Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Sci-Fi-Thriller "Snowpiercer" als Serie: TNT bestellt Pilotepisode vom Co-Autor der "Avatar"-Sequels
    Von Annemarie Havran — 22.11.2016 um 16:51
    facebook Tweet

    Joon-ho Bongs gesellschaftskritischer „Snowpiercer“ ratterte im April 2014 über die deutschen Kinoleinwände, 2015 wurde dann eine Adaption als TV-Serie geplant. Nun hat TNT die Pilotfolge bestellt, Josh Friedman ist als Autor und Showrunner an Bord.

    Wild Side Films / Le Pacte
    Bereits im November 2015 berichteten wir, dass Marty Adelsteins Tomorrow Studios eine Umsetzung von Joon-ho Bongs „Snowpiercer“, der wiederum auf der französischen Graphic Novel „Le Transperceneige“ basiert, in Serienform planen. Genau ein Jahr später sind diese Pläne wesentlich konkreter geworden: Laut Variety hat der Sender TNT eine Pilotepisode zur Sci-Fi-Serie in Auftrag gegeben. Als Produzent und Showrunner wird Josh Friedman das Projekt überschauen und auch das Drehbuch schreiben. Friedman produzierte u. a. die Serie „Terminator: S.C.C.“ und arbeitet aktuell als Co-Autor an den Fortsetzungen zu James Camerons „Avatar“ mit.

    Im dystopischen Thriller „Snowpiercer“ haben nur wenige Menschen einen tödlichen Kälteeinbruch überlebt und sich an Bord eines Zuges gerettet, der nun ohne Halt durch die Eiswüste rast. In dem Zug selbst sind die Menschen strikt nach Klassen getrennt: In den vorderen Abteilen lassen es sich die Reichen gutgehen, während die Armen am Ende des Zuges für den Luxus im vorderen Bereich schuften müssen – bis sie eine Revolution in Gang setzen.

    FILMSTARTS bewertete das „brillante Science-Fiction-Drama“ mit u. a. Chris Evans, Tilda Swinton und Jamie Bell mit 4,5 Sternen. Wie gut die Pilotfolge der Serie ausfällt und ob es zur Bestellung einer ganzen Staffel kommt, bleibt abzuwarten – noch ist kein anvisierter Veröffentlichungstermin für das Projekt bekannt.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Da HouseCat
      terminator staffel 1 wurde aber wenigstens mit liebe zu den ersten beiden filmen gedreht. staffel 2 war da eher schon achterbahn.ma wird sehen, aber es gibt klar zuviel serien.irgendwie komme ich in garnix mehr hinterher...filme, serien oder spiele.filme ist ja noch leicht, aber bei serien und spielen braucht es ebend zeit.
    • Da HouseCat
      evil dead ist aber sehr gut und gerade für fans der reihe ein heiden spass.westworld fand ich die ersten folgen langweilig, from dusk till dawn kappes.
    • Da HouseCat
      naja, haben schnell gemerkt, dass jetzt auch bei serien kohle zu holen ist.
    • greek freak
      Das scheint ein neuer Trend zu sein,jeder Kinofilm,der bei 3 nicht auf den Bäumen ist,wird zur Serie verwurstet.Meistens,werden diese Serien nach einer oder einer halben Staffel abgesetzt.Ausnahmen sind nur Westworld,aber da ist ein Jonathan Nolan involviert plus da wurde von HBO richtig Kohle reingesteckt oder Ash vs Evil Dead und From Dusk Till Dawn,die werden von Sam Raimi und Robert Rodriguez produziert,also den jeweiligen Machern der Originale.
    • FAm Dusk Till Dawn
      "...Friedman produzierte u. a. die Serie „Terminator: S.C.C.“Dann ist ja klar, wohin der Zug fährt ...Hier gehts wohl nur wieder darum, etwas mit einem großen Namen in den Serien Fleischwolf zu schubsen.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top