Mein FILMSTARTS
Mega Fail: Diese 10 Filme wurden durch idiotische Studioentscheidungen ruiniert
Von Daniel Tubies — 13.10.2016 um 09:00
facebook Tweet G+Google

Unsicherheit, Zeitmangel und sogar Rache: Immer wieder sabotieren Studio-Bosse große Film-Produktionen. Nachfolgend haben wir zehn besonders kuriose Beispiele für blödsinnige Entscheidungen zusammengetragen:


Blade Runner

Ridley Scotts „Blade Runner“ hat das Sci-Fi-Genre in den vergangenen Jahrzehnten nachhaltig geprägt und ist inzwischen längst als Meisterwerk anerkannt. Das war zum Zeitpunkt des Kinostarts 1982 allerdings noch ganz anders: Damals blieb dem Kultfilm nicht nur der finanzielle Erfolg versagt, auch die Reaktionen von Presse und Publikum fielen zu großen Teilen alles andere als positiv aus. Das mag auch daran gelegen haben, dass die Kinoversion in vielen Punkten nicht mehr Ridley Scotts Vision des düsteren Cyberpunk-Märchens entsprach.

Die Probleme begannen schon während der Finanzierung des Projekts: Nachdem die Produktionsfirma Filmways bereits über 2,5 Millionen US-Dollar investiert hatte, annullierte sie unerwartet den Vertrag. Nur durch eine komplizierte Vereinbarung mit Tandem Productions, der Hongkong-Kino-Legende Run Run Shaw und Warner Bros. gelang es Produzent Michael Deeley, auf die Schnelle das nötige Budget von 21,5 Millionen Dollar zusammenzubekommen.

Bei den von Spannungen zwischen Regisseur Scott, den Schauspielern (insbesondere Hauptdarsteller Harrison Ford fühlte sich zu wenig beachtet) und der Crew geprägten Dreharbeiten, stellte sich bald heraus, dass das Budget allzu knapp kalkuliert war – es wurde um satte vier Millionen Dollar überschritten. Das wiederum führte aufgrund einer entsprechenden Vertragsklausel dazu, dass die Rechte an dem Film alleine an Tandem Productions gingen. Als die ersten Testvorführungen der Rohfassung vorwiegend negative Reaktionen nach sich zogen, gaben die Geldgeber eine Umgestaltung in Auftrag – und diese schmeckte Ridley Scott und Harrison Ford so gar nicht.

Zur Verärgerung des Regisseurs wurde ein Happy End eingefügt (für das ungenutzte Luftaufnahmen aus der Anfangssequenz von Stanley Kubricks Horror-Meisterwerk „Shining“ verwendet wurden), während Ford reichlich lustlos und desillusioniert nachträglich mehrere Voice-Over-Kommentare einsprechen musste, die das Ziel hatten, die Handlung verständlicher zu machen. Damit war das letzte Wort in Sachen „Blade Runner“ allerdings noch lange nicht gesprochen, denn heute existieren
insgesamt fünf Fassungen des Films: Nach der angesprochenen Arbeitskopie, der US-Kinoversion und einer internationalen Variante jener Version mit mehr Gewaltszenen, erschien 1992 ein Director’s Cut, der weitgehend Scotts Vorstellungen entsprach. Aber erst über den Final Cut von 2007 hatte der Regisseur die vollständige Kontrolle und damit fand seine Vision doch noch den Weg zum Publikum.




facebook Tweet G+Google
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Jimmy V.

    Ja, das ist der totale Hipster-Scheiß und nervt.

  • Jimmy V.

    Gutes Special, vieles kennt man aber schon. Um Kanes und Thorntons Filme tut es mir am meisten leid.

  • Silvio B.

    Finde ich auch. Für mich ist es sogar der Beste der Reihe.

  • Knarfe1000

    Alien 3 ist ein guter Film. Und mir gefällt die Kinofassung besser als der DC.

  • greek freak

    Oh ja,"Last Action Hero" ist grossartig,vor allem weil Arnie sich und das gesamte 80er Macho-Action Kino,durch den Kakao zieht.Alleine das Intro,mit Arnie als Hamlet!

  • greek freak

    Die Gebrüder Weinstein,sind ja berüchtigt dafür,das sie Regisseuren immer rumpfuschen.Aktuell wieder mit "Snowpiercer",aber das hat sich Regisseur Bon Joong-ho,völlig zurecht,nicht gefallen lassen und mächtig Ärger in der Presse gemacht.

  • Frank F.

    Und wieder ellenlanges durchklicken...Nutzerunfreundlich...Next, please!

  • Knarfe1000

    Finde ich gerade gut, dass man die symphatische Nebenfigur gleich mal hopps gehen lässt. Happy-Ends finde ich einfach nur langweilig.

  • Hermse

    I am Legend ist sicherlich nicht besser als die ursprüngliche Version. Denn darum ging es eigentlich. Das die Sicht der Dinge (die anderen sind die Bösen) immer von der Perspektive abhängt. Der fertige Film ist wieder nur amerikanische Heldenlobhubellei wie schon 1millionen mal gesehen.

  • Hermse

    Wenn Alien 3 Schrott ist, was ist denn dann der vierte Teil? Radioaktiver Sondermüll?

  • the killing joke

    alter gehst du mit mit deinem scheiss "next, please" aufn sack!!! sei einfach ruhig und gut ist.

  • Frank F.

    noch so ein Armer der Hilfe braucht und es nicht merkt...Next, please!

  • Frank F.

    Ja, was sind Deine Fantasien? Erzähl sie Deinem Psychiater. Next, please!

  • Knarfe1000

    Ich fand Alien 3 mit jeder Sichtung besser. Schlechte oder gar störende Schauspieler kann ich keine erkennen. Sicher fehlt für ein Meisterwerk a la Alien der Feinschliff, aber die Ansätze sind gut.

  • Fain5

    Ich glaube ich muss mir mal den Final Cut von Blade Runner angucken. Fand ihn nämlich jetzt garnicht so super wie alle tun.

  • Fain5

    Also ich finde, das 10 Filme noch human sind im Gegensatz zu den 150 Schauspielerinnen mit Nacktszenen. Was mich viel mehr stört sind die GIF´s die einem echt das Lesen schwer machen. Das muss doch nicht sein.

  • Da HouseCat

    atmosphärisch und optisch war der aber trotzdem ne wucht. schön dreckig und düster.

  • Da HouseCat

    mann, wie oft ich diese beiden punkte anspreche, ABER ist nunmal so....in erster linie haute einen deses szenario, dieses dreckige düstere bild und die atmo aus dem hocker...die story hab ich anfangs überhaupt nicht gecheckt, aber ich war damals von dem look einfach völlig aus dem häuschen.

    und ford rockte hart. ich liebe einfach noir krimis und dann noch im genialen cyberpunk look.

  • Frank F.

    Austeilen & nicht einstecken können ...war ja klar!

  • Da HouseCat

    liegt evtl daran, dass ich in anderer reihenfolge gesehen habe. tatsächlich habe ich die filme rückwärts gesehen: teil3 im tv und gefiel mir. dann teil2, meisterwerk und teil1 war ok und fand ich dann erst später besser (man empfindet filme tatsächlich ganz anders mit dem alter).

    ja prometheus ist wirklich schade drum.

  • Frank F.

    Echt jetzt, 150 Schauspieler mit (...)?! Das klingt nach Klick-Marathon. Aber, ich bleibe dabei...mir macht das Durchklicken keinen Spaß! Verstehe aber den Ansatz von Filmstarts. Trotzdem gibs Kritik...immer feste druff ;)

  • Da HouseCat

    ich merke gerade, dass ich den auch noch nicht gesehen habe, wohl nur den dc, weil nach 2007 habe ich blade runner sicherlich nicht nochmal geschaut.

    müsste man dann wohl die enden vergleichen.

    mal abchecken.

  • Darklight ..

    Gut, daß du die Rechte nicht geteilt hast...
    Alles nurrrr Neid.
    *LOL

  • Frank F.

    Mitlaufen-Mitbrüllen und nach nem Konter Klugscheißen. Du bringst es nicht. Lass gut sein.

  • HalJordan

    Also Lester hat Superman 2 ganz sicher nicht besser gemacht. Es hat einen guten Grund, weshalb er sonst nichts mehr auf die Reihe brachte. Die besten Szenen aus Superman 2 sind Richard Donner zu verdanken.

  • HalJordan

    Gibt´s den Donner Cut auch auf deutsch?

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Filme-Specials
Zum Start der Jo-Nesbø-Verfilmung "Schneemann" mit Michael Fassbender: Die 7 eisigsten Thriller
NEWS - Reportagen
Dienstag, 17. Oktober 2017
Zum Start der Jo-Nesbø-Verfilmung "Schneemann" mit Michael Fassbender: Die 7 eisigsten Thriller
"Happy Deathday" ist der nächste Horror-Hit: Kinocharts USA Top 10
NEWS - Im Kino
Sonntag, 15. Oktober 2017
"Happy Deathday" ist der nächste Horror-Hit: Kinocharts USA Top 10
Zum Heimkino-Start von "King Arthur: Legend Of The Sword": Warum Guy Ritchie der King of Cool unter den Regisseuren ist
NEWS - Stars
Donnerstag, 12. Oktober 2017
Zum Heimkino-Start von "King Arthur: Legend Of The Sword": Warum Guy Ritchie der King of Cool unter den Regisseuren ist
Zum Heimkinostart von "King Arthur: Legend Of The Sword": Die besten Schwertkämpfe der Filmgeschichte
NEWS - Bestenlisten
Donnerstag, 12. Oktober 2017
Zum Heimkinostart von "King Arthur: Legend Of The Sword": Die besten Schwertkämpfe der Filmgeschichte
Alle Kino-Specials
Die beliebtesten Trailer
<strong>Black Panther</strong> Trailer (2) DF
Black Panther Trailer (2) DF
2 396 Wiedergaben
<strong>X-Men: New Mutants</strong> Trailer DF
X-Men: New Mutants Trailer DF
9 028 Wiedergaben
<strong>Happy Deathday</strong> Trailer DF
Happy Deathday Trailer DF
5 103 Wiedergaben
<strong>Fack ju Göhte 3</strong> Trailer DF
Fack ju Göhte 3 Trailer DF
36 658 Wiedergaben
<strong>Star Wars 8: Die letzten Jedi</strong> Trailer DF
Star Wars 8: Die letzten Jedi Trailer DF
29 885 Wiedergaben
<strong>Schneemann</strong> Trailer DF
Schneemann Trailer DF
9 403 Wiedergaben
Alle Top-Trailer
Back to Top