Mein FILMSTARTS
    Überraschung! James Franco ist Teil der Besetzung von "Alien: Covenant"
    Von Björn Becher — 10.12.2016 um 08:58
    facebook Tweet

    Für „Alien: Covenant“ von Ridley Scott wurde bereits eine namhafte Besetzung angekündigt. Der Film ist längst abgedreht, doch nun wurde noch ein berühmtes Cast-Mitglied bekannt: James Franco ist auch dabei.

    20th Century Fox
    Wie avpgalaxy.net berichtet, ist James Franco neben unter anderem Katherine Waterston, Michael Fassbender, Demian Bichir, Billy Crudup und seinem Busenkumpel Danny McBride Teil der Besetzung von „Alien: Covenant“. Der Schauspieler wurde ursprünglich nicht für das Sci-Fi-Horror-Abenteuer von Ridley Scott angekündigt.

    Damit kommt es doch noch zu einer neuen Sci-Fi-Zusammenarbeit von James Franco und Fox nach „Planet der Affen: Prevolution“. Denn eigentlich sollte der wandelbare Schauspieler für das Studio die Hauptrolle in „The Predator“ bekleiden, Medienberichten nach sollen Francos Agenten sich mächtig ins Zeug gelegt haben, um dem Schauspieler den Part in der „Predator“-Neuauflage von Shane Black zu sichern. Franco stieg dann aber doch aus, weil sich der Drehplan mit einem anderen Projekt überschnitten hat, das er wohl lieber machen wollte: „Kin“, ebenfalls ein Sci-Fi-Film.

    Details zur Rolle von James Franco gibt es übrigens auch. Wir weisen dabei aber darauf hin, dass diese Details für einige Leser als SPOILER zu verstehen sein könnten. Weiterlesen daher auf eigene Gefahr!

    SPOILER-WARNUNG!

    James Franco spielt nach den Informationen von avpgalaxy.net die Figur Branson, den Captain des Raumschiffes Covenant und den Ehemann der Figur von Katherine Waterston. Seine Auftritte beschränken sich angeblich aber fast ausschließlich auf die ersten zehn Minuten des Films, später habe er nur noch ein paar kleine Szenen. Angeblich spielt James Franco aber in der Werbekampagne für den Film eine zentrale Rolle. So seien virale Spots mit ihm gedreht worden, die dann wohl im Vorfeld des Films im Netz gestreut werden.

    SPOILER-ENDE

    In „Alien: Covenant“ entdeckt ein Kolonisationsraumschiff einen neuen Planeten. Doch das vermeintliche Paradies offenbart sehr schnell seine dunklen Seiten. Kinostart ist am 18. Mai 2017. Gerade wurden US-Journalisten erste Ausschnitte gezeigt, die von diesen als „blutig“ und „gruselig“ beschrieben wurden.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • someone5
      Es ist beeindruckend, wie breit Franco aufgestellt ist. Vom kleinen Independent Movie bis zum Blockbuster, von Slapstick Komödien bis zu sehr ernsten Tiefsinnigen Themen. Von Produktion, Musik, Regie, Drehbuch bis zum Schauspielern selbst. Dazu noch Branchenfremde Engagements in der IT Branche. Der Mann mach einfach so viel und wirkt dabei so erfrischend Bodenständig.Auch wenn ich Ihn als Person gut finde, frage ich mich warum der Mann so viele Rollen ergattert. Als Schauspieler ist er OK, nicht sonderlich herausragend. Sein Name ist im Mainstream noch nicht so das Zugpferd, dass die Studios sich um Ihn reisen dürften. Er und seine Agenden scheinen richtige Arbeitstiere zu sein. Respekt.
    • Bj?rn Becher, FILMSTARTS.de
      Dazu ist er Maler, Fotograf, Skulpturen-Künstler, Romanautor, Poet,... - ich glaube der Tag von James Franco hat einfach 48 oder sogar 72 Stunden...
    • Frank C.
      Eine schlechtere Nachricht hätte ich nicht bekommen können. James Franco ist die schlechteste Auswahl die man nur treffen kann. Er hat null Ausstrahlung und taugt zu garnichts. Seine bisherigen Filme bestätigen das. In keinem seiner Filme fand ich den nur annährend sympatisch. Gerade als ich mich freute, dass er nicht im neuenPredator Film der Hauptdarsteller sein wird, muss ich erfahren dass er indiesem Alien-Film mitspielt. Ich bin maßlos enttäuscht. Noch dazu spielt er denEhemann von Ripley’s Mutter was heisst; Er ist Ellen Ripley’s Vater! MeinGedanke mag für manche zu heftig sein, aber er ist eine kompletteFehlbesetzung. Ich habe jeden Tag nach den aktuellen News für diesen Film geschaut und hab mich bis heute auf den Film riesig gefreut, doch die Freude ist bei mir vorbei. Ich kann nur sagen, der Hass an diesem Schauspieler hat mit Spider-Manangefangen und wird auch nach Alien Covenant weiterbestehen. Eine echteVerschwendung!
    • Vazz1988
      Ironie?Freu mich auf Franco in dem Film.
    • Blood_Simple
      Also du musst mit Ihm (Franco) echt Probleme haben! Schlecht ist er auf jeden Fall nicht, ich sehe ihn gern...
    • Blood_Simple
      Ich frage mich eher, was das Ganze hin und her von Scott sollte....erst die Aussage, er wolle sich mit dem nächsten Film noch mehr von Alien entfernen da ja "jede Idee mal totgeritten ist und er es nicht mehr hören kann und auch keine Lust drauf habe" nur um dann einen doch wohl anderen Film zu machen als ursprünglich vorgesehen da Mr. Neill Blomkamp mit einem augencheinlich sehr guten Drehbuchbuch für Alien 5 um die Ecke kam. Wie es weiterging weiß man, Blomkamp wurde zuletzt haupsächlich von R.Scott gestoppt usw. usw. bla bla bla.Ich persönlich freue mich sehr, wenn Alien Covenant wieder mehr zurück zu den Wurzeln geht und uns Xenomorph's zeigt (in Hülle und Fülle). Und auch auf ein James Franco freue ich mich, da er immer zumindest eine gute Leistung bringt!
    • screener
      127 stunden!
    • Fain5
      Hm ich finde dich nicht sympathisch also scheiss drauf :D
    • pil
      Also tatsächlich ist mir Franco in letzter Zeit etwas zu omnipresent. Gerade wie auch immer herausgestellt wird was er doch für ein Allroundtalent ist. Oder bin ich nur neidisch? Naja, aber deswegen einen Schauspieler "hassen"? Neee, dass nenn ICH richtige Verschwendung!
    • Frank F.
      und Filmproduzent, Blogger, Youtuber und Förderer von Talenten.
    • Frank F.
      Von mir aus, kann auch der Papst mitspielen...Haupstsache, es geht wieder in die unheimlichen Tiefen des Alls...und mind. ein Xenomorph geistert durch kranke Tunnel, zu fieser Mucke, und lehrt mich erneut das Fürchten.
    • Deliah C. Darhk
      Hass ist ein ziemlich hartes Wort für eine sehr unschöne Emotion.Bist Du dir sicher, nicht nur "Ablehnung" zu meinen?Ansonsten solltest Du dir bewusst machen, dass Hass immer nur den Einen schmerzt, der ihn empfindet.
    • Darklight ..
      Das iss eine perfekte Beschreibung von Franco:"Wenn er WILL kann er richtig gut sein...":)
    • Frank C.
      Ich schreibe Hass, weil es epische Filme waren die er mit seiner Mitwirkung versaut hat. Ich nehme das vielleicht zu persönlich, aber es ist das was ich Franco gegenüber empfinde. In einem anderen neuen Film ist er ein Pornoregisseur. Zwar ist es nur eine Rolle, aber das zeigt doch, dass er in einem Alien Film nichts zu suchen hat. Ich kann es mir nicht schön reden, es ist einfach wie es ist: Er sollte nicht versuchen auf höheren Niveau zu gehen und da unten bleiben wo er ist.
    • Frank C.
      Hast du gut gemacht, bekommst ein Stern dafür
    • Frank C.
      Beruht auf Gegenseitigkeit
    • Deathworld
      Mimimi!
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Susi und Strolch Trailer OV
    Rambo 5: Last Blood Teaser (2) OV
    Underwater - Es ist erwacht Trailer DF
    Jojo Rabbit Teaser DF
    Angel Has Fallen Trailer (2) DF
    Ad Astra - Zu den Sternen Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Casting-Coup! "Game Of Thrones"-Star Kit Harington kommt ins MCU – aber für welchen Film?
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 24. August 2019
    Casting-Coup! "Game Of Thrones"-Star Kit Harington kommt ins MCU – aber für welchen Film?
    Verfilmung des Bestsellers "Metro 2033" kommt doch – aber nicht aus Hollywood
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 23. August 2019
    Verfilmung des Bestsellers "Metro 2033" kommt doch – aber nicht aus Hollywood
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top