rahmen einer Fragerunde auf Reddit ausführte, sollte der Todesstern zunächst gar keinen Graben haben, durch den die Rebellenpiloten hätten hindurchjagen können!

via GIPHY

George gab mir den Auftrag, einen Todesstern zu designen. Dabei hatte ich ursprünglich gar nicht geplant, dass der Todesstern einen Graben haben sollte. Aber als ich mit der Modellform arbeitete, bemerkte ich, dass die beiden Hälften genau an den Stellen zusammengeschrumpft waren, an denen sie am Ende zusammengefügt werden sollten. Es hätte eine Woche Arbeit gekostet, die Furche aufzufüllen. Um mir die Arbeit zu sparen, bin ich also zu George gegangen und habe ihm vorgeschlagen, dass der Todesstern einen Graben haben sollte. Er mochte die Idee so sehr, dass sie zu einem der ikonischsten Momente des Films führte.


Hardcore-Fans werden jetzt natürlich einwerfen, dass der Angriff auf den ersten Todesstern gar nicht durch den Äquatorgraben in der Mitte, sondern durch eine Schlucht im nördlichen Polargebiet geflogen wurde. Aber das ist völlig egal – denn ohne Cantwells Missgeschick hätte es sehr wahrscheinlich gar keine Gräben auf der Oberfläche des Todessterns gegeben!

via GIPHY

Den Todesstern werden wir übrigens schon bald wieder auf der großen Leinwand sehen: Am 15. Dezember 2016 startet das Spin-off „Rogue One: A Star Wars Story“, das zeitlich kurz vor den Geschehnissen aus „Episode IV“ angesiedelt ist. Darin versuchen die Rebellen, die Baupläne des Todessterns zu stehlen, um so eine besondere Schwachstelle der Konstruktion auszumachen ;-)



facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • The Kingsman +.
    Zustimmung!
  • Deliah C. Darhk
    @ CCHahaha ... Danke, Du fauler Sack. ;)
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub Trailer DF
Gesponsert
Mamma Mia 2: Here We Go Again Trailer DF
Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks Trailer OV
Der Grinch Trailer (4) OV
Mission: Impossible - Fallout Trailer DF
Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Reportagen
Geheimniskrämer Marvel? So früh war das Ende von "Avengers: Infinity War" bereits bekannt
NEWS - Reportagen
Mittwoch, 18. Juli 2018
Geheimniskrämer Marvel? So früh war das Ende von "Avengers: Infinity War" bereits bekannt
Netflix sieht bald anders aus: Neues Design angekündigt
NEWS - Reportagen
Mittwoch, 18. Juli 2018
Netflix sieht bald anders aus: Neues Design angekündigt
"Aquaman" erinnert an "Indiana Jones": Das FILMSTARTS-Interview mit Produzent Peter Safran
NEWS - Reportagen
Mittwoch, 18. Juli 2018
"Aquaman" erinnert an "Indiana Jones": Das FILMSTARTS-Interview mit Produzent Peter Safran
"Castlevania" ist eine der Hauptinspirationen: FILMSTARTS am Set von "The Nun"
NEWS - Reportagen
Mittwoch, 18. Juli 2018
"Castlevania" ist eine der Hauptinspirationen: FILMSTARTS am Set von "The Nun"
Dieses 5-Sterne-Meisterwerk könnt ihr ab heute auf Netflix schauen!
NEWS - Reportagen
Dienstag, 17. Juli 2018
Dieses 5-Sterne-Meisterwerk könnt ihr ab heute auf Netflix schauen!
Sie will nicht mehr gerettet werden: Unser Interview mit "Aquaman"-Heldin Amber Heard
NEWS - Reportagen
Dienstag, 17. Juli 2018
Sie will nicht mehr gerettet werden: Unser Interview mit "Aquaman"-Heldin Amber Heard
Alle Kino-Nachrichten Reportagen
Die meisterwarteten Filme
  • Mamma Mia 2: Here We Go Again
    Mamma Mia 2: Here We Go Again

    de Ol Parker

    mit Lily James, Amanda Seyfried

    Film - Musical

    Trailer
  • Mission: Impossible - Fallout
  • Sicario 2
  • Ant-Man And The Wasp
  • Sauerkrautkoma
  • The Domestics
  • Deine Juliet
  • Die Unglaublichen 2
  • Catch Me!
  • Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top