Mein FILMSTARTS
    "Gears Of War": Universal und Microsoft wollen Shooter-Reihe nun endlich ins Kino bringen
    Von Markus Trutt — 06.10.2016 um 09:19
    facebook Tweet

    Seit mehreren Jahren ist nun schon eine Adaption der beliebten „Gears Of War“-Reihe geplant, doch kam die Realisierung der Videospielverfilmung mehrfach ins Stocken. Nun scheint allerdings wieder Bewegung in das Projekt zu kommen.

    Microsoft
    Seitdem das erste „Gears Of War“ mit großem Erfolg im Jahr 2006 das Licht der Spielewelt erblickt hat, gibt es im Grunde Pläne für eine Verfilmung des populären Third-Person-Shooters. Obwohl das Projekt in „Underworld“-Macher Len Wiseman zwischenzeitlich sogar schon einen Regisseur gefunden hatte, wurde es mehrfach auf Eis gelegt. Die Adaption steht mittlerweile seit einiger Zeit wieder ohne Regisseur da, doch nimmt die Entwicklung nun wohl trotzdem Fahrt auf. Die Promotion zu „Gears Of War 4“, dem neuesten Teil der Videospielreihe, haben Entwickler The Coalition und Publisher Microsoft zum Anlass genommen, um zu verkünden (via Variety), dass die Verfilmung in Zusammenarbeit mit Universal jetzt in der Tat realisiert wird.

    Im Mittelpunkt von „Gears Of War“ steht der Elite-Soldat Marcus Fenix, der gemeinsam mit seinen knallharten Kameraden des Delta Squad versucht, die menschlichen Bewohner des Planeten Sera vor einer Invasion der Locust Horde – Monstern, die bislang im Untergrund gelebt haben – zu beschützen. Ob die Leinwand-Adaption jedoch genau diese Handlung aufgreift, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch unklar.

    The-Coalition-Chef Rod Fergusson hat dazu auf Nachfrage von Variety verkündet, dass eine Verfilmung der nächste logische Schritt zur Weiterentwicklung des Franchises wäre, das Ergebnis aber in erster Linie als Film funktionieren müsse und kein bloßer Service für Fans der Spiele sein solle: „Ich denke, man muss Filme Filme sein lassen. Es sind zwei verschiedene Medien und teilweise zwei verschiedene Zielgruppen und ich denke, dass einige Videospiel-Filme in der Vergangenheit gescheitert sind, da versucht wurde, einen Film für Gamer zu machen. Wenn man diese großartige Marke mit einer tiefgehenden Mythologie hat, aus der man interessante Geschichten machen kann, ist es fantastisch, aber wenn man nur hinter der Spielergruppe her ist, wird es kein erfolgreicher Film.“

    Als Produzenten sollen sich weiterhin Dylan Clark („Planet der Affen: Revolution“) und Scott Stuber („Central Intelligence“), die bereits seit drei Jahren mit dem Projekt in Verbindung gebracht wurden, um die Realisierung des „Gears Of War“-Films kümmern. Wer ansonsten daran beteiligt sein wird und wann der Sci-Fi-Action-Streifen in die Kinos kommen soll, ist derzeit noch nicht bekannt. Auch wurde nicht verraten, ob sich die Verfilmung weiterhin auf ein Drehbuch von „Fluch der Karibik“-Autor Stuart Beattie stützen wird.

    Die Videospielreihe selbst umfasst mittlerweile drei Hauptteile und ein Prequel. „Gears Of War 4“, wird am 11. Oktober 2016 für Xbox One und PC veröffentlicht. Alle aktuellen Infos zum neuesten Teil des Shooter-Franchises findet ihr bei unseren Kollegen von Gamestar

    Fans von Videospielverfilmungen müssen allerdings nicht bis zur „Gears Of War“-Adaption warten, um neuen Stoff zu bekommen. Schon am 27. Dezember 2016 startet nämlich „Assassin’s Creed“ in den deutschen Kinos.



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Christian G
      Für die Rolle des Cole würde Terry Crews wohl besser passen als Dwayne die Zahnfee Johnson oder wie wärs mit der Orginalstimme Lester Speight der Cole zum verwechseln ähnlich sieht? hehe
    • greek freak
      Als ultra-düster/brachialer Kriegsfilm,mit Horror-Elementen,wäre das eine tolle Trilogie.Wird wahrscheinlich aber wieder so eine weichgespülte CGI-Orgie ala "Resident Evil",schliesslich wollen wir ja die ganzen Kiddies nicht als Zielgruppe verlieren.
    • GamePrince
      Zum einen das und zum anderen könnte er auch die lockere Art und die coolen Sprüche von Cole super rüberbringen.Die perfekte Besetzung.
    • Der Eine vom Dorf
      Der Oscar für das beste Drehbuch ist vorprogrammiert. ;-)
    • GamePrince
      Dwayne Johnson als Cole ...
    • Frank F.
      Na, die trauen sich ja was. Wie war das mit Duncan Jones "Warcraft: The Beginning" ? Budget des Films: ca. 160 Millionen US-Dollar, weltweite Einnahmen an den Kinokassen: ca. 433 Millionen US-Dollar. Platz 11 der erfolgreichsten Filme des Jahres 2016 und erfolgreichste Verfilmung eines Computerspiels. Hmmh. Gleicher Verleiher, und wird Legendary von der Partie sein? Also, Universal traut sich was, und mit Microsoft hätten sie einen finanzstarken Partner zur Seite. Steht unter Beobachtung.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    Hustlers Trailer OV
    3 From Hell Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Uncut Gems Teaser OV
    Ich war noch niemals in New York Trailer (2) DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    "Birds Of Prey": Auf dem Poster ist Margot Robbie von lauter schrägen Vögeln umgeben
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    "Birds Of Prey": Auf dem Poster ist Margot Robbie von lauter schrägen Vögeln umgeben
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top