Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    10 Filme mit komplett anderen Enden als die Bücher, auf denen sie basieren
    Von Daniel Tubies — 18.11.2016 um 09:00
    facebook Tweet

    Immer wenn ein Film stark von seiner Vorlage abweicht, folgt fast schon automatisch ein großer Aufschrei bei den Fans des Buches. Dabei sind manche der Filmenden viel besser als die der Vorlagen! Natürlich Spoiler-Warnung!

    Universal Pictures Germany
    Jurassic Park
    (basiert auf dem gleichnamigen Roman von Michael Crichton)

    Wie das Buch endet: Als die Regierung von Costa Rica erfährt, welche Katastrophe sich im Dino-Park ereignet hat, bombardiert die Luftwaffe die Insel Nublar mit Napalm. Die beiden Kinder Lex und Tim können sich retten, ebenso wie der Paläontologe Dr. Alan Grant und die Paläobotanikerin Ellie Sattler. Multimilliardär John Hammond wird von Dinosauriern gefressen. Der Chaostheoretiker Ian Malcolm wird beim Angriff zurückgelassen, weil die Gruppe annimmt, er sei dabei gestorben (tatsächlich überlebt er allerdings, wie die Buch-Fortsetzung enthüllt).

    Alle Überlebenden werden festgenommen und in einem Hotel zu den Vorfällen befragt. Nach mehreren Wochen in Gewahrsam bekommt Dr. Grant Besuch vom amerikanischen Doktor Marty Gutierrez. Dieser informiert ihn, dass im Dschungel von Costa Rica einige Dinosaurier gesichtet worden seien. Gutierrez setzt Grant außerdem davon in Kenntnis, dass er und die anderen Überlebenden bis auf weiteres im Hotel eingesperrt bleiben.

    Wie der Film endet: Nach einem strapaziösen Überlebenskampf können sich Ellie Sattler (Laura Dern) und Dr. Alan Grant (Sam Neill) samt der beiden Kinder Lex (Ariana Richards) und Tim (Joseph Mazzello) in den Kommandoraum des Parks retten. Es gelingt Lex, die Sicherheitssysteme wieder einzuschalten. Per Telefon fordert Dr. Grant den Multimilliardär John Hammond (Richard Attenborough) auf, einen Hubschrauber zu organisieren.

    Als die Gruppe um Dr. Grant von zwei Velociraptoren angegriffen wird, müssen sie den Kontrollraum verlassen, doch auf ihrer Flucht schneiden die Dinosaurier ihnen den Weg ab. Allerdings greift der plötzlich auftauchende Tyrannosaurus Rex die beiden Raptoren an, sodass Grant, Sattler, Lex und Tim erneut davonlaufen können. Gemeinsam mit Hammond retten sie sich in einen Helikopter und verlassen – begleitet von mehreren Flugdinosauriern – die Insel.

    Welches Ende uns besser gefällt: Der Schluss des Films ist ein wohltuendes Happy End nach einer nervenaufreibenden Tour de Force – hätte im Kino absolut keinen Sinn ergeben, die Protagonisten noch monatelang in einem Hotelzimmer einzusperren.




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deathworld
      Kann dir nur Recht geben. Einer der härtesten Schlüsse aller Zeiten.
    • Sven McClane
      Chapeau, ein mehr als lesenswertes Special, das ihr bald mal fortsetzen solltet. Die hier vom Autor gelobte Happy End-isierung der Filmfassungen von „Stirb Langsam“ und „Rambo“ sehe ich allerdings eher kritisch. Krassestes Beispiel dieser Glattmacherbestrebung von vermeintlich zu düsteren Stoffen ist „Pretty Woman“(wenn auch nicht vom Roman zum Film, sondern vom Originalskript zur letzten Fassung): die berühmteste Liebeskomödie der Welt war ursprünglich als sehr hartes, realistisches Drama angelegt und Julia Roberts war auch nicht erste Wahl. Jennifer Jason Leigh soll förmlich vor Wut explodiert sein, als der Regisseur ihr die radikalen Drehbuchänderungen damit erklärte, dass Vivian den Job erst ein paar Wochen mache und darum noch so richtig Spaß dabei habe.
    • Fain5
      Ihr hättet bei Der Nebel ruhig noch erwähnen können, dass selbst King sagte, ein besseres Ende hätte auch er nicht schreiben können als das des Films.UND ACHTUNG AN ALLE DIE DER NEBEL NICHT GEGUCKT HABEN:lest es nicht, das Ende ist wirklich eins der fiesesten der Horrorfilmgeschichte und sollte ohne jede Vorwarnung geguckt werden.
    • Da HouseCat
      puh, kann mich überhaupt nicht mehr an die beiden jurassic park bücher erinnern.ausser, dass da sehr detailliert so mancher tod geschildert wurde und die gruppe vom trex in einem fluss gejagt wird.glaube aber, dass beide bücher recht spannend waren.
    • Daniel Tubies
      Ein Tausendsassa, dieser Malcolm. Da war Jeff Goldblum doch wirklich die logische Wahl ;) Danke für den Hinweis.
    • GordonJ87 ..
      Sehr schönes und interessantes Special.
    • Daniel Tubies
      Stimmt. Keine Ahnung, wie mir der Fehler unterlaufen konnte. Aber danke für die Korrektur :) Dauert noch ein bisschen, bis die Änderung sichtbar wird.
    • Daniel Tubies
      Ach, vielen Dank, aber ich hab den richtigen Trailer trotzdem mal eingebaut ;) Dauert noch ein bisschen, bis die Änderung sichtbar wird.
    • Manuel G.
      Genau genommen von Compys 😃
    • pil
      Unter der World War Z Beschreibung den Waynes World Trailer zu zeigen zeugt von Kreativität Filmstarts :)
    Kommentare anzeigen
    Back to Top